Werbung

Nachricht vom 30.06.2021    

Neu formiertes Zentrum für Orthopädie und Traumatologie am St. Vincenz

Bewährte Kompetenz und neue Expertise - zwei neue Chefärzte und spezielle Kinderorthopädie: Zentrum für Orthopädie und Traumatologie (ZOT) am St. Vincenz Klinikum in Limburg setzt auf breit gefächertes chirurgisches Profil.

Neu aufgestellt: Das ZOT-Team, das sich der Orthopädie und Traumatologie in den verschiedensten Spezialisierungen widmen wird. V.l.n.r. Chefarzt der Traumatologie Doktor Alexander Bode, Chefarzt der Orthopädie Doktor Stefan Roland, der leitende Oberarzt der Orthopädie, Doktor Jürgen Fey, und der leitende Oberarzt der Traumatologie, Dominik Wilkens. Fotos. Sankt Vincenz

Limburg. ZOT, Zentrum für Orthopädie und Traumatologie, heißt der neue medizinische Schwerpunkt am Sankt Vincenz-Krankenhaus Limburg, welcher die Tradition der dort schon jetzt breit gefächerten Versorgung in Unfallchirurgie und Orthopädie bündeln und weiter ausbauen soll. Mit dankbarem Blick zurück auf wegweisende Entwicklungsleistung des renommierten Chirurgen PD Doktor Joachim Hillmeier macht die neu formierte Abteilung ab 1. Juli 2021 mit zusätzlichen Angeboten und hochkarätiger Spezialistenerfahrung in orthopädischen Gelenkoperationen sowie der Kinderorthopädie wichtige Schritte für die Bevölkerung.

Der bewährte Kurs soll beibehalten, gleichzeitig das Profil weiter ausgebaut und spezialisiert werden. Traumatologie, Gelenkchirurgie- und Endoprothetik, Sport- und Kinderorthopädie – all diese Bereiche können im ZOT mit Kompetenz und Erfahrung abgedeckt werden. Ein ganzes Paket deutlich erweiterter orthopädischer und unfallchirurgischer Leistungen soll gleich mit passender Anschlussheilbehandlung angeboten werden. Möglich ist dies durch die enge Zusammenarbeit mit der Geriatrie am Sankt Vincenz-Krankenhaus Diez und dem im benachbarten Gesundheitszentrum angesiedelten Ambulanten Reha-Zentrum - ein Alleinstellungsmerkmal in der Region.

Anlass ist ein Generationswechsel: PD Doktor Joachim Hillmeier geht Ende Juni nach 19 Jahren Chefarzttätigkeit am in den Ruhestand. Seine Nachfolge wird neu akzentuiert, die Leitung des ZOT gleich mit zwei Chefärzten besetzt: Doktor Alexander Bode und Doktor Stefan Roland bilden die chirurgische Doppelspitze des Zentrums. Doktor Bode, bisher Leitender Oberarzt und erfahrener Chirurg mit breiter Expertise, tritt die Chefarzt-Nachfolge für den Bereich Traumatologie (Unfallchirurgie) an, für die Orthopädie wurde Doktor Roland zum Chefarzt berufen, ein zertifizierter Senior Operateur eines Endoprothetik-Zentrums der Maximalversorgung aus Bendorf/Neuwied. Neuer Leitender Oberarzt der Unfallchirurgie wird Dominik Wilkens, versierter Unfallarzt und Kniechirurg und bis dato Oberarzt der Abteilung. Mit dem besonderen Schwerpunkt der Kinderorthopädie und der langjährigen Erfahrung in Gelenkoperationen bereichert der Orthopäde Doktor Jürgen Fey als Leitender Oberarzt der Orthopädie die Expertise des ZOT-Teams.

Doktor Alexander Bode praktiziert seit fast zehn Jahren als Oberarzt der Unfallchirurgie und Orthopädie am Sankt Vincenz. In seinen insgesamt fünfzehn Jahren auf dem Schafsberg war Doktor Bode maßgeblich am Ausbau der Behandlungskompetenz und des Versorgungsspektrums des Trauma-Teams Limburg beteiligt. Mit seiner weitreichenden operativen Erfahrung trieb er die Weiterentwicklung der Beckenchirurgie, aber auch der Endoprothetik von Hüft-, Schulter und Knie voran hin zur aktuell routinemäßigen Verwendung von hochmodernen Implantaten und minimal-invasivem Instrumentarium. Doktor Stefan Roland war maßgeblich mit an der Etablierung der minimalinvasiven Hüftendoprothektik an einer der größten orthopädischen Fachkliniken in Rheinland-Pfalz beteiligt. Dort arbeitete er mehr als 18 Jahre als Operateur mit höchstem Anspruch an die rekonstruktive und endoprothetische Versorgung von Hüft-, Knie- und Schultergelenk. Auch Doktor Jürgen Fey hat einen wichtigen Bereich der Fachklinik aufgebaut und etabliert: Die Kinderorthopädie, deren Ärztlicher Leiter er war. Darüber hinaus arbeitete Doktor Fey als Senior-Hauptoperateur für Knie- und Hüftchirurgie sowie als Koordinator des Endoprothetik-Zentrums der Maximalversorger-Klinik. Dank seiner Expertise kann das ZOT-Team künftig eine altersübergreifende Orthopädie vom Kindes- bis ins hohe Alter anbieten. Dominik Wilkens ist seit fünf Jahren Oberarzt der Unfallchirurgie und Orthopädie des Sankt Vincenz-Krankenhauses. Sein medizinischer Schwerpunkt liegt vor allem auf der Behandlung von Knieverletzungen. Kurz vor Redaktionsschluss erwarb Wilkens das Zertifikat „Kniechirurg“ der Deutschen Kniegesellschaft (DKG).

