Werbung

Nachricht vom 25.07.2021    

Buchtipp: „Erlesene Reise“ von Karin Klasen

Von Helmi Tischler-Venter

Die fleißige Westerwälder Autorin Karin Klasen hat ein neues romantisches Buch mit drei Liebesgeschichten geschrieben. Die Überschriften verraten die Richtungen: Erlesene Reise - Webstuhl der Zeit - Expedition in die Freiheit. Klasens Streben nach Harmonie führt immer zu einem erwarteten Happy End.

Buchcover. Foto: Verlag

Dierdorf/Wirscheid. Liebespaare driften aufgrund von Intrigen und Missverständnissen auseinander, verharren in Sehnsucht und taumeln auf der Suche nach einem neuen Partner durchs Leben oder geraten auf illegale Wege. Allen Anfeindungen zum Trotz lebt die Liebe versteckt weiter und führt die Paare aufeinander zu.

Zunehmende Erblindung schärft Klasens Sensibilität und Gehör, sodass sie die übliche Urlaubs-Kakophonie Mallorcas wie auditives Kriegsgetöse empfindet: „Als sei es der beste Garant gehört zu werden, kreischen Cafébesucher der überforderten Bedienung ihre Wünsche zu. Total überdrehte Kinder schlürfen Apfelsaftschorle… Mit der Uneinigkeit von Politikern diskutieren wissende Herren über den Klimawandel. Ihre Zöglinge bequatschen derweil den neuesten Film von irgendwem.“

Mit gewählten Worten beschreibt Karin Klasen anschaulich die Szenerie: „Der folgende Tag erwacht in orangefarbenem Glanz, als wäre der Frühling schon auf dem Vormarsch und einsatzbereit. Das flüchtige Blau, auch über der Finca, zieht die Aufmerksamkeit aller auf sich. Wie scheuende Pferde hetzen die Wolken davon.“

Auch menschliche Stimmungen weiß sie nachvollziehbar zu schildern: „Im Radio beschreibt gerade jemand diesen wundervollen Sommertag. Ach, es ist Sommer? Daher tragen also die Kiddies in der KiTa sommerliche Kleidung. Das hat sie aber nur am Rande wahrgenommen. Claire jedoch erscheinen die Tage der Jahreszeiten allesamt regnerisch oder nebelverhangen. Daher geht sie morgens mit Regenmantel und Schirm zur Arbeit; irgendwann ist sie in der Zeit einfach hängengeblieben. Das mag der Grund dafür sein, dass man sie so eigenartig mustert, wenn sie in den Bus steigt.“



Nebenbei vermittelt die Autorin durch ihre Protagonisten kluge Lebensweisheiten an die Leser, zum Beispiel: „Ich glaube, das Leben zerrinnt einem zwischen den Fingern, wenn man nur auf die Erfüllung seiner Träume wartet.“ Alle Geschichten zeigen: Man darf nicht aufgeben und muss selbst aktiv werden. Mancher „Aufbruch ins Ungewisse“ führt unerwarteter Weise zum Ziel.

Wer Herz-Schmerz-Geschichten und Romantik liebt, wird das Buch verschlingen. Die Sehnsucht nach einem Happy End ist angesichts unvorhersehbarer und erschütternder realer Ereignisse besonders groß. Lesen ermöglicht kleine Fluchten in eine bessere Welt.

Das Taschenbuch ist erschienen im Edition Paashaas Verlag, ISBN 978-3-96174-088-8. (htv)


Mehr zum Thema:    Buchtipps   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Unter Alkoholeinwirkung durch den Straßengraben gefahren

Da hat sich ein 27-Jähriger keinen Gefallen getan, als er unter Alkoholeinfluss von der Straße abkam und auf einer Länge von rund 100 Metern durch den Straßengraben fuhr. Außer erheblichem Sachschaden an seinem Fahrzeug ist jetzt auch der Führerschein weg.


Wied: Schusswaffe bei alkoholisiertem Fahrer sichergstellt

Bei einer Verkehrskontrolle wurde in Wied ein 55-Jähriger Autofahrer gestoppt, der unter Einfluss von Alkohol stand. Auf der Rückbank seines Dacia lag eine zugriffsbereite Langwaffe. Auch Munition hatte der Mann dabei. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet.


