Werbung

Nachricht vom 19.07.2021    

"Romantisches Lauterbachtal": KuV Limbach wandert wieder

Nach langer "Corona-Zwangspause" möchte der Kultur- und Verkehrsverein Limbach e.V. (KuV) seine beliebten geführten Wander-Touren wieder anbieten: Ab Sonntag, 25. Juli, werden die Wanderstiefel erneut geschnürt, ganz getreu dem Motto: "Wandern, aber stramm!"

Jetzt geht's wieder los: Wandern mit dem KuV. (Foto: Martin Schüler)

Limbach. Erstmals seit dem Herbst 2019 bietet der KuV wieder eine geführte Rundwandertour an: Nach langer Corona-Zwangspause nehmen die bewährten Wanderführer Andrea und Martin Schüler – selbstverständlich unter Beachtung der aktuellen Corona-Regeln – die Aktiven mit auf die Limbacher Runde 22 "Romantisches Lauterbachtal".

An Kneippanlage und Jagdhaus vorbei führt diese Limbacher Runde in flottem Tempo zunächst über einige Kilometer durch herrlichen Laubwald hinüber ans untere Ende des Lauterbachtals. Dort, nahe des ehemaligen Hofguts Lützelau, startet dann der nur leicht ansteigende Weg durchs romantische Lauterbachtal. Begleitet vom wunderschön mäandernden und in der Talaue munter vor sich hin plätschernden Lauterbach geht es rund zwei Kilometer hinauf ans obere Ende des Tales. Dort wartet das idyllische Örtchen Kundert, das sich noch viel von seinem ursprünglichen, dörflichen Charakter bewahrt hat.

Über Kundert und durch ein weiteres Tal geht es sodann weiter zum Aussichtspunkt auf dem Limbacher Hausberg, der Kappanöll. Dort bietet sich eine Rast mit prachtvollem Panoramablick auf Limbach an, bevor es durch ein Stück Wald bergab und naturnah zum Limbacher Kneippbecken geht. Hier besteht die Möglichkeit, die müden Füße zu erfrischen, bevor es zurück ins Dorf geht.



Die Tour ist mit 9,5 Kilometer Länge und rund 220 Höhenmetern als leicht gehbar einzustufen. Nach maximal drei Stunden wollen die Wanderer wieder am Ausgangspunkt in Limbach sein. Wer möchte, der kann im Anschluss daran im Biergarten "Outback" an der Limbacher Mühle einkehren.

Gestartet wird um 9.30 Uhr am Haus des Gastes (Hardtweg 3) in Limbach, bitte am zentralen Wanderparkplatz an der Steinbrücke parken. Die Teilnahme ist kostenlos und anmeldefrei. Ausrüstungstipps: feste Wanderschuhe, Getränk, Zeckenschutzmittel, Handtuch (für Kneippfreunde). Weitere Infos unter 0151 220 74 323 und online. (PM)


Mehr zum Thema:    Veranstaltungen   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 02.08.2021

Schafe wurden durch Tierbisse verletzt

Schafe wurden durch Tierbisse verletzt

Mehrere Lämmer aus einer Schafherde zwischen Montabaur und Niederelbert wurden durch Tierbisse verletzt. Ein Angriff von Wildtieren wurde von den Ermittlern ausgeschlossen. Womöglich stammen die Bisswunden von freilaufenden Hunden.


Region, Artikel vom 02.08.2021

Stromversorgung kurzzeitig unterbrochen

Stromversorgung kurzzeitig unterbrochen

Wie die evm Gruppe in einer Pressemitteilung vom 2. August (2021) mitteilt, kam es zu einem Unfall im Bereich der Freileitungen der Stationen "Schwimmbad" und "Schenkelberger Straße". Es kam zu kurzen Unterbrechungen der Stromversorgung einiger Haushalte der Gemeinde Herschbach.


