Werbung

Nachricht vom 18.08.2021    

Übergabe des 100. Bewilligungsbescheides “Lebendiger Ortskern“ der VG Rennerod

Beim Förderprogramm “Lebendiger Ortskern“ der Verbandsgemeinde Rennerod konnte kürzlich der 100. Bewilligungsbescheid übergeben werden. Insgesamt wurden in den letzten Jahren so über eine halbe Million Euro an Förderungen ausgezahlt.

Bürgermeister Gerrit Müller, Bauherr Matthias Eldner, Bauamtsleiter Markus Schmiedl (Foto: Kerstin Guckert)

Rennerod. 100 Bewilligungsbescheide und somit 100 Bauvorhaben in den „Ortskernen“ der Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Rennerod. Ein Zeichen, dass das Förderprogramm der Verbandsgemeinde Rennerod seit 2007 die richtigen Weichen gestellt hat und die Förderung nach wie vor von Bauwilligen in den „Ortskernen“ rege genutzt wird.

Ganz besonders in Zeiten, in denen deutlich wird, wie wichtig Klimaschutz und schonender Umgang mit Ressourcen ist, wird die Verbandsgemeinde Rennerod den erfolgreichen Weg zur Belebung unserer Dörfer und der Nutzung vorhandener Infrastruktureinrichtungen weiter gehen.

Ob ein 100. Geburtstag oder der 100. Bewilligungsbescheid. Damit verbunden steht meist ein beeindruckendes Jubiläum, welches in der Regel gebührend gefeiert wird. Bürgermeister Müller ist erfreut über den ungebrochenen Zuspruch zum Förderprogramm und ließ es sich daher nicht nehmen, den Bewilligungsbescheid Nr. 100 mit einem kleinen Präsent und einem symbolischen Scheck über 7.000 Euro persönlich an den Antragsteller und Bauherrn zu übergeben.

Es ist schön, dass gerade der 100. Bewilligungsfall auch aufzeigt, wie groß mittlerweile das Förderspektrum geworden ist. So konnte neben den 5.000 Euro Grundförderung noch eine Zusatzförderung für barrierefreies Wohnen in Höhe von 2.000 Euro gewährt werden.



Aus Sicht der Verbandsgemeinde Rennerod ist der Aspekt der Barrierefreiheit von Wohnraum enorm wichtig beim Thema Erhaltung und Belebung der Ortskerne. Durch barrierefreien Wohnraum ist in der Regel gesichert, dass die Bewohner ihr Haus bis ins höhere Alter nutzen können und somit ein drohender Leerstand in der Regel vermieden werden kann.

Mit der Bewilligung des 100. Bauprojektes ist nun die ausgesprochene Gesamtfördersumme von insgesamt 536.500 Euro nun auf 543.500 Euro angewachsen. Dem stehen Gesamtinvestitionen zur Umsetzung der 100 Bauprojekte von mehr als 14 Millionen Euro gegenüber, also 140.000 Euro je Förderfall. Diese Durchschnittsbausumme wird beim 100. Bauprojekt sogar deutlich überschritten, da die für das Vorhaben geschätzte Bausumme rund 270.000 Euro beträgt. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Katharinenmarkt soll Corona-konform und sicher stattfinden

Nachdem der beliebte Katharinenmarkt im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, soll die über 500-jährige Tradition in diesem Jahr am 6. November wieder fortgeführt werden. "Absagen ist für uns keine Option", so Stadtbürgermeister Stefan Leukel.


Corona: 58-Jähriger aus der Verbandsgemeinde Hachenburg verstorben

In Zusammenarbeit des Gesundheitsministeriums mit dem Landessportbund startet eine großangelegte Impfkampagne für 12- bis 17-Jährige. Der konstruktiver Austausch mit politisch Verantwortlichen wird dabei fortgeführt. Die Impfquote soll weiter steigen. In den letzten 28 Tagen starben derweil fünf Westerwälder mit Corona.


Übersicht zu 2G, 2G+, 3G und den Warnstufen: Was gilt wann?

