Werbung

Nachricht vom 01.08.2021    

Buchtipp: „Schottland - Die Highlands II von Nordwest bis Nord“

Von Helmi Tischler-Venter

In seinem eindrucksvollen Reise-Bildband zu den zauberhaften Plätzen des aufregenden Landes gibt der gebürtige Neuwieder H. Jürgen Wiehr viele informative Standortangaben und praktische Tipps für Reisende, die motorisiert die Schottischen Highlands erkunden wollen. Von der Isle of Skye, entlang der Nordwest- und Nordküste bis hin zu den Orkney-Inseln führt die Tour.

Buchtitel

Dierdorf/Oppenheim. Hans Jürgen Wiehr macht mit großformatigen Fotografien von grandiosen Landschaften sowie interessanten Sehenswürdigkeiten Lust auf eine Reise durch die Highlands. Ein ausklappbarer POI-Finder (Points of Interest) erleichtert den Überblick.

Gerade die im vorliegenden Band gezeigten Highlands bieten abwechslungsreiche raue wie ursprüngliche Landschaftsformen, die „von Vulkanen geprägt und von der Plattentektonik geformt, den Kräften des Atlantiks preisgegeben und von Eiszeitgletschern rundgehobelt und ausgefräst“ wurden. Der Norden Schottlands befindet sich auf der geografischen Breite von Stockholm, Sankt Petersburg, knapp südlich von Anchorage in Alaska sowie Kap Farvel auf Grönland. Im Wechsel mit kalten Luftströmungen sorgt der warme Golfstrom für sehr wechselhaftes Wetter.

So gibt es den Paradiesgarten von Interewe mit seinen Palmen, Riesenfarnen und exotischen Gewächsen ebenso wie Robbenbuchten und das Castle of Mey, Ruhesitz der Queen Mom oder die schroffen Klippen Stacks of Duncansby am Nord-Ost-Ende Schottlands.

Die geheimnisvolle Isle of Skye, die Insel des Nebels, ist über die Skye-Bridge mit dem Festland verbunden und wird durch tiefe Fjorde in fünf Halbinseln gegliedert. Wanderer, Trekker und Mountainbiker bewegen sich gern auf den fast 1.000 Meter hohen Berg Sgurr Alasdair. Fährt man auf der A 851 Richtung Norden, passiert man Loch Ainort, Portree, den Hauptort der Insel, Dunvegan Castle, das älteste durchgängig bewohnte Schloss Schottlands, Neist Point, den westlichsten Punkt der Insel, Loch Bracadale, Loch Brittle, die mächtigen Buckel der Cuillins und die historisch bedeutsame Sligachan Bridge.

Im Nordwesten führt eine rund 260 Kilometer lange Straße nach Durness, das Stück zwischen Applecross und Ullapool, der Wester Ross Coastel Trail führt entlang der Küste und durch den Glen Torridon zum Interewe Garden, dem nördlichsten botanischen Garten der Welt. Er bietet neben einer erstaunlichen Vielfalt an Pflanzen auch eine grandiose Aussicht auf Loch Ewe mit seinen Robbenbänken. Von Ullapool aus kann man Ausflüge in die Umgebung machen und die abwechslungsreiche Landschaft genießen. Das meistfotografierte Schloss Schottlands, Eilean Donan Castle erlangte als Fluchtburg von Robert the Bruce Bedeutung. Der Nordrand des Wester Ross ist nahezu menschenleer, aber die Landschaft ist überwältigend.



Die A 835 nach Norden bietet ein großartiges Panorama auf dem Berg Stac Pollaidh, der 500 Millionen Jahre alt und Bestandteil der Kaledonian Mountains ist. Loch Assynt und Ardvreck Castle sowie schroffe Klippen, sanfte Buchten und sattes Grün liegen an der Strecke. Vom Touristenpoint Durness aus fährt ein Ausflugsboot zum Cape Wrath, allerdings nur bei ruhiger See. Per Schlauchboot kann man Smoo Cave erforschen. Die Insel Eilean Hoan besitzt am Whiten Head eindrucksvolle Felsnadeln. Loch Eriboll und Loch Loyal bieten sanftere Ufer. Die Ausläufer des Ben Loyal sind Orte für innere Einkehr und Meditation. Strathy Point liegt 40 Kilometer östlich von Durness und auf der gleichen geographischen Breite wie Oslo. Von der urigen Unterkunft Lighthouse aus kann man die Orkneys sehen. Die Wikinger-Gründung Thurso ist die nördlichste Stadt Festland-Britanniens. Von hier verkehren Fähren zu den Orkney Inseln.

In der Nähe des nördlichsten Kaps Dunnet Head liegt Queen Mom’s Ruhesitz, Castle of Mey. Es kann in kleinen Gruppen besichtigt werden.

Auf den Orkney Islands kommt man in Stromness mit der Fähre an. Von dort aus lassen sich der große Steinkreis Ring of Brodgar und die gut erhaltene versunkene Steinzeitsiedlung Skara Brae besuchen.

Hans Jürgen Wiehr gibt hilfreiche Tipps zu Straßen, Tankstellen, Ticketbuchungen, Übernachtungen, Essen und Trinken, Kleidung, Reisezeit und schottischen Besonderheiten. Der Reise-Bildband ist geeignet, den nächsten Urlaub in der besonderen Region mit Vorfreude zu planen. Das Buch ist erschienen im Verlag Nünnerich-Asmus, ISBN 978-3-96176-088-6. (htv)


Mehr zum Thema:    Buchtipps   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Muss im Westerwald Pflaster aus Vietnam bestellt werden?

