Werbung

Nachricht vom 14.07.2021    

Die @coustischen-Sommerabende begeisterten 600 Zuhörer

Drei Open-Air-Konzerte in Folge – ohne Regenschirm und Regencapes – haben die Fans von der vierköpfigen Band @coustics im Stöffel-Park genießen können. Es war wie ein Wunder nach so langer Zeit „Corona-Gefangenschaft“ und inmitten von Tiefdruckgebieten.

Band @coustics im Stöffel-Park. Fotos: Tatjana Steindorf

Enspel. Wer am letzten Konzertabend zum Parken Richtung Basaltbühne kurz vor Beginn des Konzerts hochfuhr, sah Autos über Autos. Beim Aussteigen: Stille. An der Kasse: einige Mitarbeiterinnen des Stöffel-Parks, sonst keiner. Beim Blick in das ehemalige Silo, das heutzutage mit Gabionensitzreihen gefüllt ist: an die 200 Menschen, die ruhig und erwartungsvoll auf die vier Musiker warteten. Es war fast unwirklich. Es war wie im Traum.

Ein gut aufgelegtes „Sugar Baby Love“ eröffnet den Konzertabend. Und obwohl die vier Männer wenig geprobt haben, sind sie doch ganz die alten. (Schließlich sind sie hier seit rund zehn Jahren der Hit!) Immer wieder schraubt sich die Stimme von Bernd Gudernatsch, der die Cajon und Hi-Hat bearbeitet, in die Höhe – und der Rest betätigt sich auch mal als Backgroundchor, der ihn voller Elan mit so etwas wie „Bob-Shu-waddy" unterstützt. Das wirkt bei den vieren so witzig wie gut, sehr erfrischend und mit einem Augenzwinkern dargeboten. Also typisch @coustics. Sie interpretieren Songs oft um und geben ihnen einen neuen Charakter. „The promise you made“ wird entstaubt und etwas Disco-Glimmer der 1980er-Jahre fällt dabei auch zu Boden. So manche Liedbotschaften werden ernster und aufrichtiger bei @coustics, dafür werden unterhaltende Songs spaßiger – wie bei „Capri-Fischer“, bei dem der vierstimmige Abschluss „Vergiss mich nie“ so süß-schmerzlich ist wie Sahne Toffees an Karies.

Bruno Köttings Stimme ist wunderbar („Ride like the wind“). Er spielt Gitarre, nimmt aber oft das Akkordeon zur Hand, etwa bei „I will follow you“. Hinreißend interpretieren die Musiker etwa „Fernando“ (ABBA) oder „Patience“. Medleys wie von der Münchener Freiheit oder den Bee Gees sind mit im Programm. Ihr überzeugendes „Bohemian Rhapsody“ bekommt stehende Ovationen. Timo Jaschewski (Bass) ist neu in der Gruppe. Er macht seine Sache gut – und zeigt auch, dass er singen kann.

Zwischendurch erzählt Bernd vom Älterwerden, verliert dabei völlig die Zeitkontrolle – mal ist er ein Kinder der 50-er-Jahre, mal der 80-er – und rätselt über die Erscheinungsjahre von Liedern herum, um immer wieder Kommentare von dem aufgekratzten und ebenfalls bestens gelaunten Eddi Stinner zu ernten. Letzterer übersetzt den Titel „Catch and release“ in „Knetsch dat Marlies“. Und wenn Eddi zwischendurch zur Wasserflasche greift, kommt Bernds Kommentar: „Lass dir ruhig Zeit, die Leute genießen jede Bewegung von dir.“ Es gibt viele Gründe zu grinsen und zu lachen an dem Abend, mitzusingen oder sitzend mitzutanzen, etwa bei „Let’s go do the hop“.



Eddi macht sich nicht nur beliebt, wenn er die Gitarre oder die Trompete zückt, denn er hat eine unwiderstehliche raue, tiefe Stimme. „Ring of fire“ wird durch ihn genial, aber auch für Smokie-Songs ist er der Mann.

Gemeinsam können die @coustics sogar einige Hörgewohnheiten sprengen. Vicky Leandros geht nicht? Ihr „Ich liebe das Leben“, das nach rund drei Stunden das Programm beendet, könnte dennoch jetzt manchem zur Offenbarung werden. Und wenn nicht, auch gut: Denn es gibt ja reichlich andere Lieder zum Liebhaben.

„Ihr habt uns vielleicht viel mehr Freude gemacht als wir euch“, bedankt sich Bernd Gudernatsch für die @coustics bei dem begeistert applaudierenden Publikum.

Eventservice DD - Die Idee hatte am Abend für den Imbiss gesorgt. Die Tontechnik übernahm Nico Brandenburger, für das Licht war Sebastian Pauschert verantwortlich.

Das Stöffel-Park-Team freute sich mit über das Konzert – und dass alle Arbeit mit dem Verschieben der Konzerttermine vom Dezember in den Sommer (unter Angabe der Wunschtermine und der Kontaktdaten) geglückt war. Und Geschäftsführer Martin Rudolph begrüßte nicht nur liebend gerne die Gäste, sondern er versäumte es auch nicht, einen kleinen, krakenähnlichen Weihnachtsbaum als Bühnendeko beizusteuern.

