Werbung

Pressemitteilung vom 03.08.2021    

Ausbildung in der Westerwald-Brauerei

Das Hachenburger Traditionsunternehmen setzt auf modernste Kommunikationstechnik, Digitalisierung und viel Eigenverantwortung. Vor allem aber auf persönliche Betreuung. Drei Auszubildende schlossen mit Sehr gut ab.

Elf Auszubildende starten ihre berufliche Karriere in der Westerwald-Brauerei (Fotoquelle: Westerwald-Brauerei)

Hachenburg. Zum Ausbildungsstart im August verstärken nun vier weitere junge Menschen das Azubi-Team der Westerwald-Brauerei in Hachenburg: Timo Michels aus Rennerod startet seine berufliche Karriere als Industriekaufmann und wird als erste Station im Service der Westerwald-Brauerei eingesetzt. Dort wird er zu Anfang bestens auf die Kommunikation und den Kundenkontakt vorbereitet.

Eine weitere kaufmännische Ausbildung in der Westerwald-Brauerei beginnt Noah Wörsdörfer aus Weidenhahn. Er wird zu Beginn die Logistikabteilung und ihre Prozesse, inklusive der täglichen Disposition und Tourenplanung kennenlernen.

Hier beginnt Vincent Hesselschwerdt aus Berod auch seine Ausbildung zum Fachlagerist und unterstützt das Brauerei-Team somit in der Warenein- und ausgangskontrolle und lernt zusätzlich den Hachenburger Fuhrpark und das Kommissionieren der Waren kennen.

Mit Nico Helsper aus Hellenhahn-Schellenberg darf sich die Brautechnik in Zukunft über eine tatkräftige Unterstützung freuen. Er hat sich für die technische Ausbildung zum Brauer- und Mälzer entschieden und lernt nun schrittweise die Abläufe der Brau- und Abfüllprozesse kennen.

Damit beschäftigt die Westerwald-Brauerei in Hachenburg aktuell insgesamt 11 Auszubildende, darunter fünf Industriekaufleute, vier Brauer & Mälzer und jeweils einen Elektroniker für Betriebstechnik und einen Fachlageristen.

Um über die Ausbildungsberufe zu informieren, veranstaltet die Brauerei jährlich einen Karrieretag im Haus. Darüber hinaus stellt sich das Unternehmen bei diversen Berufsinformationsmessen vor. Ausbilderin Anna-Lena-Zeiler ist stolz auf ihr Azubi-Team: „Auch in diesem Jahr freuen wir uns über einen dynamischen Zuwachs von vier Auszubildenden in verschiedenen Ausbildungsberufen. Neben den schulischen Qualifikationen müssen die Schulabgänger bei uns vor allem auch mit ihrer Persönlichkeit und Motivation überzeugen.“

Dazu bietet die Westerwald-Brauerei auch gerne Praktika im Hause an. „So haben wir die Gelegenheit, die jungen Menschen kennenzulernen. Aber auch diese können sich im Gegenzug ein genaues Bild über den künftigen Arbeitsplatz, das Berufsbild und Kollegen machen“, so Anna-Lena Zeiler.



Die Ausbildung in der Westerwald-Brauerei ist sehr vielseitig. Erfahrene Mitarbeiter stehen den Auszubildenden mit Rat, Tat und Schulungen beiseite. Junge Menschen bekommen hier die Möglichkeit, in einem modernen Arbeitsumfeld und mit hoch technisierter Ausrüstung verantwortungsvolle Aufgaben zu übernehmen.

Innovation ist für die Brauerei nicht nur ein Wort, sondern eine Herausforderung. So wurde bereits vor einigen Jahren das „papierlose Büro“ eingeführt – die Ablage von sämtlichen Unterlagen erfolgt seither komplett digital. Wer sich mit der Brauerei befasst, stellt fest, dass alle Abteilungen in den innovativen Markenerfolg integriert sind – hier ziehen alle an einem Strang: ob Brau- und Abfüll-Technik, Verkauf, Logistik, Erlebnis-Brauerei, Qualitätsmanagement, Controlling oder die Marketingabteilung.

Brauereichef Jens Geimer: „Das Thema Ausbildung liegt mir persönlich sehr am Herzen. Eine erstklassige und umfangreiche Ausbildung garantiert uns Mitarbeiter zu beschäftigen, die auf dem neuesten Stand der Entwicklung sind. Viele der heutigen Führungskräfte der Westerwald-Brauerei haben ihre Ausbildung bereits im Unternehmen absolviert, so habe auch ich hier meine Ausbildung zum Industriekaufmann einst abgeschlossen. In den letzten Jahren konnten wir so jährlich mehrere Auszubildende in ein längerfristiges Beschäftigungsverhältnis übernehmen, darüber sind wir sehr froh.“

Auch in diesem Jahr kann die Brauerei nicht stolzer auf ihre Auszubildenden des Abschlussjahrgangs 2021 sein: alle drei Absolventen konnten nicht nur menschlich, sondern auch fachlich in den Abschlussprüfungen glänzen. Daniel Dönges aus Mudenbach konnte mit seinen Leistungen die Prüfung zum Brauer und Mälzer mit einer eins abschließen. Julia Räder aus Hachenburg und Svenja Isack aus Bad Marienberg haben Ihre Abschlussprüfung zur Industriekauffrau ebenfalls mit der Note sehr gut gemeistert. Die Westerwald-Brauerei gratuliert ihrem Nachwuchs zu diesen herausragenden Leistungen und konnte, wie bereits in den letzten Jahren, den Auszubildenden eine Festanstellung anbieten. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Unter Alkoholeinwirkung durch den Straßengraben gefahren

Da hat sich ein 27-Jähriger keinen Gefallen getan, als er unter Alkoholeinfluss von der Straße abkam und auf einer Länge von rund 100 Metern durch den Straßengraben fuhr. Außer erheblichem Sachschaden an seinem Fahrzeug ist jetzt auch der Führerschein weg.