Westerwaldwetter: Aktueller Wetterbericht und Prognose für Dienstag, den 3. August 2021

So wird das Wetter in Rheinland-Pfalz und im Westerwald: Heute Schauer und einzelne Gewitter, in der Nacht lassen diese nach. Auch am Dienstag gibt es häufig Schauer und Gewitter, vereinzelt Unwetter durch Starkregen.


Unwetterkatastrophe Ahrtal: Staatsanwaltschaft prüft Einleitung Ermittlungsverfahren

Nach der verheerenden Unwetterkatastrophe im Ahrtal prüft die Staatsanwaltschaft Koblenz die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen des Anfangsverdachts der fahrlässigen Tötung und der fahrlässigen Körperverletzung infolge möglicherweise unterlassener oder verspäteter Warnungen oder Evakuierungen der Bevölkerung.


Zeugen gesucht: Diebstahl von mehreren Fahrrädern

Am Wochenende wurden in Ailertchen mehrere Fahrräder gestohlen. Die Polizei sucht nach Zeugen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Stromversorgung kurzzeitig unterbrochen

Herschbach. Die Stromversorgung in einigen Haushalten der Gemeinde Herschbach (VG Selters) war am Montag, 2. August, gegen ...

Westerwaldwetter: Aktueller Wetterbericht und Prognose für Dienstag, den 3. August 2021

Region. Die aktuelle Wetter- und Warnlage für Rheinland-Pfalz und den Westerwald.

Stand: Montag, 02.08.21, 17:28 Uhr

Wetter- ...

Lego- und Star Wars - Freunde sammeln für den guten Zweck

Eitelborn/Lahnstein. In Lahnstein trafen Jediritter und Stormtrooper für eine besondere Spendenaktion zusammen. Die Steinequelle, ...

Unwetterkatastrophe Ahrtal: Staatsanwaltschaft prüft Einleitung Ermittlungsverfahren

Koblenz. Um für den Fall der Aufnahme von Ermittlungen eine möglichst fundierte Tatsachengrundlage zu haben, werden in die ...

Mit dem Fahrrad von Limbach zum Elkenrother Weiher

Limbach. Nach einem gelungenen Auftakt im Juli führt die nächste „Natur- & Kultur-RadWanderung“ des Limbacher Kultur- und ...

Vorbereitungslehrgänge zur Fischerprüfung

Region. Geschult werden Inhalte aus den Fach- und Prüfungsgebieten der Allgemeinen und Speziellen Fischkunde, der Gewässerkunde, ...

Weitere Artikel


Freie Wähler zu Unwetter-Katastrophe: „Wem wurde wann was (nicht) gemeldet?“

Region. Die Überschwemmungskatastrophe der vorigen Woche in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen stelle eine Zäsur in ...

Zeuge gesucht: Unfall mit drei Verletzten auf der B54 bei Rennerod

Rennerod. Aus Richtung Rennerod kommend befuhren zwei Traktoren und ein LKW die B54 in Richtung Waldmühlen. Hinter ihnen ...

Norken: Unfall mit schwerverletztem Radfahrer

Norken. Der 73-jährige Fahrradfahrer befuhr am Sonntag, 18. Juli, gegen 13.30 Uhr die K 26 aus Richtung Norken kommend in ...

Vom Unwetter betroffene Schienenstrecken im Gebiet des Nahverkehrs Rheinland

Region. Nach einem ersten Lagebild gibt es viele Beschädigungen an Gleisen, Weichen, Signaltechnik, Stellwerken, Brücken ...

Corona im Westerwaldkreis: Sechs neue Fälle gemeldet

Montabaur. Der relevante Inzidenzwert des Kreises liegt nun bei 5,4 (Stand: 19. Juli, 15 Uhr). Die Verbandsgemeinden Höhr-Grenzhausen, ...

Sport- und Wanderfreunde Hachenburg: Paul Lück ist neues Ehrenmitglied

Hachenburg. In einer gut besuchten und harmonisch verlaufenen Jahreshauptversammlung in Hachenburg betonte Christel Sältzer, ...

Werbung