Werbung

Nachricht vom 01.07.2021    

Ministerin Schmitt und ADAC danken den Straßenmeistereien

Gemeinsame Danksagung am 1. Juli bei der Straßenmeisterei Linz in Kretzhaus. Rudi Speich (Vorstand Verkehr und Technik ADAC Mittelrhein e.V.) dankte dem Team der Straßenmeisterei Linz stellvertretend für alle Meistereien in Rheinland-Pfalz für den persönlichen Einsatz, den sie für die Straßen- und Verkehrssicherheit erbringen.

Foto: ADAC

Kretzhaus. Die Straßenmeistereien schneiden Bäume und Sträucher am Straßenrand zurück, sammeln Müll ein, reinigen Schilder, beseitigen Schlaglöcher, sichern Unfallstellen ab und sorgen rund um die Uhr für befahrbare Straßen in unserem Bundesland: die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Straßenmeistereien des Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz (LBM).

„Das alles ist so selbstverständlich, dass manchmal in Vergessenheit gerät, wie wichtig und gleichzeitig gefährlich die Arbeit am Rande der Straße ist“, sagt Rudi Speich, Vorstand Verkehr und Technik beim ADAC Mittelrhein.

Am Donnerstag, 1. Juli dankte er im Beisein der neuen rheinland-pfälzischen Wirtschafts- und Verkehrsministerin Daniela Schmitt und LBM-Geschäftsführer Arno Trauden dem 25-köpfigen Team der Straßenmeisterei Linz in Kretzhaus stellvertretend für alle Meistereien im Land für den hohen persönlichen Einsatz, den sie während des gesamten Jahres für die Straßen- und Verkehrssicherheit in Rheinland-Pfalz erbringen.

Für Daniela Schmitt war es der erste Auftritt in ihrer neuen Funktion als Ministerin für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau. „Ob im Sommer oder Winter und gerade in diesen besonderen Zeiten sorgen sie für Sicherheit und Ordnung auf unseren Straßen. Ihnen gebührt mein besonderer Dank und Respekt“, bedankte sich die gebürtige Alzeyerin ebenfalls bei allen Beteiligten.



WW-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Die rund 25 Mitarbeiter in Linz hatten in diesem Jahr besonders in den Wintermonaten alle Hände voll zu tun, denn zahlreiche Schneetage und -nächte hielten sie auf Trab. Neben der Schneeräumung reinigen die Mitarbeiter der Straßenmeistereien auch regelmäßig die Entwässerungsanlagen – ein nicht zu unterschätzender Beitrag für die Verkehrssicherheit, da hierdurch die Gefahr des Aquaplanings stark gemindert wird.

„Jeder Autofahrer ist erleichtert, wenn er bei widrigen Wetterverhältnissen auf dem Weg zur Arbeit morgens sieht, dass Sie schon unterwegs waren“, so Speich. Als kleines Dankeschön für ihren täglichen Einsatz erhielten die Mitarbeiter der Straßenmeisterei ein Geschenk überreicht.
(PM)



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Linz am Rhein auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Garagenbrand in Dickendorf: Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Betzdorf. Zum Brand einer Garage wurde der Löschzug Kausen der Verbandsgemeinde-Feuerwehr Betzdorf-Gebhardshain am Sonntag ...

"Dankbar für die Gaben der Natur": Gabriele Fischer ist die Kräuterexpertin von Marienstatt

Westerburg. Bemerkenswert ist ein wunderschöner Wandbehang, der sich seit 2008 in der katholischen Herz-Jesu-Kirche in Rothenbach ...

Trunkenheitsfahrt mit 1,93 Promille auf dem Autohof Mogendorf

Mogendorf. Nach Ansprache durch die Zeugen und der Mitteilung an die Polizei entfernte sich die junge Frau zusammen mit einer ...

Montabaur: Zeitungswagen geklaut

Montabaur. In der Eifelstraße Ecke Rhönstraße konnte der Wagen dann aufgefunden werden. Aus dem Wagen wurde die graue Regenjacke ...

Wohnhausbrand in Berod bei Wallmerod

Berod bei Wallmerod. Nach derzeitigem Kenntnisstand befand sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs eine Person im Wohnhaus. ...

Montabaur: Schlägerei mit mehreren Beteiligten - Zeugen gesucht

Montabaur. Es kam zu handgreiflichen Auseinandersetzungen zwischen mehreren Personen, die nicht alle namentlich bekannt sind. ...

Weitere Artikel


Premiere des Westerwälder Soundpainting Orchesters in Montabaur

Montabaur. Unter Soundpainting versteht man eine musikalische Gruppenimprovisation, die durch Handzeichen angeleitet wird. ...

IHK: Steuerliche Erstberatung für Existenzgründer

Montabaur. Dazu bietet das Starterzentrum der IHK-Regionalgeschäftsstelle Montabaur Einzelgespräche mit einem Steuerberater ...

„Tag des Talents“ in Westerburg

Westerburg. Für den Fußballkreis Westerwald-Sieg fand im Schulstadion Westerburg der „Tag des Talents″ für den Jahrgang ...

Bendorf: Lieferwagen überschlägt sich auf B 42

Bendorf. Am 1. Juli gegen 16:10 Uhr befuhr ein 24-jähriger Transporter-Fahrer die linke Fahrspur der B 42 aus Richtung Bendorf ...

„Beatlab Festival“ geht am 3. Juli in die zweite Runde

Montabaur. „Wir haben uns zusammengesetzt und überlegt, was wir unseren Fans und Freunden anbieten können. So kamen wir auf ...

Historische Bögen und Bogenschießen in Römer-Welt Rheinbrohl

Rheinbrohl. Zusätzlich zum Museumsbesuch haben Gäste die Gelegenheit rekonstruierte Bögen wie zu Beispiel einen skytischen ...

Werbung