Werbung

Nachricht vom 03.08.2021    

Die Limbacher Runde 22: Wandern auf der Rundtour Romantisches Lauterbachtal

Von Katharina Kugelmeier

Sehr beliebte Rundwanderungen sind die Limbacher Runden im Westerwald, genauer in der Kroppacher Schweiz. Die insgesamt 27 Strecken nutzen dabei vorhandene Wege und Pfade, die teils fernab der klassisch gepflegten Wanderwege laufen. Ein kleines bisschen Abenteuer bei einem Ausflug in die Natur.

Fantastische Natur und tolle Landschaften auf der Limbacher Runde 22 Romantisches Lauterbachtal. (Foto: Martin Schüler)

Limbach. Ein kleines bisschen Abenteuer und ganz viel Natur, das sind die Limbacher Runden in der wunderschönen Kroppacher Schweiz. Wege und Pfade, wie sie früher von den Einheimischen genutzt wurden, um beispielsweise zu Fuß zur Schule zu gelangen oder am Abend die Liebste zu besuchen, haben durch die Beschreibung zu insgesamt 27 Wanderrunden neues Leben eingehaucht bekommen. Wer befestigte und ausgeschilderte Wanderwege sucht, ist bei den meisten Limbacher Runden falsch, denn hier gibt es vielmehr Natur pur und womöglich auch mal nasse Schuhe. Dafür hat man aber wunderschöne und ruhige Strecken, bei denen man auf den Spuren der früheren Bewohner der Region unterwegs ist und womöglich auch mal den einen oder anderen Umweg in Kauf nehmen muss, da die Wege nicht durch Wegpaten gepflegt werden, sondern sind, wie sie sind. Da die Limbacher Runden nicht beschildert sind, ist die Wegbeschreibung etwas ausführlicher.

Foto: Martin Schüler

Los geht die knapp zehn Kilometer lange Limbacher Runde 22 mit dem schönen Namen „Romantisches Lauterbachtal“ am Haus des Gastes in Limbach. Von hier aus geht es links in den Wald hinein und entlang der Kleinen Nister an der Kneippanlage vorbei zum Jagdhaus. Vom Jagdhaus aus führt der Weg rechts hinauf in Richtung Lützelauer Mühle. Nach etwas über einem halben Kilometer gelangt man zu einer Weggabelung, an welcher man sich weiter rechts hält. Nach einem Stück weiter bergauf erreicht man nun einen Querweg, welchen man links hinunter wandert. Immer dem Weg folgend, die Dächer der Lauterbacher Mühle links in einiger Entfernung, kommt man nach knappen eineinhalb Kilometern im Lauterbachtal erneut an einen Querweg. Über diesen erreicht man die K19 zwischen Astert und Heimborn und gleichzeitig das Ende des Lauterbachtals, wo der Lauterbach kurz später in die kleine Nister mündet.

Auf der anderen Seite des Lauterbachs wandert man nun diesen entlang stromaufwärts in Richtung seiner Quelle. In Kundert biegt man kurz vor der Straße rechts ab und folgt der Zufahrtsstraße Lützelau bis zur Jagdhütte, wo man dann den rechten Weg nimmt und gemächlich flach entlang des plätschernden Lauterbachs in Tal hinein geht. Vor allem dieses Teilstück kann im Sommer recht nass sein, feste Schuhe, die auch Nässe vertragen, sind also unabdingbar. Nach einem kleinen Anstieg trifft man nun auf eine Kreuzung, welche man geradeaus überquert und stets dem Weg und dem Bachlauf folgend vorbei an einem idyllischen Fischweiher sowie dem alten Kunderter Wasserwerk bachaufwärts weiterwandert. Bei einer asphaltierten Rechtskurve verschwindet der Bach unter der Straße und man erreicht Kundert.

Auf Höhe des ersten Hauses auf der linken Seite nimmt man nun den Feldweg rechts hinunter am Ortsrand entlang. Ab dem „Gemeens Backes“ folgt man wieder rechts der Hauptstraße, um nach hundert Metern in einer Linkskurve den Weg nach rechts einzuschlagen. Hier ist auch ein Wanderschild, welches die Richtung nach Limbach angibt. Bei der ersten Gelegenheit geht man vor einer Wiese wieder nach rechts und vorbei an einem Trafohaus bergauf. Von hier hat man einen herrlichen Blick über Kundert und das Lauterbachtal.



