Werbung

Nachricht vom 05.08.2021    

“Heuzert Sieben Fünf Null“: Panorama-Rundweg in der Kroppacher Schweiz

Von Katharina Kugelmeier

Der Panoramaweg “Heuzert Sieben Fünf Null“, welchen man auch oft in der Schreibweise “Heuzert 750“ findet, ist ein wunderschöner Rundweg im Westerwald durch Wiesen, Wälder und entlang der Nister. Auf den 4,5 Kilometern gibt es 5 Wissensstationen, die noch mehr Bewusstsein für die Umgebung schaffen.

Der Wilhelmsteg ist Start und Ziel der wunderschönen Rundwanderung. (Foto: Katharina Kugelmeier)

Heuzert. Die kleinste Gemeinde der Verbandsgemeinde Hachenburg hat mit der Erschließung des Panoramawegs “Heuzert 750“ ganz Großes geleistet. Anlässlich des 750-jährigen Jubiläums von Heuzert im Jahr 2018 wurde der 4,5 Kilometer lange Rundweg im Juni 2018 nach über 200 Stunden Arbeitsstunden offiziell eröffnet und bis heute zieht er Wandernde aus der Umgebung an. Wem der teilweise durchaus anspruchsvolle Weg unterwegs zu lang wird, findet gut beschilderte Abkürzungen sowie drei Ein- oder Ausstiege.

Foto: Katharina Kugelmeier

Start der Strecke ist der Wanderparkplatz am Wilhelmsteg. Von dort gibt es gleich zu Beginn einen ordentlichen und pfadigen Anstieg durch den Wald in Richtung Marzhausen, schließlich wollen die insgesamt 200 Höhenmeter ja auch untergebracht werden. Oben angekommen geht es nach einem ebenen Panorama-Stück schon wieder bergab zurück in Richtung Nister. Bevor man einen Teil des Westerwald-Steigs nutzt, und parallel zur Nister in Richtung Astert wandert, findet man einen schattigen Rastplatz mit Holztisch und Bänken. An der Nister angekommen, wird diese über eine wunderschöne Holzbrücke überquert. Auch hier gibt es eine tolle Möglichkeit, eine Rast einzulegen.

Nach der Brücke erst rechts herum führt der Weg dann nach links leicht bergauf durch den Wald. Vorbei an einer dem Borkenkäfer zum Opfer gefallenen Waldpassage erreicht man die letzte Anhöhe. Hier lohnt sich auch der sehr kurze und gut beschilderte Abstecher zum Aussichtspunkt, von welchem man gemütlich auf einer schattigen Bank den Blick genießben kann. Weiter durch den Wald mit schönen Blicken auf den namensgebenden Ort Heuzert erreicht man gemächlich bergab laufend dann wieder die Nister und überquert diese erneut zum Wilhelmsteg.

Foto: Katharina Kugelmeier

Ein Highlight der Tour sind die fünf liebevoll gestalteten Wissenstafeln am Wegesrand. Viele Infos zur Wanderung, der Umgebung und der Ortsgemeinde werden hier vermittelt. Zusätzlich findet sich auf jeder Tafel eine Frage, bei der man selbst gefordert ist. Ob man die richtige Antwort weiß, kann man direkt selbst kontrollieren, denn auch die Antwort ist verdeckt auf den Tafeln zu finden. Sowohl der Rundweg, als auch die Abkürzungen, sind in einer vorgeschlagenen Richtung ausgeschildert. Um alle Wissenstafeln zu erreichen, muss man allerdings die komplette Strecke absolvieren. Die insgesamt fünf Ruhebänke, welche gleichmäßig über die Strecke verteilt sind, bieten ausreichend Möglichkeiten, zur ausgiebigen Rast und Verschnaufpause.



“Heuzert 750“ ist eine wunderschöne Rundwanderung mit viel Liebe zum Detail. Auch für Familien ist sie dank der spannenden Wissenstafeln absolut geeignet. Im Herzen der Kroppacher Schweiz gelegen sind auch die Umgebung und Ausblicke, welche man immer wieder zwischendurch erhaschen kann, absolut fantastisch. Durch die naturnahen Wege und Pfade sollte man allerdings auf jeden Fall festes Schuhwerk tragen und auch eine gewisse Trittsicherheit sollte vorhanden sein. Ebenfalls ist auf Grund der Steigungen eine gewisse Grundkondition von Vorteil. Lobenswert hervorheben muss man wirklich die perfekte Beschilderung und den außergewöhnlich gepflegten Zustand der Strecke. Wer den Weg am Wochenende einplant, hat bei dem Café am Wilhelmsteg eine Möglichkeit, sich mit Proviant zu versorgen oder am Ende für die Leistung zu belohnen.


Tour-Informationen:

Art: Rundweg
Schwierigkeit: mittel
Strecke: 4,5 km
Dauer: 2 Stunde
Steigung: circa 200 Höhenmeter
Familiengeeignet: Ja
Beschildert: Ja
Beschaffenheit: teils steil und pfadig
Besonderheit: Panoramaweg
Startpunkt: Wanderparkplatz am Wilhelmsteg (Wilhelmsteg 1, 57627 Heuzert)
Zielpunkt: wie Startpunkt

Download GPX-Datei


In unserer Facebook-Wandergruppe "Wandern im Westerwald" gibt es übrigens auch ständig schöne neue Ecken der Region zu entdecken.

Haben Sie auch einen Wander- oder Ausflugstipp? Dann schreiben Sie uns gerne an westerwaldtipps@die-kuriere.info. Vielen Dank!


