Werbung

Nachricht vom 05.08.2021    

Spatenstich der Reiner Meutsch Arena

In der Ortsgemeinde Kroppach wird derzeit in einen Kunstrasenplatz umgebaut. Reiner Meutsch persönlich unterstützt den FSV Kroppach intensiv bei der Umsetzung.

Spatenstich zur Reiner Meutsch Arena: (v.l.) Hans Schneider, Klaus Koch, Peter Klöckner, Reiner Meutsch, Michael Birk, Ronny Hülpüsch (Fotoquelle: Reiner Meutsch)

Kroppach. Neun Monate ist es her, dass sich eine Projektgruppe des FSV Kroppach gebildet hat und in die visionäre Planung des Umbaus der etwa 8.500 Quadratmeter großen Sportanlage in eine Sportarena eingestiegen ist. Federführend für das Projekt sind der 1. Vorsitzende Ronny Hülpüsch und der Projektleiter Hans Schneider. Vornehmliches Hauptziel ist der Umbau des vorhandenen Tennisplatzes in einen modernen und höchsten Ansprüchen genügenden Kunstrasensportplatzes in Kroppach.

Zudem wird der FSV auf dem Gelände eine Sprunggrube für die ortsansässige Grundschule bauen. Rund um den Sportplatz wird es Modernisierungen auf dem gesamten dazu gehörenden Gelände und dem Sportheim geben. Um zu einem guten Ergebnis zu kommen, war dem Projektteam schnell klar, dass die gesamten Planungen und Tätigkeiten auf viele Schultern verteilt werden mussten. Alle festgelegten Meilensteine des Umbaus wurden mit dem Vorstand abgestimmt und anschließend in die Umsetzung gebracht.

Der erstellte Projektplan beinhaltet eine Vielzahl an Arbeitspaketen, die alle in Meilensteinen enden. Erstellt werden mussten ein Pachtvertrag mit der Ortsgemeinde Kroppach, ein Finanzierungsplan, die Auswahl der ausführenden Firma, die Integration ehrenamtlicher Tätigkeiten, sowie die Namensgebung der Arena. Des weiteren wurden Zeitziele beschlossen und ein Ausblick auf die Zukunft gegeben.

Der Pachtvertrag
Mit der Ortsgemeinde Kroppach wurde ein Pachtvertrag über zunächst 30 Jahre geschlossen, der sich nach Ablauf automatisch verlängert.

Der Finanzierungsplan

Rund 450.000 Euro kostet das Bauvorhaben insgesamt. Dieser Betrag enthält auch die geschätzten Kosten, die entstanden wären, wenn diese nicht durch ehrenamtliche Tätigkeiten hätten abgedeckt werden können. Mehr als 260.000 Euro trägt der Verein. Hierbei ist zudem ein Bankkredit eingerechnet und kalkuliert worden. Etwa 150.000 Euro erhält der Verein an Zuschüssen und Unterstützungen. Dabei unterstützt die Ortsgemeinde, ohne die es nicht funktionieren würde, den Umbau mit 120 000 Euro. Die weiteren Zuschüsse kommen von einigen Banken, der Verbandsgemeinde Hachenburg und dem Westerwaldkreis. 40.000 Euro konnten bisher an Spenden eingesammelt werden. Besonders geholfen hat hier eine symbolische Patenschaft der Spender am neuen Sportplatz. Einige wenige Patenschaften können auch noch vergeben werden.

Auswahl der ausführenden Firma

Zur Auswahl standen fünf Firmen, von denen Angebote eingeholt wurden. Letztlich wurde die Firma Gotec aus Weil am Rhein ausgewählt. Das Paket aus Leistungsinhalten, Service im Vorfeld und die Kosten waren hierfür die ausschlaggebenden Gründe.

Ehrenamtliche Tätigkeiten

Die gesamten Pflasterarbeiten, Abbrucharbeiten als Vorleistung für die Firma Gotec, Sanierungsarbeiten am Sportheim und Modernisierungen rund um den Sportplatz werden von sehr vielen aktiven Vereinsmitgliedern und Freunden des FSV durchgeführt. Unterstützung leisten hier auch mehrere Betriebe des Dorfes und der Nachbardörfer, denen besonderer Dank gehört.



Namensgebung der Arena
Zu Ehren des Bundesverdienstkreuzträgers Reiner Meutsch, der sich sehr zum Wohle der Menschen weltweit einsetzt und auch ein großer Freund des FSV Kroppach ist, hat sich der Vorstand und die Projektgruppe sehr darüber gefreut, dass Reiner Meutsch das Angebot angenommen hat, in Zukunft der neuen Arena seinen Namen geben zu dürfen. Daher trägt die Sportplatzanlage künftig den Namen Reiner Meutsch Arena.
.
Zeitziele
Für den 18.September ist eine kleine Eröffnungsfeier mit Eröffnungsspiel geplant. Anschließend geht es am 19. September gleich in den regelmäßigen Spielbetrieb. Im ersten Halbjahr 2022 wird es dann noch eine der Reiner Meutsch Arena angemessene Eröffnungsfeier geben.

Zukunft
Der Kunstrasenplatz und die Außenanlagen der Arena bedeuten Pflege und Wartung. Der FSV Kroppach wird dies überwiegend mit Vereinsmitgliedern durchführen und hat zudem einen Rahmenvertrag mit der herstellenden Firma zur Kunstrasenpflege, die zweimal jährlich durchgeführt wird, vereinbart.

