Werbung

Nachricht vom 29.06.2021    

Dem Förster über die Schulter geschaut

Dem Aufruf: „Hinaus in den Wald“ folgten der Zweiten Heimat wieder zahlreiche Familien zur Familienwanderung „Dem Förster über die Schulter geschaut“. Zum ersten Mal in diesem Jahr startete Revierförster Detlev Nauen eine geführte Wanderung durch den Höhr-Grenzhäuser Wald, denn auf Grund der Pandemie waren derartige Aktionen bisher nicht möglich.

Waldbewohner ganz nah betrachten. Fotos: Veranstalter

Höhr-Grenzhausen. So ging es ohne Masken aber mit Abstand um 16 Uhr vom Treffpunkt Flürchen aus in Richtung Köppel. Zwei Stunden waren angesetzt und so viel sei schon jetzt verraten: Die Zeit hat bei weitem nicht gereicht. Zu viele Infos, Spielaktionen und Ideen hatte Detlev Nauen in seinem „Zauberrucksack“. Allerlei Informatives zu allem, was im Wald krabbelt und „arbeitet“ sowie dessen enorm wichtiger Bedeutung für das Ökosystem Wald erfuhr die Gruppe beim gemeinsamen Insektensammeln, bei dem man sich Hundertfüßler, Kellerasseln, Würmer, Spinnen und viele mehr direkt aus der Nähe ansehen konnte. Hier wurde dann auch die Frage geklärt, warum es so wichtig ist, dass eben diese kleinen, tierischen „Waldarbeiter“ regelmäßig auf die Toilette müssen. Sie erzeugen damit nämlich den für die Versorgung der Bäume und Pflanzen so wichtigen Humus.

Auf dem weiteren Weg folgte ein kurzer Exkurs in das Thema Waldwirtschaft. Was passiert eigentlich mit dem Holz, das am Wegrand liegt? Warum ist es so gekennzeichnet und wie wird es bemessen und berechnet? Auch hier hatte Detlev Nauen allerlei Anschauliches und Praktisches parat. Es durfte ausgemessen, markiert und gehämmert werden.



Die letzte Station war insbesondere für die Kinder ein besonderes Highlight. Als Revierförster Nauen seinen Rucksack öffnete, kamen allerlei Exponate wie Geweihe und verschiedene Tierpräparate wie Hirsch- und Rehläufe zum Vorschein. Zu allen Objekten gab es ausgiebige Erklärungen, welche auch notwendig waren, denn die - insbesondere kleinen Teilnehmer - hatten viele Fragen und waren begeistert von so viel „Wissen zum Anfassen“.

Auf dem gesamten Rundweg kam es zu vielen interessanten Gesprächen zu aktuellen Themen wie dem Zustand des Waldes oder der Waldwirtschaft. Um viele Informationen und ein wirklich schönes, gemeinsames Erlebnis reicher, erreichte die Gruppe um 18.45 Uhr den Endpunkt der Wanderung. Alle Familien sowie das Jugend- und Kulturzentrum “Zweite Heimat” möchte sich ganz herzlich bei Revierförster Nauen für sein tolles Engagement bedanken und freuen sich schon jetzt auf die nächste gemeinsame Aktion. (PM)


Mehr zum Thema:    Naturschutz   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Höhr-Grenzhausen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Sperrung auf der B 54 zwischen Waldmühlen und Rennerod

Wegen einer Vollsperrung wird es ab Montag, 9. August, bis Oktober zu erheblichen Umwegen kommen müssen zwischen Langendernbach und Rennerod. Beträgt die Distanz über die B54 knapp neun Kilometer, wird die ausgeschilderte Umleitung mehr als 25 Kilometer betragen.


Region, Artikel vom 04.08.2021

Montabaur: Sperrung Elgendorfer Straße

Montabaur: Sperrung Elgendorfer Straße

In der Elgendorfer Straße in Montabaur wird die Fahrbahn erneuert. Ab dem 10. August bleibt sie deshalb für mehrere Wochen für den Verkehr gesperrt. Umleitungen werden eingerichtet.