Mehr zum Thema:    Ausflugsziele im Westerwald    Freizeit    Wandern    Wandertipps    Westerwaldtipps   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Großraumtransporte auf Rastplatz Montabaur stillgelegt

Die Schwerverkehrs-Kontrolleure der Verkehrsdirektion Koblenz kontrollierten in der Zeit von Montag, 13. bis zum Donnerstag, 16. September den gewerblichen Güterverkehr auf verschiedenen Rast- und Parkplätzen entlang der Autobahnen.


Spahn-Besuch vor Kirchener Krankenhaus wurde zum Demokratie-Happening

Irgendwann verstummten auch die Pfeifkonzerte und das Brüllen. Gesundheitsminister Jens Spahn hielt am Freitagmittag (17. September) vor dem Kirchener Krankenhaus eine Rede, die immer wieder von Teilen der zahlreichen Besucher unterbrochen wurde. Zumindest so lange, bis der CDU-Politiker offensiv auf Kritiker zuging.


Corona: 301 aktive Fälle im Westerwaldkreis - Leider sind zwei weitere Menschen verstorben

Mit Inkrafttreten der 26. Corona-Bekämpfungsverordnung hat das Land Rheinland-Pfalz ein neues System zur Bewertung des Infektionsgeschehens eingeführt. Die Sieben-Tage-Inzidenz gilt demnach nicht mehr allein maßgeblich für Einschränkungen. Der Westerwaldkreis verzeichnet derzeit zum Glück sinkende Zahlen.


Politik, Artikel vom 17.09.2021

Biodiversität im Praxistest

Biodiversität im Praxistest

Hoher Besuch beim Wiesenhof in Maxsain: Landrat, Landtagsabgeordnete, Bundestagsabgeordneter und Kommunalpolitiker der CDU-Kreistagsfraktion informierten sich auf dem Anwesen des landwirtschaftlichen Familienbetriebes über Möglichkeiten, Grünflächen abzumähen, ohnedie Artenvielfalt von Insekten und Kleinsttieren zu gefährden.


Geführte Wanderung zum Kloster Marienstatt - Limbacher Runde 20

Eine Besonderheit erwartet die Teilnehmer der geführten Wanderungen des Kultur- und Verkehrsvereins Limbach e. V. (KuV) am letzten Sonntag im September. Denn die zehn Kilometer lange Rundwanderung wird in Zusammenarbeit mit der Facebook-Wandergruppe "Wandern im Westerwald" durchgeführt.




Aktuelle Artikel aus der Region


Corona: 301 aktive Fälle im Westerwaldkreis - Leider sind zwei weitere Menschen verstorben

Westerwaldkreis. Seit Wochenbeginn gilt in Rheinland-Pfalz ein neues System bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie. Neben ...

Großraumtransporte auf Rastplatz Montabaur stillgelegt

Montabaur. Hierbei wurden Fahrzeuge und Personen in Bezug auf die jeweils für die Beförderungsart einzuhaltenden Vorschriften ...

Geführte Wanderung zum Kloster Marienstatt - Limbacher Runde 20

Limbach. Unter dem Motto „Wandern, aber stramm!" hat Axel Griebling, Moderator der Facebookgruppe und Wanderführer dieser ...

"ChorAktiv 2021": Chorsingen aktiv erleben und genießen

Bad Marienberg. Nach den erfolgreichen Chor-Open-Air-Events „ChorAktiv“, die seit 2004 im zweijährigen Rhythmus stattfinden, ...

Ingenieurbüro Kommer unterstützt die Westerwald-Kinder

Höhr-Grenzhausen. Ihr Arbeitsplatz in Höhr-Grenzhausen ist nicht weit weg vom Wald, deshalb haben Anette und Kevin Kommer ...

Westerwaldwetter: Der Herbst hält Einzug

Region. Die Meteorologen haben bekanntlich bereits am 1. September den Herbst eingeläutet und weichen daher von der Definition ...

Weitere Artikel


Fahrradfahrer in der Verbandsgemeinde Hachenburg nutzen RADar-Technik

Hachenburg. Im September starten die Stadtradelwochen in der Verbandsgemeinde Hachenburg und um immer sicher auf der Strecke ...

Neues Feuerwehr-Fahrzeug: Sicherheit der Bürger im Tal der Kleinen Nister erhöht

Luckenbach. Im Rahmen der im Feuerwehrbedarfsplan vorgesehenen Beschaffungen übernimmt die Einheit Luckenbach ein Löschgruppenfahrzeug ...

Ökumenische Jugendkirche Selters hilft in Bad Neuenahr

Selters/Westerburg. Ein Shuttle Service brachte die Gruppe nach Bad Neuenahr-Ahrweiler, Hilfsorganisationen verteilen die ...

Zeugen gesucht: Zwei E-Bikes in Niederroßbach gestohlen

Niederroßbach. Bereits im Zeitraum von Dienstag, 03.August, 23.00 Uhr, bis Mittwoch, 04.August, 06.50 Uhr, wurde in der Gartenstraße ...

Erst Austausch in Sevilla, dann mit der Bundeskanzlerin

Siegen. Im Idealfall sollte jedes Auslandssemester für besondere Erlebnisse und prägende Momente sorgen – gespickt mit der ...

Spatenstich der Reiner Meutsch Arena

Kroppach. Neun Monate ist es her, dass sich eine Projektgruppe des FSV Kroppach gebildet hat und in die visionäre Planung ...

Werbung