Werbung

Nachricht vom 08.07.2021    

Neue Praxis „LandarztPlus“ in Montabaur eröffnet

Der Anfang ist gemacht: Am 1. Juli hat die neue Hausarztpraxis "LandarztPlus" im Ärztehaus Montamedicum eröffnet. Die Barmherzigen Brüder Trier (BBT-Gruppe) und die Verbandsgemeinde (VG) Montabaur haben das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) "LandarztPlus" gemeinsam gegründet und arbeiten nun daran, dass ein ganzes Landarztnetz daraus wächst.

Das neue MVZ „LandarztPlus“ im Montamedicum ist eröffnet. BBT-Regionalleiter Frank Mertes (l.) und Bürgermeister Ulrich Richter-Hopprich (r.) gratulierten dem Ärztepaar Dr. Claudia und Dr. Klaus Bellut zum Neustart. Foto: VG Montabaur

Montabaur. Als erste Kooperationspartner sind die Eheleute Dr. Claudia und Dr. Klaus Bellut mit ihrem gesamten Praxisteam in das neue MVZ eingezogen.

Die VG Montabaur hat mehr als 41.000 Einwohner, die in 24 Ortsgemeinden und der Stadt Montabaur leben. Laut Kassenärztlicher Vereinigung gibt es in dem Bereich 30 Sitze für niedergelassene Fachärzte für Allgemeinmedizin, also Hausärzte. Aufgrund der Altersstruktur ist abzusehen, dass viele Ärzte in den nächsten Jahren in den Ruhestand treten werden. Es wird schwer, Nachfolger zu finden, die selbständig eine Praxis auf dem Land übernehmen wollen. Vor diesem Hintergrund haben sich die VG Montabaur und die BBT-Gruppe im Herbst 2020 zusammengetan, um ein neues Hausarztnetz für das Gebiet der VG zu gründen, und dafür die Form des MVZ gewählt. Zentrale und erste Niederlassung ist die Praxis im Ärztehaus Montamedicum in Montabaur, weitere nicht selbständige Filialen sollen nach und nach in den Ortsgemeinden gegründet werden.

Die niedergelassenen Hausärzte in der Region können ihre gesamte Praxis in die neue „MVZ LandarztPlus gGmbH“ einbringen oder damit kooperieren, wenn sie das möchten. „Wir wollen, dass ein Netz entsteht, damit alle Einwohner der VG wohnortnah versorgt sind“, beschreibt Bürgermeister Ulrich Richter-Hopprich das Ziel der Neugründung. „Es ist gut, dass wir in der BBT-Gruppe einen starken Partner im Gesundheitswesen gefunden haben, dem die Region am Herzen liegt. Außerdem bringt die BBT-Gruppe viel Erfahrung mit der Gründung und dem Betrieb von MVZs mit. Als VG könnten wir ein solches Projekt keinesfalls alleine stemmen.“ Zur Eröffnung besuchte der Bürgermeister das Ärztepaar Bellut im neuen MVZ: „Ich bin froh, dass Sie hier eingestiegen sind. Damit ist ein guter Anfang gemacht. Ich hoffe, dass Ihr Beispiel Schule macht.“ Der Bürgermeister will weiter das Gespräch mit den Ärzten im VG-Gebiet suchen und für eine Beteiligung an oder eine Kooperation mit „LandarztPlus“ werben.



Das Ärztepaar Bellut aus Montabaur war von Anfang an überzeugt von der Idee. Sie haben bislang selbständig eine Hausarztpraxis in Montabaur betrieben und trotz intensiver Suche keinen Nachfolger gefunden, der die Praxis übernehmen könnte, wenn sie in wenigen Jahren in Ruhestand treten möchten. Nun haben sie die eigene Praxis aufgegeben und sind mit ihrem gesamten Team bei „LandarztPlus“ angestellt worden. „Wir hätten sonst in ein, zwei Jahren den Schlüssel von unserer Praxis umgedreht, es wäre einfach Schluss gewesen“, so Dr. Klaus Bellut. „Nun gibt es Klarheit für unsere Patienten und unser Team. Und für uns die Aussicht auf einen guten Ausstieg aus dem Berufsleben.“

Die BBT-Gruppe und die Verbandsgemeinde sind Träger des neuen MVZ. Sie planen, weitere Hausärzte einzustellen, um mehr Patienten versorgen zu können. Gerade für junge Ärzte bietet die Festanstellung in einem MVZ viele Vorteile, denn sie haben ein festes Gehalt und feste Arbeitszeiten, auch eine Beschäftigung in Teilzeit ist möglich, was wiederum die Vereinbarkeit von Familie und Beruf verbessert und zur Attraktivität des Standorts beiträgt. „Die Übernahme einer Praxis bedeutet in der heutigen Zeit eine hohe Investition und viel Verantwortung. Gerade für junge Nachwuchskräfte sind die Hürden sehr hoch“, so Frank Mertes, BBT-Regionalleiter. Das MVZ könne zudem der Start für eine spätere Selbständigkeit sein. Bis zu drei nicht selbstständige Praxen sind vorgesehen, die von der Zentrale im Montamedicum aus personell, organisatorisch und wirtschaftlich koordiniert werden. Die weiteren Praxen sollen sukzessive aufgebaut werden, die genauen Standorte stehen allerdings noch nicht fest. „Wir sind zuversichtlich, dass wir zügig vorankommen. Denn die Region Montabaur ist ein attraktiver Wohnstandort für junge Familien und die VG ist für uns ein verlässlicher Partner, der mit Herzblut dieses Projekt betreibt“, so Mertes. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Autobahnpolizei: Einsatzreiches Wochenende auf der A3

Neben einem sehr hohen Verkehrsaufkommen und zahlreichen Gefahrenstellen verzeichnete die Polizeiautobahnstation Montabaur zwischen Freitagnachmittag und Sonntagabend auf der BAB 3 insgesamt elf Verkehrsunfälle.