Um einen erneuten Lockdown im Winter zu umgehen und dennoch einem Großteil der Bevölkerung ein normaleres Leben zu ermöglichen, hat sich bei den Optionen der Personen-Beschränkungen und der Definition der Warnstufen einiges getan.


Empörung über Kahlschlag am Rad-Wanderweg bei Rehe

Im Rahmen der Vorbereitung der notwendigen Wegsanierung des Rad-Wanderwegs bei Rehe wurden kürzlich Baumfällarbeiten vorgenommen. Der radikale Kahlschlag stößt bei den Einwohnern auf Unverständnis, auch wenn sie laut Verbandgemeinde im gesamten Umfang genehmigt gewesen seien.


Westerwaldwetter am Wochenende: Sonnige Tage - Kalte Nächte

Das aktuelle Tiefdruckgebiet wird von Hoch „Philine“ abgelöste. Es bringt dem Westerwald am Samstag und Sonntag viel Sonne. Nachts werden die Temperaturen deutlich sinken. Es ist mit Bodenfrost zu rechnen. Empfindliche Balkonpflanzen müssen geschützt oder ins Winterquartier gebracht werden.




Aktuelle Artikel aus der Region


Übersicht zu 2G, 2G+, 3G und den Warnstufen: Was gilt wann?

Region. Es wird immer unübersichtlicher im Dschungel der Corona-Maßnahmen. War bis vor Kurzem noch 3G mit „Geimpfte, Genesene ...

Westerwaldwetter am Wochenende: Sonnige Tage - Kalte Nächte

Region. Im Laufe des Freitagnachmittags lockert die Bewölkung immer weiter auf. In der Nacht zum Samstag (16. Oktober) wird ...

Corona: 58-Jähriger aus der Verbandsgemeinde Hachenburg verstorben

Westerwaldkreis. Die Impfkampagne des Geundheitsministerium des Landes erhält Rückenwind von den Rheinland-pfälzischen Sportvereinen. ...

Empörung über Kahlschlag am Rad-Wanderweg bei Rehe

Rehe. Bei der Redaktion des WW-Kuriers haben sich in den letzten Tagen vermehrt Einwohner aus Rehe gemeldet, die sich empört ...

Ein großer Roman über ein kleines Theater: Thomas Hettche liest aus Herzfaden

Hachenburg. Ein zwölfjähriges Mädchen gerät nach einer Vorstellung der Augsburger Puppenkiste durch eine verborgene Tür auf ...

Auf Pilzsuche unterwegs im Westerburger Wald

Stahlhofen am Wiesensee. Der Pilzexperte Ralph Duwe ist mit 20 Interessierten in die Pilze gegangen. Diese bekamen bei der ...

Weitere Artikel


Trost schenken mit der Kraft der Musik

Montabaur. Am 29. August ab 15 Uhr findet unter dem Motto „Trost schenken mit der Kraft der Musik“ ein Benefizkonzert im ...

Letzter Termin für den Online Marketing Assistant (IHK)

Region. Vom 13. bis 28. September findet die letzte Veranstaltung, der im Rahmen „Fit in die Lehre“ geförderten Zertifikatslehrgangs ...

SOFAs für Jugendliche der VG Selters: Sportlich auf dem Wasser und ein Wildnistag

Selters. Das Kanu gleitet ins Wasser der Lahn, eine Jugendliche sichert das Boot mit dem Seil, ein Betreuer fixiert es am ...

Der Basaltpark Bad Marienberg: Info-Event mit Führung

Bad Marienberg. Der Basaltpark in Bad Marienberg mit seinem informativen Rundwanderweg bietet einen Spaziergang durch die ...

Westerwälder Rezepte: Gegrillter Lachs mit Süßkartoffeln

Region. Die Kombination „Fish and Chips“ besitzt auf den Britischen Inseln eine lange und bewährte Tradition. Fisch und Kartoffeln ...

Gesundheitsförderung: Persönliche Stärken und Kräfte aktivieren

Region. Jeder Mensch besitzt einzigartige Potenziale. Zu deren Entfaltung kommt es jedoch oft nicht, da permanenter ...

Werbung