Werbung

Nachricht vom 02.08.2021    

Lego- und Star Wars - Freunde sammeln für den guten Zweck

Sie hatten nicht die Macht, es zu verhindern, aber die Macht zu helfen: Spendensammler aus dem fiktiven Weltraum sammeln 3000 Euro für die sehr real ramponierten Caritas-Werkstätten in Sinzig.

Zwischen Cosplay und Lego besteht ein Zusammenhang. (Alle Fotos: Uwe Schumann)

Eitelborn/Lahnstein. In Lahnstein trafen Jediritter und Stormtrooper für eine besondere Spendenaktion zusammen. Die Steinequelle, einem zertifizierten Lego-Store in Lahnstein, der zusammen mit den Caritas-Werkstätten Lahnstein betrieben wird, plante kurzfristig eine Spendenaktion für die Caritas Werkstätten in Sinzig, die bei der Flutkatastrophe vor mehr als zwei Wochen schwer beschädigt wurde - Menschen verloren leider auch ihr Leben bei der Katastrophe.

Die Steinequelle in Lahnstein war von den Corona-Lockdowns selbst betroffen und weiß, welche Herausforderungen bei jeder Unternehmung zu erwarten sind. „Wir haben in der Region eine große Lego Community und sind froh, dass wir unsere Freunde nach einer langen Zeit wieder treffen durften“, erklärt Sven Söndgen aus Eitelborn, Leiter der Steinequelle.

Weiter argumentiert der Eitelborner: „Ich kenne auch viele Star Wars Fans, die Cosplay machen. Diese konnten ebenfalls keine Treffen abhalten oder auf Veranstaltungen gehen. Und da es ja auch Star Wars von Lego gibt, sind da natürlich Verbindungen untereinander“. Cosplay ist eine Art Rollenspiel, bei dem Akteure in die Rolle eines bekannten Charakters aus Film, Fernsehen oder Spielen schlüpfen und diese originalgetreu darstellen und verkörpern. Dabei wird wird Wert auf ein hohes Maß an Authentizität gelegt.

„Ein Darsteller, den ich persönlich kenne, erzählte mir, dass deren Gruppe gerne mit uns eine Veranstaltung zugunsten eines guten Zwecks machen würden“, ergänzt Söndgen. Nach kurzer Absprache mit allen Beteiligten und den Caritas Werkstätten in Lahnstein stand fest, dass man für die Caritas Einrichtung in Sinzig sammelt.

Marcus Mönig kommt aus Andernach und verkörpert mit seinem Cosplay „Darth Vader“, einen der Bösewichte aus der Star Wars Reihe. Aber das ist nur seine gespielte Rolle. „Sinzig ist unweit von Andernach entfernt und man bekommt natürlich direkt mit, welches Leid dort erfahren wurde. Daher ist es mir wichtig, meiner Region Unterstützung zukommen zu lassen“, erklärt Mönig im Gespräch, „Ich habe mit Sven Söndgen kurzerhand entschieden, hier bei der Spendenaktion zu helfen. Ich habe unserer Star Wars Community natürlich auch hiervon berichtet. Ein paar meiner Freunde waren sofort bereit nach Lahnstein zu kommen und uns bei der tollen Aktion zu unterstützten. So waren wir am Ende neun Darsteller.“

Karsten Gräf aus Koblenz verkörpert mit seiner Rolle den Star Wars Helden „Luke Skywalker“. Er erklärt: „Unsere Cosplay Gruppen sind auf drei große Säulen aufgebaut. Kostüme: Unsere Kostüme werden aufwendig hergestellt, oftmals durch viel Handarbeit. Dabei unterstützen wir uns gegenseitig. Die Kostüme werden regelmäßig durch Disney überprüft und zertifiziert. Es ist wichtig, dass die Kostüme so nah an das Film-Original herankommen sollen, wie es nur möglich ist. Community: Wir treten immer als Gemeinschaft auf. Bei uns gibt es kein ‚gut gegen böse‘. Wir sind alle befreundet und haben bei all unseren Aktionen viel Spaß. Die letzte Säule ist Charity: Wir möchten mit unserer Community Gutes tun und treten ehrenamtlich bei Wohltätigkeitsveranstaltungen auf. Als ich von der Spendenaktion in Lahnstein gehört hatte, stand für mich fest, dass ich hier ebenfalls unterstützte.“



Neben Darth Vader und Luke Skywalker beteiligten sich noch zwei Stormtooper, ein Sandtrooper, Ein X-Wing Pilot, Obi Wan, Kylo Ren, ein Maschinist mit R2-D2. Viele Besucher kamen vorbei um Fotos mit ihren Film-Helden zu machen. Dafür wurde extra eine Fotowand aufgebaut.