Für die Neugestaltung des Burggartens in Hachenburg werden neben rund 250 Quadratmetern gebrauchtem Pflaster auch 600 Quadratmeter neues Pflaster, das in Vietnam bestellt wurde, eingebaut. Ein Anbieter von gebrauchtem Pflaster aus Münster übt harsche Kritik.


Region, Artikel vom 19.10.2021

Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Ein kräftiges Tief braut sich bei den Britischen Inseln zusammen. Die Wetterexperten tauften es auf den Namen Hendrik. Das Tief verstärkt sich bis Donnerstag und bildet ein kleines Teiltief mit dem Namen Ignatz. Dieses Sturmtief zieht in der Nacht zum Donnerstag (21. Oktober) und am frühen Morgen über den Westerwald hinweg.


Verdacht der gefährlichen Körperverletzung: Zeugen gesucht

Am Sonntag, dem 17. Oktober, kam es zu einem Fall von gefährlicher Körperverletzung in Montabaur. Die Polizei Montabaur sucht mit einer Pressemitteilung nach Zeugen, welche Hinweise zum Vorfall geben können.


Feuerwehr Kroppach-Giesenhausen stellt Weichen für die Zukunft

Die aktiven Feuerwehrleute der Löschgruppe Kroppach-Giesenhausen trafen sich am 5. Oktober 2021 am Feuerwehrhaus in Kroppach, um ein umfangreiches Programm zu absolvieren. Mit dabei waren auch die Ortsbürgermeister Michael Meier, (Giesenhausen) und Michael Birk (Kroppach) sowie Wehrleiter Frank Sieker und sein Stellvertreter Markus Brenner.


Wichtige Zukunftsthemen in der VG Hachenburg beraten

Mit welchen Maßnahmen kann es gelingen, junge Ärzte von einer Praxisübernahme in der VG Hachenburg zu überzeugen? Welchen Umfang an professioneller Beratung brauchen Schulkinder? Auf welchem Weg findet der Wunsch nach ehrenamtlicher Betätigung und geeignete Angebote in der Region zusammen? Welche aktuellen und nachhaltigen Veränderungen betreffen die Schulen?




Aktuelle Artikel aus der Region


Jugendzentrum Hachenburg: Programm im November

Hachenburg. Kletter-Treff
Donnerstag, 4. November 2021 von 18-20 Uhr für Grundschüler
Hoch hinaus geht’s bei dem Kletter-Treff! ...

Feuerwehr Kroppach-Giesenhausen stellt Weichen für die Zukunft

Kroppach-Giesenhausen. Zunächst konnte die neue Bürgermeisterin Gabriele Greis das neue Mehrzwecktransportfahrzeug offiziell ...

Muss im Westerwald Pflaster aus Vietnam bestellt werden?

Hachenburg. „Mit Städtebaufördermaßnahme soll der historische „Burggarten“ in Hachenburg behutsam saniert und neugestaltet ...

Erna Simon feiert ihren 97. Geburtstag

Mündersbach. In Mündersbach war sie im „Altenclub“ engagiert. Sie bereitete die Treffen vor, kochte Kaffee und übernahm die ...

Spaziergang mit Brezelessen und Gymnastik

Buchfinkenland. Der Neustart des Programms der Initiative „555 Schritte – fit bis ins höchste Alter“ seit August ist gelungen. ...

Vorsorgevollmacht: Richtig handeln im Ernstfall

Westerburg. Viele Menschen in unserer Gesellschaft haben eine Vorsorgevollmacht erstellt und somit einen anderen Menschen ...

Weitere Artikel


Wanderung zugunsten der Flutopferhilfe von "Wäller helfen" brachte Erlös von 500 Euro

Atzelgift. Auf Einladung der Facebookgruppe "Wandern im Westerwald" zu einer geführten Rundwanderung an der Kleinen Nister ...

Nicole nörgelt… über "Brautzilla" und ihren ganz besonderen Tag

Die Hochzeiten, zu denen ich bisher eingeladen war, waren eigentlich ganz entspannte, fröhliche Angelegenheiten. Ein frisch ...

Westerwälder Literaturtage: Annegret Held am 28. August im Klosterdorf Marienthal

Marienthal. Annegret Held liest „Eine Räuberballade“
Termin: Samstag, 28. August, 11 Uhr
Ort: Marienthal, Waldhotel „Unser ...

Kinderbuchlesung auf der Sayner Hütte

Bendorf. Die Freunde entdecken dabei nicht nur die Sayner Hütte, sondern auch den idyllischen Ort Sayn und die Hein‘s Mühle. ...

Ferienbetreuung für Grundschulkinder

Montabaur. Während die Eltern arbeiten, haben die Kinder Spaß mit Gleichaltrigen. Spaß heißt, spielen auf dem Schulhof, auf ...

Frauenpower–Bus machte Halt in Rennerod

Rennerod. In der vergangenen Woche machte der auffällig lackierte Frauenpower-Bus der Landfrauen einen Stopp an der Tourist-Information ...

Werbung