Werbung

Nachricht vom 19.07.2021    

"Mordsweiber": Krimiabend in der Schlosskirche Westerburg

Warum mögen wir eigentlich so gerne Krimis? Eine der Fragen, die man sich am Krimiabend in der Evangelischen Schlosskirche Westerburg stellen wird: Hier geht es am Mittwoch, 28. Juli, um ein "Mordsweib".

Ein "Mordsweib" in der Schlosskirche Westerburg. (Symbolfoto)

Westerburg. Krimigeschichten gibt es überall. Egal, ob als Film oder Buch. Sie finden sich sogar in der Bibel. In ihr wird über Betrug und Habgier, Mord und Totschlag, Putschversuche, Menschenhandel, Vergewaltigung, Erpressung, politische Verfolgung, Raubüberfälle und Massenmord berichtet. Nervenkitzel und Spannung vom ersten bis zum letzten Satz.

Erzählt wird die Geschichte vom einem „Mordsweib“, bekannt aus dem Alten Testament. Arrangiert wird die szenische Lesung von der Kirchenführerin Bettina Kaiser aus der Kirchengemeinde Westerburg und Sabine Jungbluth von der Evangelischen Erwachsenenbildung im Dekanat Westerwald. Musikalisch umrahmt wird der Abend von Ingo Jungbluth.



Die Zuhörer erleben einen außergewöhnlichen Krimiabend mit allen Sinnen, am Mittwoch, 28. Juli, um 18 Uhr, in der Ev. Schlosskirche Westerburg.

Anmeldungen bitte bis zum 26. Juli 2021 an Sabine Jungbluth, Tel. 02663/968223, sabine.jungbluth@ekhn.de oder Bettina Kaiser, Tel. 01512 6329608, bettinakaiser2@gmx.de. (PM)


Mehr zum Thema:    Veranstaltungen   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Muss im Westerwald Pflaster aus Vietnam bestellt werden?

Für die Neugestaltung des Burggartens in Hachenburg werden neben rund 250 Quadratmetern gebrauchtem Pflaster auch 600 Quadratmeter neues Pflaster, das in Vietnam bestellt wurde, eingebaut. Ein Anbieter von gebrauchtem Pflaster aus Münster übt harsche Kritik.


Region, Artikel vom 19.10.2021

Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Ein kräftiges Tief braut sich bei den Britischen Inseln zusammen. Die Wetterexperten tauften es auf den Namen Hendrik. Das Tief verstärkt sich bis Donnerstag und bildet ein kleines Teiltief mit dem Namen Ignatz. Dieses Sturmtief zieht in der Nacht zum Donnerstag (21. Oktober) und am frühen Morgen über den Westerwald hinweg.


Verdacht der gefährlichen Körperverletzung: Zeugen gesucht

Am Sonntag, dem 17. Oktober, kam es zu einem Fall von gefährlicher Körperverletzung in Montabaur. Die Polizei Montabaur sucht mit einer Pressemitteilung nach Zeugen, welche Hinweise zum Vorfall geben können.


Feuerwehr Kroppach-Giesenhausen stellt Weichen für die Zukunft

Die aktiven Feuerwehrleute der Löschgruppe Kroppach-Giesenhausen trafen sich am 5. Oktober 2021 am Feuerwehrhaus in Kroppach, um ein umfangreiches Programm zu absolvieren. Mit dabei waren auch die Ortsbürgermeister Michael Meier, (Giesenhausen) und Michael Birk (Kroppach) sowie Wehrleiter Frank Sieker und sein Stellvertreter Markus Brenner.


Region, Artikel vom 19.10.2021

Erna Simon feiert ihren 97. Geburtstag

Erna Simon feiert ihren 97. Geburtstag

Am Donnerstag, 28. Oktober kann Erna Simon auf 97 Lebensjahre zurückblicken. Geboren wurde sie in Maxsain. Im Jahre 1951 zog sie zu ihrem Mann nach Mündersbach. Erna Simon führte den Haushalt und arbeitete in der eigenen Landwirtschaft. Ihr Hobby war das Handarbeiten.




Aktuelle Artikel aus der Region


Jugendzentrum Hachenburg: Programm im November

Hachenburg. Kletter-Treff
Donnerstag, 4. November 2021 von 18-20 Uhr für Grundschüler
Hoch hinaus geht’s bei dem Kletter-Treff! ...

Feuerwehr Kroppach-Giesenhausen stellt Weichen für die Zukunft

Kroppach-Giesenhausen. Zunächst konnte die neue Bürgermeisterin Gabriele Greis das neue Mehrzwecktransportfahrzeug offiziell ...

Muss im Westerwald Pflaster aus Vietnam bestellt werden?

Hachenburg. „Mit Städtebaufördermaßnahme soll der historische „Burggarten“ in Hachenburg behutsam saniert und neugestaltet ...

Erna Simon feiert ihren 97. Geburtstag

Mündersbach. In Mündersbach war sie im „Altenclub“ engagiert. Sie bereitete die Treffen vor, kochte Kaffee und übernahm die ...

Spaziergang mit Brezelessen und Gymnastik

Buchfinkenland. Der Neustart des Programms der Initiative „555 Schritte – fit bis ins höchste Alter“ seit August ist gelungen. ...

Vorsorgevollmacht: Richtig handeln im Ernstfall

Westerburg. Viele Menschen in unserer Gesellschaft haben eine Vorsorgevollmacht erstellt und somit einen anderen Menschen ...

Weitere Artikel


Stadt Montabaur: Tiefgarage Nord wird saniert

Montabaur. Die Feuchtigkeit hat dem Betonfußboden über die Jahre stark zugesetzt, so dass dieser nun großflächig erneuert ...

Rennerod: Förderprogramm "Lebendiger Ortskern" wird rege genutzt

Rennerod. So ist die Zahl der Bauanträge bei Wohnbau und gewerblichen Vorhaben vom Jahr 2020 bis zum Jahr 2021 (Stichtag ...

Online-Weiterbildung zum Digital-Change-Manager (IHK)

Koblenz. Digital Change Manager (IHK) können die digitalen Trends kritisch reflektieren und in zielführende Change-Projekte ...

Norken: Unfall mit schwerverletztem Radfahrer

Norken. Der 73-jährige Fahrradfahrer befuhr am Sonntag, 18. Juli, gegen 13.30 Uhr die K 26 aus Richtung Norken kommend in ...

Zeuge gesucht: Unfall mit drei Verletzten auf der B54 bei Rennerod

Rennerod. Aus Richtung Rennerod kommend befuhren zwei Traktoren und ein LKW die B54 in Richtung Waldmühlen. Hinter ihnen ...

Freie Wähler zu Unwetter-Katastrophe: „Wem wurde wann was (nicht) gemeldet?“

Region. Die Überschwemmungskatastrophe der vorigen Woche in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen stelle eine Zäsur in ...

Werbung