Am Ende des Tages konnte Armin Gutwald, der Geschäftsführer der Caritas Werkstätten-Westerwald-Rhein-Lahn, eine Spende von deutlich mehr als 3000 Euro in Empfang nehmen. Diese wird er der Einrichtung in Sinzig zukommen lassen. Gutwald bedankte sich bei allen, die zu diesem tollen Ergebnis beigetragen haben. „Ich hätte nicht gedacht, dass wir in kurzer Zeit eine so große Gemeinschaft zusammen bekommen. Ich finde es schön, dass sich vielen Menschen beteiligen und Menschen in ihrer Not helfen wollen“. (Uwe Schumann)


Mehr zum Thema:    Coronavirus   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Kalte Jahreszeit: Wie man Vögel im Winter richtig füttert

Westerwaldkreis. Viele Vögel sind bereits in ihre Winterquartiere im Süden gezogen. Doch einige Vogelarten wie Amseln oder ...

Stadtbibliothek Montabaur: Wie der Würfel aus dem Tablet kam

Montabaur. Stolz präsentiert der kleine Jan seinen bunten Papierwürfel. Die Bilder darauf hat er selbst fotografiert und ...

Der Impfbus kommt ins Nistertal

Atzelgift. Wer sich gegen Covid-19 impfen lassen möchte, kann einfach ohne Termin und vorherige Anmeldung in Atzelgift vorbeikommen. ...

Siershahn: Wem gehört das schwarze Mountain Bike?

Siershahn. Am 23. November wurde durch Beamte der Polizeiinspektion Montabaur in Siershahn ein Mountainbike sichergestellt.

(Details: ...

Großes Interesse am 3. Glühweinlauf in Hachenburg

Hachenburg. Nach vier Biermarathon-Veranstaltungen und zwei Glühweinläufen fand
der dritte Glühweinlauf zugunsten des Kinder- ...

Besonderes Adventskonzert in evangelischer Schlosskirche in Westerburg

Westerburg. Am 2.Advent, Sonntag, den 5. Dezember ist "Beziehungsweise", die Band des Evangelischen Dekanats Westerwald, ...

Weitere Artikel


Stromversorgung kurzzeitig unterbrochen

Herschbach. Die Stromversorgung in einigen Haushalten der Gemeinde Herschbach (VG Selters) war am Montag, 2. August, gegen ...

Schwerer Verkehrsunfall auf regennasser Fahrbahn

Höhr-Grenzhausen. Gegen 20.40 Uhr ereignete sich am Montagabend, 2. August, ein schwerer Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn ...

Golfen und Helfen: Gemeinsam gegen Krebs

Dreifelden. Der Golf Club Westerwald e.V. lädt am 08.August zum Benefiz-Golfturnier zugunsten der Deutschen KinderKrebshilfe ...

Unwetterkatastrophe Ahrtal: Staatsanwaltschaft prüft Einleitung Ermittlungsverfahren

Koblenz. Um für den Fall der Aufnahme von Ermittlungen eine möglichst fundierte Tatsachengrundlage zu haben, werden in die ...

Flutwelle an der Ahr – Lehren für den Westerwald?

Region. Unter Beteiligung von Experten beriet die CDU-Kreistagsfraktion bei einem Live-Video-Chat, der sogenannten „Impulse ...

Mit dem Fahrrad von Limbach zum Elkenrother Weiher

Limbach. Nach einem gelungenen Auftakt im Juli führt die nächste „Natur- & Kultur-RadWanderung“ des Limbacher Kultur- und ...

Werbung