Region, Artikel vom 25.09.2021

Motorradfahrer flüchtet nach Unfall

Motorradfahrer flüchtet nach Unfall

Ein Motorradfahrer verursachte mit einem sehr gewagten Überholmanöver einen Unfall auf der L281 bei Langenhahn und fuhr einfach weiter, als ob nichts gewesen wäre. Die Polizei sucht nach Zeugen.


Schwerer Diebstahl in Müschenbach: Zeugen gesucht

Ein großes schweres Arbeitsgerät wurde in Müschenbach aus einer Lagerhalle gestohlen. Die Tatzeit konnte auf nur eine halbe Stunde eingegrenzt werden. Die Täter sind vermutlich gut vorbereitet gewesen und hatten ein entsprechend großes Fahrzeug dabei. Die Polizei bittet darum, verdächtige Beobachtungen zu melden.


LKW-Fahrer fährt Schlangenlinien auf der Autobahn

Unter dem Einfluss von Alkohol fuhr ein Lkw-Fahrer auf der A 48 rechts gegen die Leitplanke und setzte seine Fahrt in Schlangenlinien fort. Eine Zeugin verständigte die Polizei.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Gala-Mitsummkonzert der „Tenöre4you“ in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Toni Di Napoli & Pietro Pato, einem großen Publikum bereits aus Fernsehauftritten in der ARD, RBB, WDR bekannt, ...

Interkulturelle Woche beginnt mit Gottesdienst, Lesungen und Musik

Montabaur. Im Forum St. Peter (Auf dem Kalk 9) erleben die Besucher ab 15:30 Uhr einen ökumenischen Gottesdienst, außerdem ...

New Yorker Starorganist konzertiert in Gackenbach

Gackenbach. Nach lähmendem Corona-Lockdown erwachen auch die Gackenbacher Orgelkonzerte allmählich zu neuem Leben. Beim zweiten ...

Wiedereröffnung: Capitol Montabaur startet am 1. Oktober mit James Bond

Montabaur. Die Besucher können also demnächst ihre Wunschplätze für Vorstellungen ab dem 1. Oktober digital aussuchen und ...

Dankkonzert der Evangelischen Kantorei Ransbach-Baumbach - Hilgert

Ransbach-Baumbach. Mit einem großen Dankkonzert starteten die Evangelische Kantorei Ransbach-Baumbach – Hilgert, die Cappella ...

Heimische Kultur will bald auf Bühnen wieder Vollgas geben

Montabaur. Es ist in der Pandemie wieder etwas Licht am Ende des Tunnels und der Mut ist mit den tüchtigen Kulturschaffenden ...

Weitere Artikel


Nicole nörgelt… über die Extrawurst zur Spritze

In Berlin zum Beispiel gibt’s Walk-In-Impfungen bei Ikea, wenn man schon samstags da ist, um Teelichte zu kaufen und Hotdogs ...

Westerwaldverein Bad Marienberg säubert die Wacholderheide und geht wandern

Bad Marienberg. Vorerst hatten die Helfer viel zu tun: So wurde das Gras um die Wacholderstöcke entfernt und die innerhalb ...

Metzgerei Fries in Eitelborn: Traditionelles Handwerk seit über 100 Jahren

Eitelborn. Qualität spricht sich auch herum, so ist erklärbar, dass die Metzgerei Fries auch Kunden aus der weiteren Umgebung ...

"Impulse Digital"-Gespräch: "Flutwelle an der Ahr – Lehren für den Westerwald?"

Westerwaldkreis. Dabei soll im Mittelpunkt stehen, ob es aus den Hilfsmaßnahmen bereits Erkenntnisse gibt, wie man eine Region ...

Evangelische Kirchengemeinden schicken Helfer, Geld und Gebete

Westerwald. Nun zeigt sich langsam auch das ganze Ausmaß der Zerstörung. Spontan haben sich viele Einzelpersonen aus dem ...

Bad Marienberg lädt zur "87. Wäller Vollmondnacht"

Bad Marienberg. In der Kulisse des Kurparks werden die Geschichten und Märchen von Rolf Henrici und Jupp Fuhs vorgetragen ...

Werbung