Wied: Schusswaffe bei alkoholisiertem Fahrer sichergstellt

Bei einer Verkehrskontrolle wurde in Wied ein 55-Jähriger Autofahrer gestoppt, der unter Einfluss von Alkohol stand. Auf der Rückbank seines Dacia lag eine zugriffsbereite Langwaffe. Auch Munition hatte der Mann dabei. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet.


Region, Artikel vom 25.09.2021

Motorradfahrer flüchtet nach Unfall

Motorradfahrer flüchtet nach Unfall

Ein Motorradfahrer verursachte mit einem sehr gewagten Überholmanöver einen Unfall auf der L281 bei Langenhahn und fuhr einfach weiter, als ob nichts gewesen wäre. Die Polizei sucht nach Zeugen.


Schwerer Diebstahl in Müschenbach: Zeugen gesucht

Ein großes schweres Arbeitsgerät wurde in Müschenbach aus einer Lagerhalle gestohlen. Die Tatzeit konnte auf nur eine halbe Stunde eingegrenzt werden. Die Täter sind vermutlich gut vorbereitet gewesen und hatten ein entsprechend großes Fahrzeug dabei. Die Polizei bittet darum, verdächtige Beobachtungen zu melden.


LKW-Fahrer fährt Schlangenlinien auf der Autobahn

Unter dem Einfluss von Alkohol fuhr ein Lkw-Fahrer auf der A 48 rechts gegen die Leitplanke und setzte seine Fahrt in Schlangenlinien fort. Eine Zeugin verständigte die Polizei.




Aktuelle Artikel aus der Region


Luftreiniger in der Kita Sonnenschein installiert

Selters. „Dankeschön“ sagten die Kinder und Erzieherinnen der Kita Sonnenschein in Selters für die Luftreiniger, die ihnen ...

Motorradfahrer flüchtet nach Unfall

Am Samstag, dem 25. September, gegen 11.15 Uhr, ereignete sich auf der L281, zwischen den beiden Abfahrten nach Langenhahn ...

Der Frauensachenflohmarkt findet wieder statt

Höhr-Grenzhausen. Am Samstag, den 2. Oktober, findet der 23. Höhr-Grenzhäuser Frauensachenflohmarkt für Herbst– und Winterkleidung ...

Gleiserneuerungen: Lärm- und Staubbelästigung auch in Siershahn

Siershahn. In der Zeit von Montag, 4., bis Donnerstag, 21. Oktober, wird es im Bereich des Bahnhofes Siershahn zu Lärm- und ...

Ortsgemeinde Caan sperrt Parkplatz an der Grillhütte

Caan. „Als Konsequenz aus den Rodungsarbeiten in der Caaner Gemarkung bei der diesjährigen Holzernte sperrt die Gemeinde ...

Unter Alkoholeinwirkung durch den Straßengraben gefahren

Hahn. Am Freitag, dem 24. September, gegen 23.50 Uhr, kam es auf der Kreisstraße zwischen Hahn bei Bad Marienberg und Höhn-Schönberg ...

Weitere Artikel


Die Limbacher Runde 22: Wandern auf der Rundtour Romantisches Lauterbachtal

Limbach. Ein kleines bisschen Abenteuer und ganz viel Natur, das sind die Limbacher Runden in der wunderschönen Kroppacher ...

Aggressiver Mann wird von Polizeikräften überwältigt

Höhr-Grenzhausen. Am frühen Dienstag Abend, dem 3. August, verhielt sich ein 31-jähriger Mann in seiner eigenen Wohnung aggressiv ...

Night Fever - The Very Best Of The Bee Gees

Ransbach-Baumbach: Am 5. August um 20 Uhr in Ransbach-Baumbach, auf dem Parkplatz der Stadthalle Ransbach-Baumbach, werden ...

15 Auszubildende bestehen ihr Examen

Dernbach. 15 Absolventen der Schule für Pflegeberufe am Herz-Jesu-
Krankenhaus Dernbach haben ihr Examen in der Gesundheits- ...

Impfschutz gegen Tetanus und Hepatitis A prüfen

Region. Laut Meldung vom Gesundheitsamt sollten Personen, die in den Gebieten der Flutkatastrophe unterstützen oder direkt ...

PICKNICKs-Charity: Konzert für von der Flut Betroffene

Hachenburg. Kurzentschlossen hat die Hachenburger Kulturzeit gemeinsam mit Mirko Santocono ein Charity-Konzert für Betroffene ...

Werbung