In den nächsten Jahren werden Finanzierungsmodelle erarbeitet, mit denen sichergestellt werden kann, dass der Verein weiterhin auf sicheren Füßen steht. Auch aus diesem Grunde ist der FSV Kroppach hinsichtlich der stundenweise Vergabe und Bereitstellung des Sportgeländes für sportliche Zwecke an Interessierte gerne gesprächsbereit.

Weitere Informationen zum Kunstrasen und zum FSV Kroppach gibt es auf der vereinseigenen Homepage www.neunzehn19.de. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Unter Alkoholeinwirkung durch den Straßengraben gefahren

Da hat sich ein 27-Jähriger keinen Gefallen getan, als er unter Alkoholeinfluss von der Straße abkam und auf einer Länge von rund 100 Metern durch den Straßengraben fuhr. Außer erheblichem Sachschaden an seinem Fahrzeug ist jetzt auch der Führerschein weg.


Wied: Schusswaffe bei alkoholisiertem Fahrer sichergstellt

Bei einer Verkehrskontrolle wurde in Wied ein 55-Jähriger Autofahrer gestoppt, der unter Einfluss von Alkohol stand. Auf der Rückbank seines Dacia lag eine zugriffsbereite Langwaffe. Auch Munition hatte der Mann dabei. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet.


Region, Artikel vom 25.09.2021

Motorradfahrer flüchtet nach Unfall

Motorradfahrer flüchtet nach Unfall

Ein Motorradfahrer verursachte mit einem sehr gewagten Überholmanöver einen Unfall auf der L281 bei Langenhahn und fuhr einfach weiter, als ob nichts gewesen wäre. Die Polizei sucht nach Zeugen.


Schwerer Diebstahl in Müschenbach: Zeugen gesucht

Ein großes schweres Arbeitsgerät wurde in Müschenbach aus einer Lagerhalle gestohlen. Die Tatzeit konnte auf nur eine halbe Stunde eingegrenzt werden. Die Täter sind vermutlich gut vorbereitet gewesen und hatten ein entsprechend großes Fahrzeug dabei. Die Polizei bittet darum, verdächtige Beobachtungen zu melden.


LKW-Fahrer fährt Schlangenlinien auf der Autobahn

Unter dem Einfluss von Alkohol fuhr ein Lkw-Fahrer auf der A 48 rechts gegen die Leitplanke und setzte seine Fahrt in Schlangenlinien fort. Eine Zeugin verständigte die Polizei.




Aktuelle Artikel aus der Region


Luftreiniger in der Kita Sonnenschein installiert

Selters. „Dankeschön“ sagten die Kinder und Erzieherinnen der Kita Sonnenschein in Selters für die Luftreiniger, die ihnen ...

Motorradfahrer flüchtet nach Unfall

Am Samstag, dem 25. September, gegen 11.15 Uhr, ereignete sich auf der L281, zwischen den beiden Abfahrten nach Langenhahn ...

Der Frauensachenflohmarkt findet wieder statt

Höhr-Grenzhausen. Am Samstag, den 2. Oktober, findet der 23. Höhr-Grenzhäuser Frauensachenflohmarkt für Herbst– und Winterkleidung ...

Gleiserneuerungen: Lärm- und Staubbelästigung auch in Siershahn

Siershahn. In der Zeit von Montag, 4., bis Donnerstag, 21. Oktober, wird es im Bereich des Bahnhofes Siershahn zu Lärm- und ...

Ortsgemeinde Caan sperrt Parkplatz an der Grillhütte

Caan. „Als Konsequenz aus den Rodungsarbeiten in der Caaner Gemarkung bei der diesjährigen Holzernte sperrt die Gemeinde ...

Unter Alkoholeinwirkung durch den Straßengraben gefahren

Hahn. Am Freitag, dem 24. September, gegen 23.50 Uhr, kam es auf der Kreisstraße zwischen Hahn bei Bad Marienberg und Höhn-Schönberg ...

Weitere Artikel


Erst Austausch in Sevilla, dann mit der Bundeskanzlerin

Siegen. Im Idealfall sollte jedes Auslandssemester für besondere Erlebnisse und prägende Momente sorgen – gespickt mit der ...

Zeugen gesucht: Zwei E-Bikes in Niederroßbach gestohlen

Niederroßbach. Bereits im Zeitraum von Dienstag, 03.August, 23.00 Uhr, bis Mittwoch, 04.August, 06.50 Uhr, wurde in der Gartenstraße ...

“Heuzert Sieben Fünf Null“: Panorama-Rundweg in der Kroppacher Schweiz

Heuzert. Die kleinste Gemeinde der Verbandsgemeinde Hachenburg hat mit der Erschließung des Panoramawegs “Heuzert 750“ ganz ...

Bitburger-Kreispokal: SG Atzelgift/Nister holt sich den Titel

Mittelhof. Eine gepflegte Sportplatzanlage, eine interessante Zuschauertribüne, die an eine Konzertmuschel erinnert, bestes ...

Förderprogramm Digi-Cash wird verlängert

Westerwaldkreis. Das Förderprogramm Digi-Cash, mit dem die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Westerwaldkreis (wfg) Zuschüsse ...

Wällermarkt eG lädt Einzelhändler und regionale Erzeuger zu Info-Veranstaltungen ein

Bad Marienberg. Für beide Anbietergruppen werden mehrere Termine für Online-Info-Veranstaltungen zur Auswahl bereitgestellt. ...

Werbung