Zeugenaufruf nach Fahrerflucht am Bahnübergang in Nistertal

Ob bewusst oder unbewusst: Nachdem ein Transporter ein Andreaskreuz rammte und flüchtete, holten Jugendliche das Verkehrszeichen von den Schienen und verhinderten dadurch, dass ein Zug darüber gefahren wäre.


Region, Artikel vom 04.08.2021

Bagger fuhr in die Stromleitung

Bagger fuhr in die Stromleitung

Störung im Mittelspannungsnetz in Höhn: Die Stromversorgung war in mehreren Ortschaften zeitweise unterbrochen. Aufgrund von Reparaturarbeiten kann es eventuell zu erneuten kurzzeitigen Abschaltungen kommen.


Region, Artikel vom 05.08.2021

Spatenstich der Reiner Meutsch Arena

Spatenstich der Reiner Meutsch Arena

In der Ortsgemeinde Kroppach entsteht derzeit auf dem Areal der alten Tennisanlagen eine ultramoderne Sportarena. Reiner Meutsch persönlich unterstützt den FSV Kroppach intensiv bei der Umsetzung.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Sonntagsmatineen auf der Sayner Hütte

Bendorf. Die Bandbreite der Künstler reicht diesmal von moselfränkischer Mundart über Weitersburger Platt bis hin zu irischem ...

Westerwälder Literaturtage: Annegret Held am 28. August im Klosterdorf Marienthal

Marienthal. Annegret Held liest „Eine Räuberballade“
Termin: Samstag, 28. August, 11 Uhr
Ort: Marienthal, Waldhotel „Unser ...

Rotlaut und Dukes Trio im PIT's in Hachenburg

Hachenburg. Punk oder Rock? Wie auch immer. Rotlaut sind drei Jungs aus Mittelhessen, die seit 2016 in Clubs, Kneipen, auf ...

Wundertütenpoetin Tina Hüsch beim „Wäller Helfen“ Charity-Event

Enspel. Der Familientag bietet am Sonntag, 5. September, von 13 bis 21:30 Uhr ein abwechslungsreiches Programm im Geo-Informationszentrum ...

Open-Air-Sommer in Altenkirchen: Veranstalter reagiert auf Kritik am Standort Glockenspitze

Altenkirchen. Die Stadträtin Gabriele Sauer hatte in einem Leserbrief an die Rhein-Zeitung kritisiert, dass der Open-Air-Sommer ...

Westerwälder Kabarettnacht geht vom "Neandertal bis ins Digital"

Montabaur. Und das ist sicher: An beiden Abenden wird ein interessantes und hochklassiges Kabarettprogramm geboten. Am Freitag, ...

Weitere Artikel


Verkehrsunfälle auf der A 3 infolge Starkregens

Montabaur. In fast allen Fällen war nicht angepasste Geschwindigkeit bei regennasser Fahrbahn die Unfallursache, wodurch ...

Kunststofflaufbahn im Burbach-Stadion Hachenburg saniert

Hachenburg. Dass diese Nutzungen Spuren hinterlassen, ist ein unabwendbarer Bestandteil des Trainings- und Wettkampfbetriebes. ...

Zwei Unfälle mit Fahrerflucht - Zeugenaufruf

Alpenrod. Am 29. Juni 2021, 17:25 Uhr, kam es zwischen den Ortslagen Alpenrod und Nistertal auf der L 281 zu einem Verkehrsunfall ...

Waldritter Sommerferien-Aktionen 2021: Silvanische Zauberschule

Rotenhain. Die Bildungsinhalte dieser Klassenstufen fließen dabei mit in die Spielsituationen, Rätsel und Aufgaben ein, die ...

Lufthygiene in den Klassenräumen der VG Rennerod

Rennerod. Die SPD-Fraktion im VG-Rat der Verbandsgemeinde Rennerod stellt daher in der nächsten Sitzung am Donnerstag ...

Bücher und Bohrmaschinen in der „Bibliothek der Dinge"

Montabaur. Aus dem Förderprogramm „Vor Ort für Alle. Soforthilfeprogramm für zeitgemäße Bibliotheken in ländlichen Räumen" ...

Werbung