Werbung

Nachricht vom 11.08.2021    

55 neu Auszubildende für die Pflege am DRK Bildungszentrum Hachenburg

Die Ausbildung der generalistischen Pflegefachkraft geht in die zweite Runde: am 1. August starteten 55 Auszubildende am DRK Bildungszentrum Hachenburg in die Ausbildung. Auch ein Bachelorstudiengang ,Gesundheit und Pflege´ wird angeboten.

Start in die Ausbildung: 55 angehende Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner am DRK Bildungszentrum in Hachenburg. (Foto: DRK Bildungszentrum)

Hachenburg. Im DRK Bildungszentrum absolvieren sie den theoretischen Teil ihrer Ausbildung zur Pflegefachkraft. Die praktische Ausbildung findet in den DRK Krankenhäusern Altenkirchen-Hachenburg, Asbach und Neuwied und bei über 90 weiteren Einrichtungen des Ausbildungsverbundes Westerwald statt. Zum Beginn der Ausbildung sei Präsenzunterricht enorm wichtig. „Wir hoffen auf weitere niedrige Inzidenzzahlen. Eine weitere Schulschließung wäre schlecht“, erzählt die Leiterin der Pflegeschule Corinna Kronsteiner-Buschmann.

Auf dem Lehrplan steht für die Auszubildenden, wie man sowohl Kinder als auch ältere Menschen, akut kranke Menschen oder Menschen mit Behinderung pflegt. Das gibt den Pflegefachkräften von morgen Flexibilität, die viele Pflegeberufe bisher nicht hatten.

Mehr männliche Bewerber
Von den 55 Auszubildenden sind 14 männlich, also rund ein Viertel. Ein klarer Anstieg zu den Vorgängerjahrgängen, bestätigt Kronsteiner-Buschmann. Sie freut sich, dass Pflegeberufe auch für Männer attraktiv werden. Außerdem gibt es ein breites Spektrum an Altersgruppen, die sich für eine Ausbildung zur Pflegefachkraft entscheiden. „Die jüngsten Auszubildenden sind 16, die ältesten um die 60“, so Kronsteiner-Buschmann.

Bewerberlage bleibt angespannt
In den letzten Jahren habe es insgesamt weniger Bewerber gegeben, allein an der Corona-Krise läge dies aber nicht, meint Kronsteiner-Buschmann. Schwierig sei für Interessierte sicherlich gewesen, dass es während der Pandemie keine Möglichkeit gab, Praktika im Berufsfeld zu machen. Erfreulicher Weise ist die Anzahl der Bewerber 2020 wieder leicht gestiegen.



Das Bildungszentrum ist zertifiziert
Das DRK Bildungszentrum für Gesundheitsberufe ist seit 2018 Zertifiziert. Mit der AZAV Zertifizierung (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung) wird Teilnehmern mit Förderungen über die Arbeitsagentur ("Bildungsgutscheine") z.B. eine Ausbildung auf dem 2. Bildungsweg, eine Umschulung oder Weiterbildung ermöglicht.
Jedes Jahr ab dem 1. August startet die Ausbildung Pflegefachkraft. Zudem wird der Bachelorstudiengang ‚Gesundheit und Pflege‘, in Kooperation mit der Katholischen Fachhochschule Mainz, angeboten. Insgesamt dauern Ausbildung und Studium viereinhalb Jahre.

Die Bewerberauswahl für den Kurs 22/25 läuft schon.

Bei Interesse senden Sie eine aussagekräftige Bewerbung an:
DRK Bildungszentrum für Gesundheitsberufe
Frau Kronsteiner-Buschmann
Alte Frankfurter Strasse 12
57627 Hachenburg
bildungszentrum@drk-kh-hachenburg.de
Weitere Informationen unter www.drk-kh-hachenburg.de. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Muss im Westerwald Pflaster aus Vietnam bestellt werden?

Für die Neugestaltung des Burggartens in Hachenburg werden neben rund 250 Quadratmetern gebrauchtem Pflaster auch 600 Quadratmeter neues Pflaster, das in Vietnam bestellt wurde, eingebaut. Ein Anbieter von gebrauchtem Pflaster aus Münster übt harsche Kritik.


Region, Artikel vom 19.10.2021

Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Ein kräftiges Tief braut sich bei den Britischen Inseln zusammen. Die Wetterexperten tauften es auf den Namen Hendrik. Das Tief verstärkt sich bis Donnerstag und bildet ein kleines Teiltief mit dem Namen Ignatz. Dieses Sturmtief zieht in der Nacht zum Donnerstag (21. Oktober) und am frühen Morgen über den Westerwald hinweg.