Foto: Martin Schüler

Oben auf der Anhöhe angekommen, folgt man dem asphaltierten Feldweg links an der Grillhütte vorbei. Nun hat man zwei Drittel der Strecke geschafft, da bietet sich die Grillhütte mit ihren Sitzgelegenheiten vielleicht für eine Rast an. An der Kreuzung kurze Zeit hinter der Grillhütte verlässt man den asphaltierten Weg und hält sich links auf einen flachen Waldweg. Vorbei an einer Weiheranlage hält man sich an ihrem Ende rechts, so dass man sie auf der anderen Seite erneut passiert. Nach der Wiese auf der linken Seite und vor dem nächsten Weiher biegt man links ab in den Wald hinein. Kurze Zeit später kreuzt man eine Lichtung und geht weiter am Waldrand entlang steil hinauf. Fast auf der Höhe angekommen erreicht man erneut eine Lichtung, an welcher man vor den linksseitigen Tannen links zum gegenüberliegenden Waldrand wandert.

Foto: Martin Schüler

In diesem Wald findet man nach circa fünf Metern auf der rechten Seite einen schmalen Pfad, welcher kaum erkennbar ist, aber nach kurzer Zeit breiter wird. Diesem folgt man, einen von links kommenden Weg ignorierend, bis man einen Querweg erreicht, welchen man nach links einschlägt. Nach nur 50 Metern biegt man dann schon wieder nach rechts ab. An der nächsten Kreuzung bleibt man auf Kurs bergab und wandert halblinks weiter. Kurz bevor man an einen asphaltierten Querweg kommt, geht es rechts ab und am Kompostplatz vorbei in Richtung des Aussichtspunkts „Kappanöll“. Von hier aus hat man einen fantastischen Blick in die Ferne bis zum Hartenfelser Kopf und auf das naheliegende Limbach. Jetzt führt der Weg nach rechts leicht bergab bis man den asphaltierten Weg von vorher erreicht und diesem weiter nach Limbach folgt. Die erste Möglichkeit rechts ist nun der Hartweg, über welchen man zurück zum Haus des Gastes kommt.

Die Limbacher Runde 22 „Romantisches Lauterbachtal“ ist eine wunderschöne und naturnahe Rundwanderung. Da sie nicht ausgeschildert ist, sollte man sich entweder über die GPS-Daten mit einer App oder ähnlichem leiten lassen, oder alternativ die detaillierte Streckenbeschreibung ausdrucken und zur Hand haben, sofern man nicht ortskundig ist. Doch gerade das macht den besonderen Charme der Limbacher Runden auch aus. Ruhig mal einen anderen Weg gehen dürfen, weil die Strecke zwar beschrieben, aber nicht so festgelegt ist, wie manch andere Wege scheinen. Auf jeden Fall sollte man feste Schuhe tragen und keine Angst haben, auch mal einen bewachsenen Weg einzuschlagen. Genau diese Portion Abenteurer-Geist macht die Limbacher Runden zu ganz besonderen Schätzen der Wander-Welt. Auch Familien mit Kindern kommen hier voll auf ihre Kosten, weil es neben den Wegen und Pfaden einfach sehr viel zu entdecken gibt.


Tour-Informationen:

Art: Rundweg
Schwierigkeit: leicht
Strecke: 9,5 km
Dauer: 2,5 bis 3 Stunden
Steigung: circa 220 Höhenmeter
Familiengeeignet: Ja
Beschildert: Nein
Beschaffenheit: verschiedene Wege, feste Schuhe erforderlich
Besonderheit: Kneippanlage auf der Strecke
Startpunkt: Haus des Gastes (Hardweg 3, 57629 Limbach)
Zielpunkt: wie Startpunkt

Download GPX-Datei & Streckenbeschreibung


In unserer Facebook-Wandergruppe "Wandern im Westerwald" gibt es übrigens auch ständig schöne neue Ecken der Region zu entdecken.

Haben Sie auch einen Wander- oder Ausflugstipp? Dann schreiben Sie uns gerne an westerwaldtipps@die-kuriere.info. Vielen Dank!


Mehr zum Thema:    Ausflugsziele im Westerwald    Westerwaldtipps    Wandertipps    Wandern    Freizeit   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 25.09.2021

Motorradfahrer flüchtet nach Unfall

Motorradfahrer flüchtet nach Unfall

Ein Motorradfahrer verursachte mit einem sehr gewagten Überholmanöver einen Unfall auf der L281 bei Langenhahn und fuhr einfach weiter, als ob nichts gewesen wäre. Die Polizei sucht nach Zeugen.


