Werbung

Nachricht vom 04.07.2021    

Westerwald-Verein Buchfinkenland lädt wieder ein

Nach einer kleinen „Testwanderung unter Nachcoronabedingungen“ vor wenigen Tagen lädt der Zweigverein Buchfinkenland im Westerwald-Verein im Juli wieder alle Mitglieder und interessierten Gäste zu einigen Veranstaltungen herzlich ein. Dabei gilt: Raus in die Natur, gemeinsam die frische Luft im Buchfinkenland genießen.

An einigen der vielen schönen Plätze im Buchfinkenland wird natürlich auch am 18 Juli bei der großen Radwanderung kurz verweilt um die Landschaft und die Ausblicke zu genießen. Foto: Veranstalter

Hübingen. Am Sonntag, 18. Juli startet der aktive Verein wieder einmal zur großen Buchfinkenland-Rundwanderung über 15 Kilometer. Treff ist um 10 Uhr am Parkplatz oberhalb des Familienferiendorfes in Hübingen. Falls dann zulässig, ist der Abschluss gegen 14.30 Uhr mit Kaffee und Kuchen im Feriendorf geplant. Unterwegs gibt es interessante Infos zu Wald, Natur und Kultur im südlichsten Teil des Westerwaldes.

Kinder von sechs bis zwölf Jahren können am Dienstag, 20. Juli gleich zum Beginn der Ferien eine Natur- und Waldaktion erleben. Sie dürfen den heimischen Wald mit allen Sinnen erfahren und diesen mit Spaß zusammen erkunden. Dabei bietet er sich als perfektes pädagogisches Umfeld an. Der Wald fördert die Bewegung an der frischen Luft und entspricht damit den natürlichen Bedürfnissen der „Kurzen“. Aber auch das soziale Miteinander wird gestärkt: gemeinsame Erlebnisse, Spiele und Erfahrungen steigern das Gruppengefühl. Leitung hat Wald- und Umweltpädagogin Vicki Meier. Beginn ist um 13.30 Uhr an der Grillhütte in Gackenbach, Dauer bis zu 3 Stunden. Die Kleidung sollte dem Wetter angepasst sein. Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Eltern müssen nicht Mitglied im Westerwald-Verein sein (dürfen sie aber gerne!). Getränke sollen selbst mitgebracht werden. Die Zahl der teilnehmenden Kinder ist begrenzt. Anmeldung deshalb bitte möglichst sofort bei Manfred Henkes, Telefon 06439/1626 oder manfred-henkes@freenet.de. Bei sehr regnerischem Wetter wird die Veranstaltung kurzfristig abgesagt.

Wie macht der „Buchfinkenlandverein“ nach Corona mit einem möglichst interessanten und vielseitigen Programm weiter? Schwerpunkte sollen dabei sicher weiterhin Heimatpflege, Wandern, Kultur und Naturschutz sein. Und auch die Angebote für Kinder sollen nicht zu kurz kommen. Reden will der Vorstand darüber mit vielen Mitgliedern und Interessierten bei der ordentlichen Jahreshauptversammlung am Montag, 26. Juli. Da sich die Pandemie auch im Buchfinkenland noch immer nicht endgültig verabschiedet hat, treffen sich die Teilnehmenden im Außenbereich der Grillhütte in Gackenbach. Beginn ist um 19 Uhr. Auf der Tagesordnung stehen Tätigkeits- und Kassenberichte, Rückschau auf das (weitgehend) ausgefallene Vereinsjahr 2020, Veranstaltungsplanung 2021/2022 und Verschiedenes rund um den Westerwald-Hauptverein. Auch ein neuer Vorstand muss gewählt werden, der gerne um den einen oder die andere Jüngere ergänzt werden kann. Alle Mitglieder und Interessierte sind herzlich willkommen!



Weitere Termine stehen fest…und werden noch ergänzt
- Sonntag, 1. August, 13 Uhr: ab Kirche Gackenbach: Wanderung zu den Gelbachtal-Aussichtspunkten Maria Ruh, Groblei und Felsenbank – mit Rast in der „Bruchhäuser Mühle“.
- Wochenende 3. bis 5. September: Ausflug in den Harz – weitere Infos dazu, ob die Tour stattfinden kann, folgen bald!
- Freitag, 31. Dezember: traditionelle Silvestersternfackelwanderung im Buchfinkenland (falls uns dann nicht gerade die 4. oder 5. „Welle“ überrollt!).
-
Infos zum WWV Buchfinkenland und allen Veranstaltungen gerne bei den Vorstandsmitgliedern Manfred Henkes, Telefon 06439/1626; Hans-Jürgen Merfels, Telefon 06439/1304 oder Uli Schmidt per Mail unter uli@kleinkunst-mons-tabor.de. (PM)


Mehr zum Thema:    Veranstaltungen    Wandern   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Vereine


Veranstaltung "OZAPFT IS" am Sonntag 31. Oktober in Selters

Selters. Am Sonntag startet die etwas andere Halloween-Party, die „Große OktoBierFest-Party“, ab 19 Uhr in der Festhalle ...

"Nachcorona-Aufbruch-Plenum" der Kleinkünstler

Montabaur. Viele im Kulturbereich haben sich im Westerwald in der Corona-Pandemie die Frage gestellt: werden wir überhaupt ...

Den Wald erhalten durch klimagerechten Umbau

Montabaur. Unübersehbar ist bereits von Weitem, dass der Forst auch hier schweren Schaden genommen hat. Nach verschiedenen ...

Westerwälder Vogelfreunde präsentierten ihre gefiederten Schönheiten

Helferskirchen. Der Besucherstrom, der während der Ausstellung zur mittlerweile 24. Vogelausstellung der Westerwälder Vogelfreunde ...

Jahreshauptversammlung der NABU Hundsangen

Hundsangen. Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Naturschutzbund Deutschland e.V., Gruppe Hundsangen, findet coronabedingt ...

Bei der Wahl zum „Vogel des Jahres 2022“ mitmachen

Region. Im Vorfeld haben Vogelkundler des NABU eine Auswahl von fünf Arten getroffen, für die ab heute abgestimmt werden ...

Weitere Artikel


Sicher Schwimmen: CDU sieht Handlungsbedarf

Montabaur. CDU-Fraktionsvorsitzender Dr. Stephan Krempel konnte als Experten den Bezirksleiter des DLRG Bezirk Westerwald-Taunus, ...

Die Heimat im Fokus – Unsere Wälder im Klimawandel!?

Hundsangen. Auf einem Rundgang will der NABU Hundsangen sich die forstlich eingebrachten, windwurf- und schädlingsempfindlichen ...

Prüfungsvorbereitungskurse für Kaufleute

Koblenz. Sind Sie kurz vor dem Abschluss Ihrer kaufmännischen Berufsausbildung? Möchten Sie sich intensiv auf Ihre schriftliche ...

Open-Air Musik erleben im Stöffel-Park

Enspel. Das Benefizkonzert umsonst & draußen findet schon seit einigen Jahren erfolgreich statt. Es hat mit Some Songs begonnen, ...

„Wäller Markt“ soll das regionale Gegenstück zu Amazon & Co. werden

Westerwald. Der Online-Handel boomt. Die Zuwachsraten sind enorm. Auch der Corona-Pandemie sei „gedankt“. Nicht nur Jeff ...

Der Stöffel-Park Erlebnispark: Tertiär- und Industriegeschichte im Westerwald

Enspel. Mehr als 100 Jahre Industriegeschichte können Besucher des Stöffel-Parks auf eindrucksvolle Weise erleben. Wie eine ...

Werbung