Werbung

Nachricht vom 02.07.2021    

Eine besondere Attraktion: Waldschwimmbad Thalhausermühle

Von Helmi Tischler-Venter

Das Waldschwimmbad in Hamm/Sieg ist das größte Naturbad der Region, das außer viel Platz und sauberem Wasser eine Menge Spaß und Abenteuer bietet. Landrat Dr. Peter Enders und Vorständin Sandra Köster von der Regionalinitiative „Wir Westerwälder“ besuchten die einzigartige Freizeiteinrichtung im Seelbachtal.

Fotos: Helmi Tischler-Venter und Wolfgang Tischler

Hamm/Sieg. Der erste Eindruck beim Betreten des idyllisch gelegenen Schwimmbadgeländes ist der frische Duft der Natur. Das Wasser wird nicht gechlort und ist daher sehr hautfreundlich. Das Becken wird mit Wasser aus dem Seelbach und dem Marienthaler Stollen gespeist und durch eine Filteranlage gereinigt. 16.000 Quadratmeter Wasserfläche, unterteilt in Schwimmer- und Nichtschwimmerbereich, bieten nicht nur Platz für viele Schwimmer, die sich nicht in die Quere kommen, sondern lassen auch Raum für Luftmatratzen und aufblasbare Wassertiere. Kleine und große Wasserratten finden auf einer Riesenrutsche und zwei Sprungtürmen - ein Meter und drei Meter hoch - Spaß und Action.

Ein Blickfang mitten im Becken, das als Naturbad einen Kiesboden hat, ist eine Fontäne, die aus der Grube Dortmund bei Hümmerich über Verrohrung mit einem Druck von fast drei Bar gespeist wird. Wenn der Schieber ganz aufgezogen wird, springt das Wasser 25 Meter hoch.

Das optische Highlight und gleichzeitig die größte sportliche Herausforderung ist der im Winter neu erstellte sieben Meter hohe, über die Wasserfläche gebogene Kletterturm aus Metallgitter, der mehr Aufsicht erfordert, aber schon das Zugucken bei den Kletterversuchen spannend macht. Die besten Kletterer kamen bisher auf etwas mehr als vier Meter, bevor die Schwerkraft gewann und sie in das 3,50 Meter tiefe Wasser fielen.

Am Samstag, dem 19. Juni wurde das Bad mit Besucherrekord eröffnet. Nach dem Corona-Hygienekonzept können 800 Leute gleichzeitig hinein. Verbandsbürgermeister Dietmar Henrich ist stolz auf das Aushängeschild seiner Gemeinde, das mit viel Liebe durch die DLRG unterstützt wird. In den letzten drei Jahren wurde das Bad weiter aufgewertet durch eine behutsame Sanierung des Umkleide- und Cafeteria-Bereichs. Weiterentwicklungen sind im Hinblick auf Tourismus und Freizeitangebote für heimatliche Besucher geplant. Im Konzept sind ein Beachvolleyballfeld, ein Wohnmobilstellplatz und Adventure-Golf. Letzteres ist eine Mini-Golf ähnliche Anlage, deren kurze Kunstrasen-Strecken sich der Bodenbeschaffenheit anpassen. In der Überlegung ist eine Verlegung des Kiosks an den Eingang, damit Wanderer und Biker diesen ohne Eintrittsgebühr von außen nutzen können.



Auf 15.000 Quadratmetern Liegewiesen können die Gäste mit viel Abstand entspannen. Der Borkenkäfer hat den angrenzenden Wald zu Fall gebracht, dafür gelangt mehr Sonnenlicht in das Gelände. Der gesamte Platz macht einen gepflegten und großzügigen Eindruck.

Der Stolz des Seelbacher Ortsbürgermeisters Wolfgang Schumacher ist das Naturcamp „Alte Wiese“ hinter dem Bad in der Seelbach-Aue. Am Schwimmbad-Ende wurde ein blitzsauberes neues Sanitärhäuschen errichtet, das von Schwimmbadbesuchern und Campern beidseitig nutzbar ist. Originelle Campingfässer, Tipis und sogenannte Hobbit-Homes können gemietet werden. Die Fässer und Hobbit-Homes sind für jeweils zwei Personen als gemütliche Unterkunft konzipiert, in die vier Tipis passen 12 bis 15 Kinder. Die Unterkünfte sind bis Ende August an den Wochenenden ausgebucht. Schumacher ist mit der Belegung ganz zufrieden. Man kann auch ein eigenes Zelt aufstellen.

Die Idee zum Naturcamp entstand durch die Kinder- und Jugendarbeit des Ehepaars Schumacher. Zunächst dachten sie an Bauwagen, denn die „Zimmer“ sollten zum Projekt Naturschwimmbad passen. Der zertifizierte Waldpädagoge hat die Anlage mit einem Grillpavillon, einer Blühwiese und einer Feuerwehrzufahrt mit Parkplatz komplettiert. Die Karten für das Schwimmbad müssen im Voraus gebucht werden, denn die Benutzung des Naturcamps ist mit dem Bad verbunden, dessen Wasserfläche aus Sicherheitsgründen nach 20 Uhr gesperrt ist. Informationen und Buchungen hier.

Landrat Enders zeigte sich sehr beeindruckt von der gesamten Anlage und beschloss spontan, mit Enkeln wiederzukommen. Auch Sandra Köster stellte fest, dass viele attraktive Ziele für den Urlaub zu Hause noch unbekannt sind.