Verdacht der gefährlichen Körperverletzung: Zeugen gesucht

Am Sonntag, dem 17. Oktober, kam es zu einem Fall von gefährlicher Körperverletzung in Montabaur. Die Polizei Montabaur sucht mit einer Pressemitteilung nach Zeugen, welche Hinweise zum Vorfall geben können.


Feuerwehr Kroppach-Giesenhausen stellt Weichen für die Zukunft

Die aktiven Feuerwehrleute der Löschgruppe Kroppach-Giesenhausen trafen sich am 5. Oktober 2021 am Feuerwehrhaus in Kroppach, um ein umfangreiches Programm zu absolvieren. Mit dabei waren auch die Ortsbürgermeister Michael Meier, (Giesenhausen) und Michael Birk (Kroppach) sowie Wehrleiter Frank Sieker und sein Stellvertreter Markus Brenner.


Wichtige Zukunftsthemen in der VG Hachenburg beraten

Mit welchen Maßnahmen kann es gelingen, junge Ärzte von einer Praxisübernahme in der VG Hachenburg zu überzeugen? Welchen Umfang an professioneller Beratung brauchen Schulkinder? Auf welchem Weg findet der Wunsch nach ehrenamtlicher Betätigung und geeignete Angebote in der Region zusammen? Welche aktuellen und nachhaltigen Veränderungen betreffen die Schulen?




Aktuelle Artikel aus der Region


Jugendzentrum Hachenburg: Programm im November

Hachenburg. Kletter-Treff
Donnerstag, 4. November 2021 von 18-20 Uhr für Grundschüler
Hoch hinaus geht’s bei dem Kletter-Treff! ...

Feuerwehr Kroppach-Giesenhausen stellt Weichen für die Zukunft

Kroppach-Giesenhausen. Zunächst konnte die neue Bürgermeisterin Gabriele Greis das neue Mehrzwecktransportfahrzeug offiziell ...

Muss im Westerwald Pflaster aus Vietnam bestellt werden?

Hachenburg. „Mit Städtebaufördermaßnahme soll der historische „Burggarten“ in Hachenburg behutsam saniert und neugestaltet ...

Erna Simon feiert ihren 97. Geburtstag

Mündersbach. In Mündersbach war sie im „Altenclub“ engagiert. Sie bereitete die Treffen vor, kochte Kaffee und übernahm die ...

Spaziergang mit Brezelessen und Gymnastik

Buchfinkenland. Der Neustart des Programms der Initiative „555 Schritte – fit bis ins höchste Alter“ seit August ist gelungen. ...

Vorsorgevollmacht: Richtig handeln im Ernstfall

Westerburg. Viele Menschen in unserer Gesellschaft haben eine Vorsorgevollmacht erstellt und somit einen anderen Menschen ...

Weitere Artikel


Doppelt gemoppelt: Kulturnacht bringt Spiegelbilder in Text und Musik

Montabaur. Diesem Phänomen widmet sich unter dem Titel „Doppelgänger“ eine SWR 2 Kulturnacht am Sonntag, 22. August, 17 Uhr, ...

Erster Wäller Fahrradkongress wird für das nächste Jahr geplant

Westerwaldkreis. Nach den durch den Klimawandel sich drastisch verstärkenden Unwettern und Trockenzeiten, gewinnt das Fahrrad ...

Christdemokraten: Mut zu neuen Strukturen

Westerwaldkreis. Nadine Schön ist dort für die Themen Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie Digitale Agenda zuständig. ...

Halbzeit beim Lesesommer in der Stadtbücherei Hachenburg

Hachenburg. Abzuwarten bleibt, ob bis zum Ende der Aktion am 4. September auch die Anzahl der gelesenen und bewerteten Bücher ...

Corona im Westerwaldkreis: 31 neue Fälle seit Montag

Montabaur. Der relevante Inzidenzwert des Kreises klettert damit seit Montag (11,9) beträchtlich auf 19,3, liegt aber immer ...

Schlaganfalleinheit im Krankenhaus Dierdorf/Selters erfolgreich rezertifiziert

Dierdorf. Diese etablierte Stroke Unit im Westerwald wurde aktuell erfolgreich rezertifiziert. Damit wird dem Team unter ...

Werbung