Werbung

Nachricht vom 17.07.2021    

Die Nisterstraße in Nister-Möhrendorf im SWR Fernsehen

In der Rubrik "Hierzuland" sendet das SWR Fernsehen liebevolle und sehenswerte Ortsporträts. Ein Beitrag über die Nisterstraße in Nister-Möhrendorf läuft am Freitag, 23. Juli, ab 18.45 Uhr innerhalb der "Landesschau Rheinland-Pfalz".

Das Porträt von Nister-Möhrendorf kommt am 23. Juli in der „Landesschau Rheinland-Pfalz". (Symbolfoto)

Nister-Möhrendorf. Nister-Möhrendorf liegt im Nordosten des Landes im Westerwald unweit der Fuchskaute, dem höchsten Berg des Westerwaldes. Deshalb ist es in dem Ort meist angenehm kühl. In der Ortschaft leben rund 300 Menschen. Durch die Gemarkung Nister-Möhrendorf fließt, wie der Name vermuten lässt, die Nister. An ihrem Ufer wird nicht mehr eingegriffen, da sie wieder natürlicher werden soll. Parallel zum Fluss verläuft die Nisterstraße, die Straße, die die beiden ehemalig getrennten Ortsteile Nister und Möhrendorf verbindet.

Einige Menschen in der Straße haben die Natur fest im Blick. Da ist der Mann, der sich bereits seit mehr als 25 Jahre bei der NABU Rennerod engagiert. Er baut Insektenhotels und Nistkästen in seiner Werkstatt, da die Menschen immer mehr Platz für sich beanspruchen und er der Natur und den Tieren etwas zurückgeben möchte. Außerdem wird in der Straße eine Schafsrasse gezüchtet, die vor dem Aussterben bedroht ist: Krainer-Stein-Schafe. Es sind keine Tiere, die auf Leistung getrimmt sind, sondern solche, die natürliche gute Eigenschaften haben. Genau das gefällt den Züchtern gut. Nur der Imker hat seine Bienenvölker in Nister-Möhrendorf aufgegeben – für sie ist es auf der zugigen Höhe einfach zu kühl. (PM)


Lokales: Rennerod & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Jetzt kostenlos bestellen: Die neue Broschüre "Wandern auf den Wäller Touren"

Region. In der 36-seitigen Broschüre werden die überwiegend als Rundwege angelegten Touren mit ihrem Verlauf beschrieben, ...

Ankündigung: Großübung der Bereitschaft des Leitstellenbereiches Montabaur am Wochenende

Montabaur. Die Übung für die teilnehmenden Einheiten von Feuerwehren, Hilfsorganisationen und Technischem Hilfswerk, aus ...

Wo die Stille bunt ist - Kunstprojekt der IGS Selters für Senioren

Selters. Ungefähr acht Quadratmeter nimmt das neue künstlerische Herzstück des Raumes der Stille im Seniorenzentrum St. Franziskus ...

Bei ukrainischer Hymne kamen die Tränen: Gemeinsames Fest in Westerburg

Westerburg. Während der Feier packten ein gutes Dutzend Ehrenamtler und ukrainische Gäste kräftig mit an. Der evangelische ...

Kirchenchor Roßbach feierte ein musikalisches Fest

Roßbach. Die Erste Vorsitzende Mechthild Oettgen begrüßte die Gäste und schwärmte davon, wie die Dirigentin Victoria Künstler ...

Westerwälder Rezepte: Kürbis-Kartoffel-Gratin

Dierdorf. Das Rezept ist als Hauptgericht für vier Personen zu gemischtem Salat berechnet.

Zutaten:
500 Gramm Hokkaido-Kürbis
800 ...

Weitere Artikel


Kreisverwaltung informiert: Das Schächten von Opfertieren ist verboten

Montabaur. Beim Halsschnitt erleiden die nicht betäubten Tiere Schmerzen, Atemnot und Todesangst. Bis zur Bewusstlosigkeit ...

Digital-Pakt Schule: 3,8 Millionen Euro fließen in die Region

Region. Über 25 Millionen Euro Bundesmittel flossen bis zum Ende des Jahres 2020 an die Schulträger in Rheinland-Pfalz. Ein ...

Polizei bittet: Autobahnkreuz Meckenheim (A61 / A 565) weiträumig umfahren

Region. Hierdurch wird die Anfahrt von Rettungs- und Einsatzkräften erheblich erschwert. Die Polizeiautobahnstation Mendig ...

"Zurück, um zu bleiben!" Naturschutzinitiative (NI) fordert: Kein Abschuss von Wölfen!

Region. Neumann ist Naturwissenschaftlerin und Projektleiterin Großkarnivoren des Umweltverbandes Naturschutzinitiative (NI). ...

Warnung fürs Katastrophengebiet: Gefahr vor freiliegenden Stromleitungen

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Halten Sie großräumig Abstand und bringen Sie sich nicht in Gefahr! Unter Umständen können Stromleitungen ...

Polizei Koblenz über die Lage im Kreis Ahrweiler (Update 2)

Koblenz/Ahrweiler. Vermisstenmeldungen werden weiterhin rund um die Uhr unter der Rufnummer 0800-6565651 entgegengenommen. ...

Werbung