Werbung

Nachricht vom 25.07.2021    

Westerwaldverein Bad Marienberg säubert die Wacholderheide und geht wandern

Den sonnigsten Tag der Woche hat sich der Fachwart Natur, Detlev Sprenger, ausgesucht, um mit drei Mitstreitern vom Westerwaldverein Bad Marienberg die Wacholderheide freizuschneiden. Derweil plant der Verein sein Wanderprogramm für den Herbst, Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Der Westerwaldverein Bad Marienberg hat die Wacholderheide gesäubert. (Fotos: Verein)

Bad Marienberg. Vorerst hatten die Helfer viel zu tun: So wurde das Gras um die Wacholderstöcke entfernt und die innerhalb der Büsche hochwachsenden Unkräuter herausgenommen. Ganz bewusst wurden blühende Gräser und Büsche, die den Wuchs der Wacholder nicht direkt behindern, stehen gelassen, um den "Gästen des Insektenhotels" weiterhin "Vollpension" bieten zu können. Diese Pflanzen werden dann im Herbst bei einer weiteren Säuberungsaktion zurückgeschnitten oder wenn nötig entfernt.

Vorschau Wandern

Dienstag, 10. August, um 14 Uhr, Treffpunkt Tourist-Info, Bad Marienberg, Wilhelmstraße 10: Rundwanderung in Bad Marienberg entlang der Nister
Länge/Schwierigkeit: rund 6 Kilometer, leicht; Wanderführer: Detlev Sprenger. Es ist keine Schlusseinkehr vorgesehen.

Sonntag, 22. August, um 9 Uhr, Treff- und Startpunkt Tourist-Info, Bad Marienberg, Wilhelmstraße 10: Rundwanderung durch die Wachholderheide an der Gambach bei Burbach. Länge/Schwierigkeit: rund 10,5 Kilometer, mittel. Wanderführer: Armin Wagner. Rucksackverpflegung und falls gewünscht, Einkehr beim Italiener in Burbach, wird bei Anmeldung abgeklärt

Mittwoch, 25. August, 14 Uhr, Treffpunkt Marktplatz in Höhn: Möglichkeit einer Stadtbesichtigung in Herborn mit dem Westerwaldverein Höhn e.V. Die Führung dauert 1,5 Std. und kostet 5,00 Euro, die verbindliche Anmeldung muss bis Freitag, 6. August, vorliegen.




Anzeige

Wanderungen des Gesamtvereins mit Rainer Lemmer, Anmeldung erforderlich unter Telefon 0178/46 28 694 oder per E-Mail an wanderfuehrer@typischwesterwald.de.
Samstag, 28. August, 10 Uhr, Treff- und Startpunkt: Wanderparkplatz am Naturdenkmal Kranstein an der K95. „Der goldene Mann & die Watzenhahner Riesen“,
Länge rund 14 Kilometer, mittelschwer. Rucksackverpflegung, keine Schlusseinkehr.

Sonntag, 29. August, 10 Uhr, Treffpunkt Parkplatz Aussichtsturm Hochstraße, 56581 Kurtscheid. „Hoch hinaus – Butterpfad einmal anders“. Länge 17 Kilometer, mittelschwer. Rucksackverpflegung, keine Schlusseinkehr.

Für die Wanderungen des Westerwaldverein in diesem Herbst gelten noch folgende Details: Es ist eine Anmeldung erforderlich bei Margot Wagner unter der Telefonnummer 02661/939022 oder 0176 8120 6541. Es gibt nicht generell eine Schlusseinkehr. Bei Wanderungen, bei denen zum Startplatz gefahren wird, muss jeder selbst fahren oder sich um eine Mitfahrgelegenheit kümmern. Es sind die jeweils geltenden Abstand- und Hygieneregeln einzuhalten und eine OP-Maske oder eine FFP 2 Maske mitzubringen. Alle Wanderungen erfolgen auf eigene Gefahr. (PM)


Lokales: Bad Marienberg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Erneute Polizeikontrolle in Montabaur: Sechs Fahrer unter Drogeneinfluss

Montabaur. Zudem wurde die allgemeine Verkehrssicherheit zur beginnenden kalten Jahreszeit in den Blick genommen. Insgesamt ...

Einweihung des Flügels an der IGS Selters

Selters. Bereitgestellt wurde der Flügel durch die unkomplizierte und schnelle Unterstützung des Vereins Backes e.V. aus ...

Schlossweg in Montabaur wird wegen Baumpflegearbeiten gesperrt

Montabaur. Aus Sicherheitsgründen darf während der Arbeiten dort niemand entlanggehen oder -fahren. Die Zufahrt zum Parkplatz ...

Krankheitskosten im öffentlichen Dienst: Bearbeitungszeiten der Beihilfestellen viel zu lang

Region. Besonders, wenn höhere Rechnungen angefallen sind und in der Regel innerhalb von 14 Tagen durch den Beamten beglichen ...

"Wir Westerwälder": Unternehmensdatenbank als Pilotprojekt für das große Kompetenznetzwerk der Region

Region. In einem Pilotprojekt bekommen jetzt die beteiligten Firmen aus der Verbandsgemeinde Asbach zusätzlich die Möglichkeit, ...

DGB Westerwald informiert: Erstattungsanspruch bei Heizkosten-Nachforderungen nutzen

Westerwaldkreis. "Niemand, der jetzt durch die Nachzahlungen wegen hoher Energiepreise in Bedrängnis gerät, sollte zögern, ...

Weitere Artikel


Metzgerei Fries in Eitelborn: Traditionelles Handwerk seit über 100 Jahren

Eitelborn. Qualität spricht sich auch herum, so ist erklärbar, dass die Metzgerei Fries auch Kunden aus der weiteren Umgebung ...

Landesfeuerwehrverband ruft zu Spenden auf

Koblenz/Region. Ein Kamerad habe sein Haus verloren, während er selbst anderen im Einsatz geholfen habe. Ebenso droht ein ...

Stromausfall in Montabaur, Heiligenroth und Dernbach

Westerwald. Parallel kam es dadurch zu einem Doppelerdschluss in Eschelbach und Bannerscheid. Die Experten der Energienetze ...

Nicole nörgelt… über die Extrawurst zur Spritze

In Berlin zum Beispiel gibt’s Walk-In-Impfungen bei Ikea, wenn man schon samstags da ist, um Teelichte zu kaufen und Hotdogs ...

Buchtipp: „Erlesene Reise“ von Karin Klasen

Dierdorf/Wirscheid. Liebespaare driften aufgrund von Intrigen und Missverständnissen auseinander, verharren in Sehnsucht ...

"Impulse Digital"-Gespräch: "Flutwelle an der Ahr – Lehren für den Westerwald?"

Westerwaldkreis. Dabei soll im Mittelpunkt stehen, ob es aus den Hilfsmaßnahmen bereits Erkenntnisse gibt, wie man eine Region ...

Werbung