Tickets für die Weihnachtskonzerte
Der Vorverkauf hat schon heftig begonnen: In diesem Jahr werden die beliebten Weihnachtskonzerte von den @coustics gleich sechs Mal an zwei Wochenenden stattfinden: am 3., 4., 5. und am 10., November und 12. Dezember 2021. Wer Karten möchte, der schreibt eine E-Mail mit der genauen Anzahl der gewünschten Karten und den Kontaktdaten aller Personen (Vor- und Zuname, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse) an info@stoeffelpark.de. Fehlen Daten, ist die Bestellung ungültig. (Tatjana Steindorf)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Sperrung auf der B 54 zwischen Waldmühlen und Rennerod

Wegen einer Vollsperrung wird es ab Montag, 9. August, bis Oktober zu erheblichen Umwegen kommen müssen zwischen Langendernbach und Rennerod. Beträgt die Distanz über die B54 knapp neun Kilometer, wird die ausgeschilderte Umleitung mehr als 25 Kilometer betragen.


Region, Artikel vom 04.08.2021

Montabaur: Sperrung Elgendorfer Straße

Montabaur: Sperrung Elgendorfer Straße

In der Elgendorfer Straße in Montabaur wird die Fahrbahn erneuert. Ab dem 10. August bleibt sie deshalb für mehrere Wochen für den Verkehr gesperrt. Umleitungen werden eingerichtet.


Zeugenaufruf nach Fahrerflucht am Bahnübergang in Nistertal

Ob bewusst oder unbewusst: Nachdem ein Transporter ein Andreaskreuz rammte und flüchtete, holten Jugendliche das Verkehrszeichen von den Schienen und verhinderten dadurch, dass ein Zug darüber gefahren wäre.


Region, Artikel vom 04.08.2021

Bagger fuhr in die Stromleitung

Bagger fuhr in die Stromleitung

Störung im Mittelspannungsnetz in Höhn: Die Stromversorgung war in mehreren Ortschaften zeitweise unterbrochen. Aufgrund von Reparaturarbeiten kann es eventuell zu erneuten kurzzeitigen Abschaltungen kommen.


Region, Artikel vom 05.08.2021

Spatenstich der Reiner Meutsch Arena

Spatenstich der Reiner Meutsch Arena

In der Ortsgemeinde Kroppach entsteht derzeit auf dem Areal der alten Tennisanlagen eine ultramoderne Sportarena. Reiner Meutsch persönlich unterstützt den FSV Kroppach intensiv bei der Umsetzung.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Sonntagsmatineen auf der Sayner Hütte

Bendorf. Die Bandbreite der Künstler reicht diesmal von moselfränkischer Mundart über Weitersburger Platt bis hin zu irischem ...

Westerwälder Literaturtage: Annegret Held am 28. August im Klosterdorf Marienthal

Marienthal. Annegret Held liest „Eine Räuberballade“
Termin: Samstag, 28. August, 11 Uhr
Ort: Marienthal, Waldhotel „Unser ...

Rotlaut und Dukes Trio im PIT's in Hachenburg

Hachenburg. Punk oder Rock? Wie auch immer. Rotlaut sind drei Jungs aus Mittelhessen, die seit 2016 in Clubs, Kneipen, auf ...

Wundertütenpoetin Tina Hüsch beim „Wäller Helfen“ Charity-Event

Enspel. Der Familientag bietet am Sonntag, 5. September, von 13 bis 21:30 Uhr ein abwechslungsreiches Programm im Geo-Informationszentrum ...

Open-Air-Sommer in Altenkirchen: Veranstalter reagiert auf Kritik am Standort Glockenspitze

Altenkirchen. Die Stadträtin Gabriele Sauer hatte in einem Leserbrief an die Rhein-Zeitung kritisiert, dass der Open-Air-Sommer ...

Westerwälder Kabarettnacht geht vom "Neandertal bis ins Digital"

Montabaur. Und das ist sicher: An beiden Abenden wird ein interessantes und hochklassiges Kabarettprogramm geboten. Am Freitag, ...

Weitere Artikel


Sommerferien im Mons-Tabor-Bad

Montabaur. Tickets müssen wie bisher online gebucht und bezahlt werden, der Preis bleibt jedoch gleich. Das Hallenbad ist ...

Aktualisiert: Nina Ogot & Band spielt Open Air im Stöffel-Park

Enspel. Am Dienstag, 10. August, 19.30 Uhr, tritt Nina Ogot im Stöffel-Park erstmals auf der Freilichtbühne auf. Dabei wird ...

L 304 Selters: Instandsetzung Saynbachbrücke

Selters. Das bevorstehende Bauvorhaben umfasst die Erneuerung der Bauwerksabdichtung, Fahrbahndecke, Schrammbord, Instandsetzung ...

"LEADER-Förderprogramm" geht in die nächste Runde

Region. Die aktuelle LILE ist auf den Seiten der Lokalen Aktionsgruppe Westerwald (LAG) (https://www.leader-westerwald.de/wir-ueber-uns.html) ...

Wochenende der Begegnung für HIV-Betroffene und Angehörige

Montabaur. Das Seminar, welches bundesweit in seiner vielfältigen Beteiligung und Nachhaltigkeit bekannt ist, bietet gerade ...

Modernisierung am Notarzt-Standort Dierdorf

Dierdorf. Die Rettungswache in Dierdorf wurde vor mehr als fünfzig Jahren im Altbau des damaligen Johanniterkrankenhauses ...

Werbung