Nicole nörgelt... über zu viel Sprachverdrehung im Geschlechterkampf

GLOSSE | Hallo liebe Leser*innen, ich hoffe, Sie hatten eine schöne Woche mit ihren Lieblingsmenschen (m/w/d), mit netten Kollegen und Kolleginnen, ohne Krach mit den nebenan Wohnenden. Und wenn Sie nun beim Lesen dieser Zeilen wenigstens einmal kurz gezuckt haben, dann wissen Sie schon, worüber die Nörgeltante (ohne Onkel) heute schwadronieren will.


60 Jahre Verbraucherzentrale Koblenz - Beratung im Wandel der Zeit

Die Verbraucherzentrale Koblenz wird 60 Jahre alt. Seit sechs Jahrzehnten stehen die Berater an der Seite der Verbraucher – vor allem auch in Krisenzeiten. In einer digitalen Veranstaltung feiert die Verbraucherzentrale das Jubiläum gemeinsam mit Gästen und Weggefährten.


Offene Türen am Landesmusikgymnasium in Montabaur

Das (einzige) Musikgymnasium des Landes Rheinland-Pfalz informiert interessierte Eltern und Kinder dieses Jahr gleich dreimal über die gymnasiale und musikalische Ausbildung an dieser besonderen Schule.


Sport, Artikel vom 17.10.2021

Rockets verlieren Abwehrschlacht gegen Erfurt

Rockets verlieren Abwehrschlacht gegen Erfurt

"Wenn du Zuhause nur ein Gegentor kassierst, dann musst du das Spiel gewinnen." Rockets-Trainer Jeffrey van Iersel brachte das große Manko seines Teams in einem Satz auf den Punkt und analysierte damit zugleich die Heimniederlage seiner Mannschaft gegen die Black Dragons aus Erfurt.




Aktuelle Artikel aus der Region


Nicole nörgelt... über zu viel Sprachverdrehung im Geschlechterkampf

Ja, wir sind schon längst mittendrin im „Krieg der Stern*innen“, wie eine große Tageszeitung neulich wetterte. Und ich bin ...

Autobahnpolizei: Einsatzreiches Wochenende auf der A3

Montabaur. Bei zwei Unfällen kamen Personen zu Schaden. Es handelte sich glücklicherweise jedoch nur um leichte Verletzungen. ...

Offene Türen am Landesmusikgymnasium in Montabaur

Montabaur. Am 3. November lädt sie Grundschulkinder in die Schule ein, die Musikinstrumente und die Musik damit kennenlernen ...

60 Jahre Verbraucherzentrale Koblenz - Beratung im Wandel der Zeit

Koblenz. Auf 60 Jahre engagierter und erfolgreicher Arbeit in Koblenz kann die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in diesem ...

Übersicht zu 2G, 2G+, 3G und den Warnstufen: Was gilt wann?

Region. Es wird immer unübersichtlicher im Dschungel der Corona-Maßnahmen. War bis vor Kurzem noch 3G mit „Geimpfte, Genesene ...

Westerwaldwetter am Wochenende: Sonnige Tage - Kalte Nächte

Region. Im Laufe des Freitagnachmittags lockert die Bewölkung immer weiter auf. In der Nacht zum Samstag (16. Oktober) wird ...

Weitere Artikel


Neue (Berufs-)Chancen für Frauen: Familie & Beruf Altenkirchen hilft

Altenkirchen. Nach einer kurzen Begrüßung und Vorstellung durch die Vereinsvorsitzende Julia Bieler, die auch gleichzeitig ...

Das eigene Waldstück spenden

Selters. Der erste Beigeordnete, Hanno Steindorf zeigte sich begeistert von der Aktion. Fast 100 Spenden sind eingegangen, ...

Zwei schwerverletzte Westerwälderinnen nach Frontalzusammenstoß

Rennerod. Eine 51-jährige PKW-Fahrerin aus dem Westerwaldkreis fuhr mit ihrem Audi die Bundestraße aus Richtung Rennerod ...

VG-Werke Rennerod setzen auf Sonnenenergie und Nachhaltigkeit

Rennerod. Für die Trinkwasserförderung und Verteilung, als auch die Reinigung der Abwässer in der Verbandsgemeinde Rennerod ...

Desolaten osteuropäischen Transporter aus dem Verkehr gezogen

Heiligenroth. Der Kontrolleur staunte nicht schlecht als er an das Fahrzeug herantrat, denn den 60-jährigen Fahrer kannte ...

CDU-Kreistagsfraktion im Gespräch mit der Seniorenleitstelle des Kreises

Montabaur. In den vergangenen Monaten war Monika Meinhardt beim „Senioren-/Sorgentelefon“ des Gesundheitsamtes eingesetzt. ...

Werbung