Entnehmen Sie Informationen zu den Öffnungszeiten des Waldschwimmbads Thalhausermühle auf der Homepage. (htv)


Mehr zum Thema:    Regionale Erzeuger    Westerwaldtipps   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Großraumtransporte auf Rastplatz Montabaur stillgelegt

Die Schwerverkehrs-Kontrolleure der Verkehrsdirektion Koblenz kontrollierten in der Zeit von Montag, 13. bis zum Donnerstag, 16. September den gewerblichen Güterverkehr auf verschiedenen Rast- und Parkplätzen entlang der Autobahnen.


Spahn-Besuch vor Kirchener Krankenhaus wurde zum Demokratie-Happening

Irgendwann verstummten auch die Pfeifkonzerte und das Brüllen. Gesundheitsminister Jens Spahn hielt am Freitagmittag (17. September) vor dem Kirchener Krankenhaus eine Rede, die immer wieder von Teilen der zahlreichen Besucher unterbrochen wurde. Zumindest so lange, bis der CDU-Politiker offensiv auf Kritiker zuging.


Corona: 301 aktive Fälle im Westerwaldkreis - Leider sind zwei weitere Menschen verstorben

Mit Inkrafttreten der 26. Corona-Bekämpfungsverordnung hat das Land Rheinland-Pfalz ein neues System zur Bewertung des Infektionsgeschehens eingeführt. Die Sieben-Tage-Inzidenz gilt demnach nicht mehr allein maßgeblich für Einschränkungen. Der Westerwaldkreis verzeichnet derzeit zum Glück sinkende Zahlen.


Politik, Artikel vom 17.09.2021

Biodiversität im Praxistest

Biodiversität im Praxistest

Hoher Besuch beim Wiesenhof in Maxsain: Landrat, Landtagsabgeordnete, Bundestagsabgeordneter und Kommunalpolitiker der CDU-Kreistagsfraktion informierten sich auf dem Anwesen des landwirtschaftlichen Familienbetriebes über Möglichkeiten, Grünflächen abzumähen, ohnedie Artenvielfalt von Insekten und Kleinsttieren zu gefährden.


Geführte Wanderung zum Kloster Marienstatt - Limbacher Runde 20

Eine Besonderheit erwartet die Teilnehmer der geführten Wanderungen des Kultur- und Verkehrsvereins Limbach e. V. (KuV) am letzten Sonntag im September. Denn die zehn Kilometer lange Rundwanderung wird in Zusammenarbeit mit der Facebook-Wandergruppe "Wandern im Westerwald" durchgeführt.




Aktuelle Artikel aus der Region


Corona: 301 aktive Fälle im Westerwaldkreis - Leider sind zwei weitere Menschen verstorben

Westerwaldkreis. Seit Wochenbeginn gilt in Rheinland-Pfalz ein neues System bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie. Neben ...

Großraumtransporte auf Rastplatz Montabaur stillgelegt

Montabaur. Hierbei wurden Fahrzeuge und Personen in Bezug auf die jeweils für die Beförderungsart einzuhaltenden Vorschriften ...

Geführte Wanderung zum Kloster Marienstatt - Limbacher Runde 20

Limbach. Unter dem Motto „Wandern, aber stramm!" hat Axel Griebling, Moderator der Facebookgruppe und Wanderführer dieser ...

"ChorAktiv 2021": Chorsingen aktiv erleben und genießen

Bad Marienberg. Nach den erfolgreichen Chor-Open-Air-Events „ChorAktiv“, die seit 2004 im zweijährigen Rhythmus stattfinden, ...

Ingenieurbüro Kommer unterstützt die Westerwald-Kinder

Höhr-Grenzhausen. Ihr Arbeitsplatz in Höhr-Grenzhausen ist nicht weit weg vom Wald, deshalb haben Anette und Kevin Kommer ...

Westerwaldwetter: Der Herbst hält Einzug

Region. Die Meteorologen haben bekanntlich bereits am 1. September den Herbst eingeläutet und weichen daher von der Definition ...

Weitere Artikel


Die Hachenburger Erlebnis-Brauerei öffnet endlich wieder

Hachenburg. Sarah Schorge, die Leiterin der Erlebnisbrauerei erläuterte den Gästen die Neuerungen und Attraktionen, die nach ...

Förster Dieter Herkersdorf verabschiedet

Hellenhahn-Schellenberg. Die Prüfung zum Förster hatte er ein Jahr zuvor abgelegt und kam als Reviervertretung in das Forstamt ...

Sattelzug aus Südosteuropa aus dem Verkehr gezogen

Sessenhausen. Am Donnerstag, 1. Juli 2021, kontrollierte die Schwerverkehrskontrollgruppe der Verkehrsdirektion Koblenz auf ...

„Tag des Talents“ in Westerburg

Westerburg. Für den Fußballkreis Westerwald-Sieg fand im Schulstadion Westerburg der „Tag des Talents″ für den Jahrgang ...

IHK: Steuerliche Erstberatung für Existenzgründer

Montabaur. Dazu bietet das Starterzentrum der IHK-Regionalgeschäftsstelle Montabaur Einzelgespräche mit einem Steuerberater ...

Premiere des Westerwälder Soundpainting Orchesters in Montabaur

Montabaur. Unter Soundpainting versteht man eine musikalische Gruppenimprovisation, die durch Handzeichen angeleitet wird. ...

Werbung