Werbung

Nachricht vom 09.07.2021    

Erster Bärenkopplauf startet am 6. August

Gute Nachrichten vom VfL Waldbreitbach: Die Premiere des „Bärenkopplaufs“ über rund elf Kilometer mit + 360 /- 260 Höhenmeter kann gemäß den Vorgaben der 24. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz am Freitag, 6. August, stattfinden.

Laufveranstaltung des VfL Waldbreitbach kann stattfinden. Grafik: Verein

Waldbreitbach. „Größere Menschenansammlungen, lange Warteschlangen und persönliche Kontakte werden durch organisatorische Maßnahmen größtmöglich minimiert“, erklärt der Vorsitzendes des Vereins, Wolfgang Bernath. „Die Beachtung der Hygiene- und Abstandsregeln ist erforderlich. Personen mit Krankheitssymptomen dürfen an der Veranstaltung weder aktiv noch als Zuschauer teilnehmen und die Start- und Zielbereiche nicht betreten“, ergänzt der Geschäftsführer Josef Hoß.

Die Anmeldung ist online bis Dienstag, 3. August möglich; Nachmeldungen können bis Freitag, 6. August, 16 Uhr, ebenfalls nur online erfolgen. Vor Ort können keine Nachmeldungen angenommen werden. Die Läuferinnen und Läufer haben die Möglichkeit Parkplätze in Start- oder Zielnähe zu nutzen. Vom Ziel, die Klosterbergterrassen des Marienhauses, führt ein etwa ein Kilometer langer, ausgeschilderter Weg bergab zum Start. „Kleiderbeutel können am Start zum Transport ins Ziel abgegeben werden. Die personalisierten Startnummern hängen zu Selbstbedienung am Zaun auf dem Schulhof der Realschule Plus Waldbreitbach“, erläutert Bernath den Ablauf.

Zur Entzerrung des Teilnehmerfeldes erfolgt der Start an der Sporthalle Waldbreitbach (Jahnstraße) in Blöcken mit Zeitabständen zwischen 18 Uhr und 18.30 Uhr. Die Startreihenfolge entspricht den Startnummern, die anhand der angegebenen 10-km-Zeit vergeben werden. Die Schnellen starten zuerst; Nachmelder am Schluss. „Da die Zeit am Start und im Ziel per Transponder erfasst wird, erhält jeder seine Nettozeit“, erläutert Hoß und weist darauf hin: „Ein Mund-Nasen-Schutz ist bis unmittelbar vor dem Start und direkt nach dem Ziel erforderlich.“ Hinter dem Ziel werden Mund-Nasen-Schutz-Masken vom Verein zur Verfügung gestellt.



Die Strecke hat auf der ersten Hälfte bis etwa 6,5 Kilometer den Charakter eines Trail- beziehungsweise Berglaufs. „Sie ist sehr anspruchsvoll, weil hier die meisten Höhenmeter zu bewältigen und erhöhte Aufmerksamkeit sowie Trittsicherheit gefordert sind. Entsprechend profilierte Laufschuhe werden empfohlen. Die zweite Hälfte entspricht eher einem Landschaftslauf und führt vorwiegend bergab“, berichtet Bernath von der Streckenführung, die dem Premiumwanderweg „Bärenkopp“ entspricht. „Das Überholen und das Hintereinanderlaufen soll mit größtmöglichem Abstand erfolgen“, sagt Hoß.

Es gibt keine Duschmöglichkeit. Toiletten stehen auf dem Klosterberg zur Verfügung. Die Bewirtung findet durch die Klosterbergterrassen statt. Hier gelten dann die Regelungen (derzeit Kontakterfassung, Abstandsregel) für die Außengastronomie. Bei der Siegerehrung ab circa 20.30 Uhr werden Soforturkunden, Kuhglocken und Sachpreise gemäß Ausschreibung ausgegeben. Für alle gibt es einen Urkundendownload auf der Webseite www.baerenkopplauf.de. Ab circa 21 Uhr ist ein Bustransfer zurück zum Start vorgesehen.


Mehr dazu:   Veranstaltungen  

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


Volleyball-Regionalliga Südwest: Saisonvorbereitung beginnt

Ransbach-Baumbach. Bereits am 11. September steht die Teilnahmeder Westerwald Volleys (BC Dernbach/Montabaur-SC Ransbach-Baumbach) ...

Eugen Kiefer ist Vizepräsident Vollkontakt der Taekwondo Union RLP

Altenkirchen. Sporting Taekwondo Haupttrainer Eugen Kiefer (4. Dan) ist bei der letzten Mitgliederversammlung der Taekwondo ...

Traditionsmannschaft gastiert am 19. August zu einem Benefizspiel in Neitersen

Neitersen. Marco Schütz, Vorsitzender des Fußballkreises Westerwald/Sieg und inzwischen Vizepräsident im FVR, sah in seinem ...

15-jähriger Kartfahrer Enrico Förderer erlebt zwei erfolgreiche Rennwochenenden

Leuterod. In Ampfing traf der Rennfahrer zunächst auf 42 weitere Piloten, wovon nur die 36 Besten am Sonntag an den Finalrennen ...

Ehrungen und Glückwünsche beim Staffeltag im Fußballkreis Westerwald/Sieg

Westernohe. Die Spielklassenreform, die ab der Saison 2023/24 in Kraft tritt, sieht einen überkreislichen Spielbetrieb und ...

Ferien-Camp im Fußballkreis Westerwald/Sieg begeisterte 50 Kids im Alter von 8 bis 12 Jahren

Kroppach. Zwei Events ragten bei einem abwechslungsreichen Ferien-Camp, das über eine komplette Woche ging, heraus. Das war ...

Weitere Artikel


Handwerkskammer: Feierliche Vereidigung und Expertenforum

Koblenz. Die bereits durchgeführte Wiedervereidigung musste aufgrund der Pandemie-Vorschriften im schriftlichen Verfahren ...

Kindchenschema par excellence: Sandkatze im Zoo Neuwied

Neuwied. „Neben den Großkatzen wie Löwe und Tiger haben wir bisher zwei Kleinkatzenarten: Die Wildkatze und den Manul“, erzählt ...

Testzentrum hat während „Summer in the City“ länger auf

Bendorf. Aus diesem Grund hat das kommunale Schnelltestzentrum in der Bendorfer Stadthalle an den Veranstaltungstagen vom ...

Ransbach-Baumbach: Bebauungsplan-Änderung „Wohnhof Masselbach“

Ransbach-Baumbach. Der Stadtrat Ransbach-Baumbach hat in seiner öffentlichen Sitzung vom 27.01.2021 gemäß Paragraph 13 a ...

Ausbildungsfibel wird noch vor den Sommerferien verteilt

Dierdorf. In der letzten Schulwoche vor den Sommerferien erhalten Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen acht, neun ...

VC Neuwied setzt auf Nachwuchs und Jugend

Neuwied. Einerseits macht man sich damit daran, eine Lizenzierungsauflage der Volleyball-Bundesliga (VBL) zu erfüllen, die ...

Werbung