Verwaltungsratsvorsitzender Erwin Reuhl und Vincenz-Geschäftsführer Guido Wernert freuen sich über die neu formierte Mannschaft: „Das neue Chefarzt-Duo und die erfahrenen Fachärzte ergänzen perfekt unser medizinisches Portfolio. Damit sind sie Garanten für eine hervorragende Zusammenarbeit mit den übrigen Kliniken unseres Hauses und auch für die enge Kooperation mit den niedergelassenen Orthopäden. Alles in allem ein großer Gewinn für die Menschen der Region.“ (PM)


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Autobahnpolizei: Einsatzreiches Wochenende auf der A3

Neben einem sehr hohen Verkehrsaufkommen und zahlreichen Gefahrenstellen verzeichnete die Polizeiautobahnstation Montabaur zwischen Freitagnachmittag und Sonntagabend auf der BAB 3 insgesamt elf Verkehrsunfälle.


Nicole nörgelt... über zu viel Sprachverdrehung im Geschlechterkampf

GLOSSE | Hallo liebe Leser*innen, ich hoffe, Sie hatten eine schöne Woche mit ihren Lieblingsmenschen (m/w/d), mit netten Kollegen und Kolleginnen, ohne Krach mit den nebenan Wohnenden. Und wenn Sie nun beim Lesen dieser Zeilen wenigstens einmal kurz gezuckt haben, dann wissen Sie schon, worüber die Nörgeltante (ohne Onkel) heute schwadronieren will.


Offene Türen am Landesmusikgymnasium in Montabaur

Das (einzige) Musikgymnasium des Landes Rheinland-Pfalz informiert interessierte Eltern und Kinder dieses Jahr gleich dreimal über die gymnasiale und musikalische Ausbildung an dieser besonderen Schule.


60 Jahre Verbraucherzentrale Koblenz - Beratung im Wandel der Zeit

Die Verbraucherzentrale Koblenz wird 60 Jahre alt. Seit sechs Jahrzehnten stehen die Berater an der Seite der Verbraucher – vor allem auch in Krisenzeiten. In einer digitalen Veranstaltung feiert die Verbraucherzentrale das Jubiläum gemeinsam mit Gästen und Weggefährten.


Sport, Artikel vom 17.10.2021

Rockets verlieren Abwehrschlacht gegen Erfurt

Rockets verlieren Abwehrschlacht gegen Erfurt

"Wenn du Zuhause nur ein Gegentor kassierst, dann musst du das Spiel gewinnen." Rockets-Trainer Jeffrey van Iersel brachte das große Manko seines Teams in einem Satz auf den Punkt und analysierte damit zugleich die Heimniederlage seiner Mannschaft gegen die Black Dragons aus Erfurt.




Aktuelle Artikel aus der Region


Nicole nörgelt... über zu viel Sprachverdrehung im Geschlechterkampf

Ja, wir sind schon längst mittendrin im „Krieg der Stern*innen“, wie eine große Tageszeitung neulich wetterte. Und ich bin ...

Autobahnpolizei: Einsatzreiches Wochenende auf der A3

Montabaur. Bei zwei Unfällen kamen Personen zu Schaden. Es handelte sich glücklicherweise jedoch nur um leichte Verletzungen. ...

Offene Türen am Landesmusikgymnasium in Montabaur

Montabaur. Am 3. November lädt sie Grundschulkinder in die Schule ein, die Musikinstrumente und die Musik damit kennenlernen ...

60 Jahre Verbraucherzentrale Koblenz - Beratung im Wandel der Zeit

Koblenz. Auf 60 Jahre engagierter und erfolgreicher Arbeit in Koblenz kann die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in diesem ...

Übersicht zu 2G, 2G+, 3G und den Warnstufen: Was gilt wann?

Region. Es wird immer unübersichtlicher im Dschungel der Corona-Maßnahmen. War bis vor Kurzem noch 3G mit „Geimpfte, Genesene ...

Westerwaldwetter am Wochenende: Sonnige Tage - Kalte Nächte

Region. Im Laufe des Freitagnachmittags lockert die Bewölkung immer weiter auf. In der Nacht zum Samstag (16. Oktober) wird ...

Weitere Artikel


Die Seilbahn Koblenz ist derzeit außer Betrieb

Koblenz. Die Betreiber Skyglide Event Deutschland werden Sie jedoch über die aktuelle Situation und den voraussichtlichen ...

Arbeitslosenquote sinkt im Juni auf 3,2 Prozent

Montabaur. Die Arbeitslosenzahlen in der Region sinken weiter. Ende Juni sind im Bezirk der Agentur für Arbeit Montabaur ...

Körperverletzung in Montabaur - Zeugen gesucht

Montabaur. Am vergangenen Sonntag, 27. Juni, zwischen 17 bis 18.30 Uhr soll es auf dem Konrad-Adenauer-Platz zu einer körperlichen ...

Jenny Groß weiterhin gegen Kita-Gesetz

Montabaur. Die Landesregierung suggeriere der Öffentlichkeit weiterhin Verbesserungen für Kindertagesstätten, unter dem Strich ...

Kirche Wölferlingen hat barrierefreien Zugang

Wölferlingen. Bereits vor mehr als einem Jahr war der neue Zuweg zur Kirche beschlossene Sache. Bisher gab es nur ein Fußgängerpfädchen ...

Zwei Unfälle mit Fahrerflucht - Zeugenaufruf

Alpenrod. Am 29. Juni 2021, 17:25 Uhr, kam es zwischen den Ortslagen Alpenrod und Nistertal auf der L 281 zu einem Verkehrsunfall ...

Werbung