Werbung

Nachricht vom 17.08.2021    

Joggen mit Leib und Seele: Evangelische Kirchengemeinde lädt zum Lauftreff ein

Am 28. August startet eine Neuauflage des spirituellen Lauftreffs der Evangelischen Erlöser-Kirchengemeinde Neuhäusel zusammen mit dem Lauftreff SG Neuhäusel e. V.. Unter dem Motto “Jogging für die Seele“ geht es an vier gemeinsamen Terminen auf die rund drei Kilometer lange Strecke.

„Jogging für die Seele“ startet in die zweite Runde. (Foto: Evangelische Kirche Dekanat Westerwald)

Neuhäusel. „Jogging für die Seele“ startet in die zweite Runde: Die Evangelische Erlöser-Kirchengemeinde Neuhäusel lädt gemeinsam mit dem Lauftreff SG Neuhäusel e. V. zu einer Neuauflage des spirituellen Lauftreffs ein. Los geht’s am Samstag, 28. August; die nächsten Treffs sind dann am 11. September, 23. Oktober und schließlich am 6. November.

Der Treffpunkt ist wieder der Parkplatz an der Abfahrt Neuhäusel Süd. Von dort aus gehen die Läuferinnen und Läufer zum gemeinsamen Start in den Wald, und nach einem kurzen theologischen Impuls von Pfarrerin Lisa Tumma und ein paar einfachen Körperübungen geht’s dann auf die knapp drei Kilometer lange Strecke. Dabei können es sich die Lauffreunde selbst aussuchen, ob sie die drei Runden lieber joggen oder walken: Die Strecke ist für jedes Leistungsniveau geeignet.



Gelegenheiten, sich bei einem Getränk zu erfrischen, gibt’s auch. Die Lauftreffs dauern etwa eine Stunde und enden mit einem Segen.

Mitlaufen kann jeder; die Teilnahme ist kostenlos. Um besser planen zu können, freuen sich die Organisatoren über eine Anmeldung per Telefon (02620/920821) oder E-Mail (lisa.tumma@ekhn.de). Kurzentschlossene sind aber auch herzlich willkommen. (PM)


Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Freudentag in Nauort: Ländliche Hausarztpraxis eröffnet

Region. Nachdem bekannt geworden war, dass der bis dahin praktizierende Hausarzt Dr. Volker Kuch seine Praxis aus Altersgründen ...

Westerwald Touristik-Service bringt zwei neue Broschüren heraus

Region. Faszination Westerwald - so heißt das Erlebnis-Magazin des Westerwald Touristik-Service. Auf 125 Seiten kann der ...

Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth freuen sich über eine große Zuwendung

Gieleroth. Vertreter der DLRG-Jugend und die Vorstandsmitglieder des Vereins zeigten sich von der Höhe des Erlöses erfreut. ...

Einbruch in Horhausen: Tresor aus Firma in Industriepark entwendet

Horhausen. Die Täter stemmten massive Metallgitter aus der Verankerung und hebelten ein Doppelfenster auf. Aus dem Büro wurden ...

Schlägerei in Montabaur: Auch Stühle dienten zum Angriff und zur Abwehr

Montabaur. Laut Polizeiangaben waren die in die Auseinandersetzung verwickelten Männer zwischen 25 und 30 Jahren alt. Drei ...

CDU-Impulse: "Wölfe im Westerwald - Naturereignis oder Gefahrenherd?"

Region. 2012 wurde der erste Wolf wieder in Rheinland-Pfalz gesichtet und seither reißen die Beschwerden von Tierhaltern ...

Weitere Artikel


Kirmes in Wirges

Wirges. Auch in diesem Jahr muss die Kirmes in Wirges mit Einschränkungen leben.
Trotzdem kann die Kirmesgesellschaft gemeinsam ...

Lokschuppen Open-Air in Westerburg mit “Papa’s finest Boogie Band“

Westerburg. Bereits kommende Woche kann endlich das Lokschuppen Open-Air für dieses Jahr in Westerburg stattfinden. Nachdem ...

Wahlplakate beschmiert

Neuhäusel. Im Zeitraum vom Freitag, 14. August, 23 Uhr, und Sonntag, 15. August, 19.20 Uhr kam es auf der Hauptstraße in ...

Aktion Saubere Landschaft in Caan

Caan. Am Samstag, 4. September, findet endlich wieder die Umweltaktion „Saubere Landschaft“ statt, bei der Freiwillige Abfälle ...

“555er“ im Buchfinkenland pilgerten erwartungsvoll ins “Wald-Café“

Horbach. „Wo kriegen wir ganz schnell noch Kuchen her?“ Auf diese Frage mussten die Organisatoren der Senioreninitiative ...

Prozessschutz: Totes Holz spendet Leben

Heuzert. Der Westerwald gehört seit den klimawandelbedingten Trockenjahren ab 2018 und der daraus resultierenden Borkenkäferkalamität ...

Werbung