Werbung

Nachricht vom 10.08.2021    

EWH zu Besuch im Hospiz St. Thomas in Dernbach

Bereits zwei Mal hat die EWH das Dernbacher Hospiz mit Geldspenden in der Vorweihnachtszeit bedacht; nun waren die Geschäftsführerin Diana Reuß und ihre Mitarbeiterin Beate Morgenstern erneut zu Besuch im Hospiz St. Dernbach.

von links: Eva-Maria Hebgen, Diana Reuß, Beate Morgenstern und Kerstin Molls beim Besuch im Hospiz St. Thomas. (Foto: Dernbacher Gruppe Katharina Kasper)

Dernbach. Im Austausch mit der Hospizleiterin Eva-Maria Hebgen konnten sich Diana Reuß und Beate Morgenstern bei ihrem Besuch im Hospiz St. Thomas einen Eindruck machen, dass die Spenden immer bei den Gästen ankommen und eine wertvolle Bedeutung für das Team und die Gäste des Hospizes haben.

Die EWH verzichtete zwei Jahre in Folge auf Kundenpräsente zu Weihnachten und entschied sich stattdessen, das Hospiz zu unterstützen. „Der Besuch im Hospiz St. Thomas hat uns gezeigt, dass unsere Spende bei den Menschen ankommt, die es wirklich brauchen.“ so Geschäftsführerin Diana Reuß. „Hier wird das Geld in letzte Herzenswünsche und tolle Projekte investiert. Das freut uns sehr.“

Hospizleiterin Eva-Maria Hebgen hat sich sehr über den Besuch gefreut und sich auch im Namen des Teams und der Hospizgäste für die Unterstützung bedankt. „Es freut uns, dass uns auch nach fast fünf Jahren Hospiz St. Thomas immer wieder so viele Firmen, Vereine und Privatpersonen mit Spenden bedenken. Uns ist bewusst, dass viele Unternehmen ein schwieriges Jahr hinter sich haben. Deshalb sind wir umso dankbarer, dass wir auch im Corona-Jahr viel Unterstützung erfahren durften“, sagt Eva-Maria Hebgen. Von den Spenden der EWH konnten viele Wünsche erfüllt werden, darunter zum Beispiel neue Blumen-, Kräuter- und Pflanzenbeete in den Gärten vor den Patientenzimmern. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Auf dem Wellersberg eröffnet Praxis für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

Siegen/Region. Bislang war das Angebot im Bereich der Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie im Wesentlichen auf ...

Niederlassung von Ärzten im Westerwaldkreis wird gefördert

Westerwaldkreis. Zum 1. Januar 2022 ist die Förderrichtlinie hausärztliche Versorgung des Westerwaldkreises in Kraft getreten. ...

Löschung eines Kabelbrands in Dausenau

Montabaur/Dausenau. Am Mittwoch, den 26. Januar, kurz nach 16.30 Uhr, wurde der Leitstelle Montabaur ein Brand in Dausenau ...

Corona: Der Westerwald steckt mitten in der Omikron-Wand

Westerwaldkreis. Die Inzidenz im Westerwaldkreis steigt rasant weiter. Aktuell liegt die 7-Tages-Inzidenz bereits bei 760,7. ...

Corona-Impfkampagne des MVZ Dierdorf/Selters

Selters/Dierdorf. Am 4. Dezember 2021 startete das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) Dierdorf/Selters in Kooperation ...

Erschütternd: Leukämie-kranke Ida aus Wissen für Autobetrug instrumentalisiert

Region. Karin Ermert, die mit ihrem Mann Jochen das Autohaus Kamp in Wissen betreibt, ist "einfach erschüttert", wie sie ...

Weitere Artikel


Notruf 112 war ausgefallen: Zahlreiche Feuerwehren wurden alarmiert

Region. Die Feuerwehreinsatzzentralen (FEZ), die jede Verbandsgemeinde vorhalten muss, wurden gegen 10.27 Uhr alarmiert. ...

Landesbehindertenbeauftragter Matthias Rösch besucht den CAP-Markt

Hillscheid. Eingeladen zu dem Austausch über das Thema Barrierefreiheit hatte der Senioren- und Behindertenrat Südlicher ...

Limbacher Runde 21: Auf dem Panoramaweg zahlreiche Ausblicke genießen

Limbach. Inmitten der Kroppacher Schweiz im Westerwald gelegen, hat sich der Ort Limbach unter Wanderfreunden mit den weit ...

Jahreshauptversammlung des Westerwald-Vereins im Süden fand im Grünen statt

Gackenbach. Ein kleiner Kobold begrüßte die Teilnehmenden der Jahreshauptversammlung des Zweigvereins Buchfinkenland im Westerwald-Verein: ...

Westerburg: Sachbeschädigung durch zwei randalierende Personen

Westerburg. In der letzten Nacht, 10. August, gegen 3 Uhr früh, beschädigten zwei bislang unbekannte Täter zwei Lampen an ...

Floristik: Fünf Prozent mehr Geld für 80 Beschäftigte im Westerwaldkreis

Westerwaldkreis. Rückwirkend zum Juli steigen die Einkommen in der Floristik-Branche um drei Prozent. Schon im Januar kommenden ...

Werbung