Werbung

Nachricht vom 23.08.2021    

"Ein Konzert besonderer Art": Mit Musik kulturelle Grenzen überwinden

Nicht nur ruhig, sondern auch etwas nachdenklich, wurde das Publikum am kürzlich im Dorfgemeinschaftshaus Alsbach: Ein Konzert mit Musikern verschiedener Nationen vereinte Stilrichtungen "vom Morgenland zum Abendland"

Ein Konzert in Alsbach führte musikalisch "vom Morgenland ins Abendland". (Foto: Privat)

Alsbach. Ronas Sheikhmous, ein Kurde aus Syrien, erzeugte mit seinen Duduks Gänsehaut beim Publikum. Simav Hussein, ebenfalls Kurdin aus Syrien, präsentierte neben Geige und Gitarre auch ihre Stimme als ihr beeindruckendstes Instrument. Jorge Raphael Rivera Andrade aus Ecuador, ein lustiger Kandidat, absolut genial mit Bass und Saxophon, Shadi Al Housh aus Syrien, Initiator dieser Konzertreihe, und Iris Köppen aus Deutschland zauberten mit ihren Perkussionsinstrumenten Rhythmen und wahre Trommelgewitter durch den Saal im DGH.

Avehounkpan Emmanuel Serge aus Benin, ein in Frankreich sehr bekannter Gitarrist und Sänger, beeindruckte unter anderem mit „Stand by me“. Nach einem Geburtstagsständchen, gesungen in sechs Sprachen für einen Geburtstagsgast, war Andrew aus England mit seinem Dudelsack die britische Überraschung des Abends.

Yma America Martinez aus Venezuela, bekannt als die „Stimme Lateinamerikas“ nahm das Publikum mit auf eine musikalische Reise durch Südamerika.

Es war in der Tat ein ganz besonderes Konzert, einfach zum staunen und zuhören, mit ganz besonderen Musikern. Nicht alleine wegen deren internationaler Bekanntheit, sondern auch wegen ihrer Intention „Vom Morgenland zum Abendland“, der sie mit ihrer Musik und Gesang folgen. Die Idee kam von Shadi Al Housh zur Verständigung verschiedenster Kulturen, um durch Musik mit Instrumenten aus ebenso verschiedenen Bereichen Barrikaden zu überwinden. Shadi Al Housh ist der Meinung: „Egal welche Sprache wir sprechen, Musik spricht alle Sprachen und schafft sogar wortloses Verstehen“!



Ein besonderer Dank richten die Veranstalter an die IG Alsbach, die sich formal und aktiv für das Konzert engagiert hat, der „Demokratie Leben im Kannenbäckerland“ mit Sharon Heinen, Jutta Jung für das Frühstücksbuffet, den unermüdlichen Helfern vor, während und nach dem Konzert, und den Sponsoren, ohne deren Unterstützung dieses bewegende Konzert nicht vollständig hätte finanziert werden können. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Ransbach-Baumbach auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


MORRISON HOTEL - Greatest Doors Cover Band in Hachenburg

Hachenburg. So eine Stimme, so ein Konzert darf man sich einfach nicht entgehen lassen. "The Morrison Hotel“ spielen nicht ...

Stadthalle Ransbach-Baumbach: Konzertabsage und Ankündigung Lesung

Ransbach-Baumbach. Das für Samstag, dem 23. Oktober, vorgesehene Konzert mit „One of these“ – Pink Floyd Tribute-Band ist ...

Gemütlicher Abend mit Liedermachern und Kritzel-Comedy

Enspel. Ein gemütlicher Abend zum Schmunzeln, Zuhören und Zusehen wird am Freitag, dem 29. Oktober, ab 19 Uhr, im Stöffel-Park ...

Die freundlichen Herren kommen nach Hachenburg

Hachenburg. „dfh“, bestehend aus Frontmann Andreas Weiler, den beiden Gitarristen Daniel Krautkrämer und Matthias Massion, ...

Zum 70. Geburtstag von Ortheil: Lesung aus zwei neuen Büchern in Wissen

Wissen. Die Besucher dürfen sich auf die Vorstellung von Ortheils neuem Roman „Ombra“ und das Geburtstagsbuch „Ein Kosmos ...

Klassikkonzert für guten Zweck in Nentershausen

Nentershausen. „Kultur an jeder Milchkanne“ – unter diesem Motto lädt am Sonntag, dem 31. Oktober, der Freundes- und Förderkreis ...

Weitere Artikel


CDU-Fraktion stellt Antrag zur Wasserversorgung in Montabaur

Montabaur. Die Stadt Montabaur bezieht - wie alle Orte der Verbandsgemeinde - Wasser aus heimischen Quellen gemischt mit ...

Mannschaften der SG Grenzbachtal konnten keine Punkte mitbringen

Marienhausen. In der Anfangsphase war Grenzbachtal ganz gut im Spiel, aber mit zunehmender Spieldauer bekam Siershahn mehr ...

Corona im Westerwaldkreis: Infektionsraten weiter steigend

Montabaur. Der relevante Inzidenzwert des Kreises liegt damit bei 45,6 und bleibt wieder unter dem durchschnittlichen Landeswert, ...

Westerwaldverein Bad Marienberg geht auf Wanderung

Bad Marienberg. Siebzehn Wanderfreunde trafen sich am Sonntagmorgen zu einer Wanderung in der Burbacher Heide. Nach kurzer ...

Rennerod: Eishörnchenaufsteller geklaut

Rennerod. Die Polizei vermutet, dass mehrere Personen an dem Diebstahl beteiligt gewesen sein müssen, denn der Aufsteller ...

Nicole nörgelt... über Wellenreiter und Absteiger

Armer Armin Laschet. Das hat er sich sicher auch nicht träumen lassen, dass er so schnell vom strahlenden Hoffnungsträger ...

Werbung