Unter Alkoholeinwirkung durch den Straßengraben gefahren

Da hat sich ein 27-Jähriger keinen Gefallen getan, als er unter Alkoholeinfluss von der Straße abkam und auf einer Länge von rund 100 Metern durch den Straßengraben fuhr. Außer erheblichem Sachschaden an seinem Fahrzeug ist jetzt auch der Führerschein weg.


Wied: Schusswaffe bei alkoholisiertem Fahrer sichergstellt

Bei einer Verkehrskontrolle wurde in Wied ein 55-Jähriger Autofahrer gestoppt, der unter Einfluss von Alkohol stand. Auf der Rückbank seines Dacia lag eine zugriffsbereite Langwaffe. Auch Munition hatte der Mann dabei. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet.


Schwerer Diebstahl in Müschenbach: Zeugen gesucht

Ein großes schweres Arbeitsgerät wurde in Müschenbach aus einer Lagerhalle gestohlen. Die Tatzeit konnte auf nur eine halbe Stunde eingegrenzt werden. Die Täter sind vermutlich gut vorbereitet gewesen und hatten ein entsprechend großes Fahrzeug dabei. Die Polizei bittet darum, verdächtige Beobachtungen zu melden.


LKW-Fahrer fährt Schlangenlinien auf der Autobahn

Unter dem Einfluss von Alkohol fuhr ein Lkw-Fahrer auf der A 48 rechts gegen die Leitplanke und setzte seine Fahrt in Schlangenlinien fort. Eine Zeugin verständigte die Polizei.




Aktuelle Artikel aus der Region


Luftreiniger in der Kita Sonnenschein installiert

Selters. „Dankeschön“ sagten die Kinder und Erzieherinnen der Kita Sonnenschein in Selters für die Luftreiniger, die ihnen ...

Motorradfahrer flüchtet nach Unfall

Am Samstag, dem 25. September, gegen 11.15 Uhr, ereignete sich auf der L281, zwischen den beiden Abfahrten nach Langenhahn ...

Der Frauensachenflohmarkt findet wieder statt

Höhr-Grenzhausen. Am Samstag, den 2. Oktober, findet der 23. Höhr-Grenzhäuser Frauensachenflohmarkt für Herbst– und Winterkleidung ...

Gleiserneuerungen: Lärm- und Staubbelästigung auch in Siershahn

Siershahn. In der Zeit von Montag, 4., bis Donnerstag, 21. Oktober, wird es im Bereich des Bahnhofes Siershahn zu Lärm- und ...

Ortsgemeinde Caan sperrt Parkplatz an der Grillhütte

Caan. „Als Konsequenz aus den Rodungsarbeiten in der Caaner Gemarkung bei der diesjährigen Holzernte sperrt die Gemeinde ...

Unter Alkoholeinwirkung durch den Straßengraben gefahren

Hahn. Am Freitag, dem 24. September, gegen 23.50 Uhr, kam es auf der Kreisstraße zwischen Hahn bei Bad Marienberg und Höhn-Schönberg ...

Weitere Artikel


Aggressiver Mann wird von Polizeikräften überwältigt

Höhr-Grenzhausen. Am frühen Dienstag Abend, dem 3. August, verhielt sich ein 31-jähriger Mann in seiner eigenen Wohnung aggressiv ...

Night Fever - The Very Best Of The Bee Gees

Ransbach-Baumbach: Am 5. August um 20 Uhr in Ransbach-Baumbach, auf dem Parkplatz der Stadthalle Ransbach-Baumbach, werden ...

Reha-Schwimm-Unterricht im Löwenbad Hachenburg

Hachenburg. Nach fast einem Jahr Wartezeit durch Corona bedingt, bieten die Sport- und Wanderfreunde Hachenburg e.V. ihre ...

Ausbildung in der Westerwald-Brauerei

Hachenburg. Zum Ausbildungsstart im August verstärken nun vier weitere junge Menschen das Azubi-Team der Westerwald-Brauerei ...

15 Auszubildende bestehen ihr Examen

Dernbach. 15 Absolventen der Schule für Pflegeberufe am Herz-Jesu-
Krankenhaus Dernbach haben ihr Examen in der Gesundheits- ...

Impfschutz gegen Tetanus und Hepatitis A prüfen

Region. Laut Meldung vom Gesundheitsamt sollten Personen, die in den Gebieten der Flutkatastrophe unterstützen oder direkt ...

Werbung