Werbung

Nachricht vom 19.08.2021    

evm unterstützt DRK und THW in Westerburg und Höhn

3.000 Euro aus dem Spendenprogramm „evm-Ehrensache“ gehen an drei Ortsvereine aus der Verbandsgemeinde Westerburg. Die Spende dient zur Unterstützung der Jugendarbeit in den Vereinen.

Norbert Rausch übergibt den Spendenbetrag gemeinsam mit dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde Westerburg, Markus Hof, an die Vertreter von DRK und THW. (Foto: evm/Röder-Moldenhauer)

Westerburg. Über insgesamt 3.000 Euro aus der „evm-Ehrensache“ dürfen sich drei Vereine aus der Verbandsgemeinde Westerburg freuen. Mit ihrem Spendenprogramm unterstützt die Energieversorgung Mittelrhein (evm) jedes Jahr Vereine und Institutionen aus der Region, wenn es um kulturelle, soziale und gemeinnützige Projekte geht.

Am Dienstag, 17. August, übergab Norbert Rausch, Kommunalbetreuer bei der evm, gemeinsam mit dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde Westerburg, Markus Hof, den Spendenbetrag an die begünstigten Vereine. „Ehrenamtliche Leistung zu sehen und anzuerkennen, liegt mir am Herzen“, erklärt Markus Hof. „Ich freue mich, dass wir die Vereinsarbeit des Deutschen Roten Kreuz, Ortsverein Westerburg und Höhn, sowie das Technische Hilfswerk Westerburg mit der Spende der evm unterstützen können. Die Spende dient zur Unterstützung der Jugendarbeit in den Vereinen. Wie die aktuellen Ereignisse zeigen, sind die Leistungen der drei Vereine wertvoll sowohl für die Bürgerinnen und Bürger in der Verbandsgemeinde als auch überregional.“



Einen Spendenbetrag in Höhe von jeweils 1.000 Euro erhalten der DRK Ortsverband Westerburg, der DRK Ortsverband Höhn und das THW Ortsverband Westerburg. Die Vertreter der Vereine zeigten sich dankbar für die Auswahl und die damit verbundene Anerkennung. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Muss im Westerwald Pflaster aus Vietnam bestellt werden?

Für die Neugestaltung des Burggartens in Hachenburg werden neben rund 250 Quadratmetern gebrauchtem Pflaster auch 600 Quadratmeter neues Pflaster, das in Vietnam bestellt wurde, eingebaut. Ein Anbieter von gebrauchtem Pflaster aus Münster übt harsche Kritik.


Region, Artikel vom 19.10.2021

Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Ein kräftiges Tief braut sich bei den Britischen Inseln zusammen. Die Wetterexperten tauften es auf den Namen Hendrik. Das Tief verstärkt sich bis Donnerstag und bildet ein kleines Teiltief mit dem Namen Ignatz. Dieses Sturmtief zieht in der Nacht zum Donnerstag (21. Oktober) und am frühen Morgen über den Westerwald hinweg.


Verdacht der gefährlichen Körperverletzung: Zeugen gesucht

Am Sonntag, dem 17. Oktober, kam es zu einem Fall von gefährlicher Körperverletzung in Montabaur. Die Polizei Montabaur sucht mit einer Pressemitteilung nach Zeugen, welche Hinweise zum Vorfall geben können.


Feuerwehr Kroppach-Giesenhausen stellt Weichen für die Zukunft

Die aktiven Feuerwehrleute der Löschgruppe Kroppach-Giesenhausen trafen sich am 5. Oktober 2021 am Feuerwehrhaus in Kroppach, um ein umfangreiches Programm zu absolvieren. Mit dabei waren auch die Ortsbürgermeister Michael Meier, (Giesenhausen) und Michael Birk (Kroppach) sowie Wehrleiter Frank Sieker und sein Stellvertreter Markus Brenner.


Wichtige Zukunftsthemen in der VG Hachenburg beraten

Mit welchen Maßnahmen kann es gelingen, junge Ärzte von einer Praxisübernahme in der VG Hachenburg zu überzeugen? Welchen Umfang an professioneller Beratung brauchen Schulkinder? Auf welchem Weg findet der Wunsch nach ehrenamtlicher Betätigung und geeignete Angebote in der Region zusammen? Welche aktuellen und nachhaltigen Veränderungen betreffen die Schulen?




Aktuelle Artikel aus der Region


Westerwälder Rezepte: Lachs mit Kräuter-Walnuss-Salsa an Kürbisgemüse

Region. Es ist Kürbiszeit. Das gewichtige Beerengemüse lässt sich sehr vielseitig verwenden. Kürbisgemüse ist schnell gekocht. ...

Jugendzentrum Hachenburg: Programm im November

Hachenburg. Kletter-Treff
Donnerstag, 4. November 2021 von 18-20 Uhr für Grundschüler
Hoch hinaus geht’s bei dem Kletter-Treff! ...

Feuerwehr Kroppach-Giesenhausen stellt Weichen für die Zukunft

Kroppach-Giesenhausen. Zunächst konnte die neue Bürgermeisterin Gabriele Greis das neue Mehrzwecktransportfahrzeug offiziell ...

Muss im Westerwald Pflaster aus Vietnam bestellt werden?

Hachenburg. „Mit Städtebaufördermaßnahme soll der historische „Burggarten“ in Hachenburg behutsam saniert und neugestaltet ...

Erna Simon feiert ihren 97. Geburtstag

Mündersbach. In Mündersbach war sie im „Altenclub“ engagiert. Sie bereitete die Treffen vor, kochte Kaffee und übernahm die ...

Spaziergang mit Brezelessen und Gymnastik

Buchfinkenland. Der Neustart des Programms der Initiative „555 Schritte – fit bis ins höchste Alter“ seit August ist gelungen. ...

Weitere Artikel


Vielfältiges Programm auf der Sayner Hütte

Bendorf. Diesmal steht Multiinstrumentalist Dennis Kessler mit seiner Band auf der Bühne. Zwei Stunden lang bietet Kessler ...

Altenkirchener Disc-Golf-Anlage erlebt Feuertaufe bei Lebenshilfe-Turnier

Altenkirchen. Der Himmel kam an diesem Donnerstagmorgen (19. August) zunächst eher in seinem grauen und damit tristen Outfit ...

Der Druidensteig: Etappe 1 von Kirchen-Freusburg nach Herdorf-Sassenroth

Freusburg. Der Druidensteig, ein Fernwanderweg, welcher auf sechs Etappen von Freusburg nach Hachenburg führt, ist mit seinen ...

SWR2 Kulturnacht mit Schauspieler Johann von Bülow in Montabaur

Montabaur. Wohlige Schauer laufen dem Publikum über den Rücken, wenn am kommenden Sonntag, 22. August um 17 Uhr in der Stadthalle ...

Testen und Impfen vor dem Schulstart: Coronafrei ins neue Schuljahr!

Westerburg / Hachenburg. Das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises bietet zusammen mit dem DRK-Kreisverband ...

Norbert Röttgen: Wir haben dem Schrecken die Türen geöffnet

Westerwaldkreis. Eigentlich sollte es eine Live-Diskussion auf dem Westerbuirger Rathausplatz werden. Norbert Röttgen, der ...

Werbung