Werbung

Nachricht vom 26.06.2021    

Verstärkung für die Gastroenterologie im Herz-Jesu-Krankenhaus

Das Herz-Jesu-Krankenhaus freut sich über personelle Verstärkung: Seit Mai ist Dr. med. Alexander Lindhorst als stellvertretender Chefarzt der Medizinischen Klinik II in Dernbach tätig. Der erfahrene Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie unterstützt damit die Dernbacher Gastroenterologie um Chefarzt Ingo Schneider.

Doktor Alexander Lindhorst. Foto: privat

Dernbach. Umfassendes Wissen in der interdisziplinären Endoskopie, der gastroenterologischen Funktionsdiagnostik sowie der endoskopischen Notfallversorgung – diese vielfältigen Erfahrungen bringt Doktor Lindhorst mit nach Dernbach. Auch die Früherkennung von Tumorerkrankungen des Magen-Darm-Traktes gehört zu seiner Expertise. Für die Patienten des Herz-Jesu-Krankenhauses bedeutet die Erweiterung des Teams in Dernbach damit ein zusätzliches Angebot im Spektrum der gastroenterologischen Diagnostik und Therapie.

Doktor Lindhorst hat ein Medizinstudium an der Georg-August-Universität in Göttingen absolviert, darauf folgten die klinische Ausbildung sowie Facharztweiterbildungen. Nach jahrelanger Tätigkeit als Oberarzt an der Klinik für Gastroenterologie und Endokrinologie an der Universitätsmedizin Göttingen und als Chefarzt am Evangelischen Krankenhaus Dierdorf/Selters freut sich der gebürtige Mainzer, mit der neuen Aufgabe in Dernbach weiterhin dem Westerwald verbunden zu bleiben.

„Wir freuen uns, mit Doktor Lindhorst einen sehr erfahrenen und kompetenten Facharzt für die Medizinische Klinik II gewonnen zu haben“, sagt Sabine Raimund, Geschäftsführerin der Katharina Kasper ViaSalus GmbH als Trägerin des Dernbacher Krankenhauses. „Mit seiner umfassenden Erfahrung werden wir unser Angebot für die Patienten noch weiter ausbauen können. So steht etwa der Aufbau eines neuen Schluck- und Refluxzentrums unter der Leitung von Doktor Lindhorst auf unserer Agenda.“



Im Schluck- und Refluxzentrum werden unter anderem Druckmessungen der Speiseröhre zur Untersuchung von Schluckbeschwerden und die Langzeit-Refluxmessung zur Diagnostik bei Refluxerkrankungen der Speiseröhre möglich sein. Zur Behandlung dieser Erkrankungen wird das Schluck- und Refluxzentrum interdisziplinär mit der Viszeralchirurgie unter der Leitung von Prof. Doktor med. Christoph Jacobi und der Geriatrie unter der Leitung von Doktor med. Max Schützler des Herz-Jesu-Krankenhauses zusammenarbeiten.

„Die umfassende Versorgung der Patienten hat für mich wie auch für das Herz-Jesu-Krankenhaus stets oberste Priorität“, so Doktor Lindhorst. „Umso mehr freue ich mich, meine jahrelange Erfahrung sowie die Fähigkeiten, welche ich als Oberarzt der Uniklinik Göttingen in der Gastroenterologie insbesondere in der Endoskopie und Funktionsdiagnostik erworben habe, nun in voller Gänze im Herz-Jesu-Krankenhaus Dernbach anwenden zu können.“ (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Großraumtransporte auf Rastplatz Montabaur stillgelegt

Die Schwerverkehrs-Kontrolleure der Verkehrsdirektion Koblenz kontrollierten in der Zeit von Montag, 13. bis zum Donnerstag, 16. September den gewerblichen Güterverkehr auf verschiedenen Rast- und Parkplätzen entlang der Autobahnen.


Spahn-Besuch vor Kirchener Krankenhaus wurde zum Demokratie-Happening

Irgendwann verstummten auch die Pfeifkonzerte und das Brüllen. Gesundheitsminister Jens Spahn hielt am Freitagmittag (17. September) vor dem Kirchener Krankenhaus eine Rede, die immer wieder von Teilen der zahlreichen Besucher unterbrochen wurde. Zumindest so lange, bis der CDU-Politiker offensiv auf Kritiker zuging.


Geführte Wanderung zum Kloster Marienstatt - Limbacher Runde 20

Eine Besonderheit erwartet die Teilnehmer der geführten Wanderungen des Kultur- und Verkehrsvereins Limbach e. V. (KuV) am letzten Sonntag im September. Denn die zehn Kilometer lange Rundwanderung wird in Zusammenarbeit mit der Facebook-Wandergruppe "Wandern im Westerwald" durchgeführt.


Corona: 301 aktive Fälle im Westerwaldkreis - Leider sind zwei weitere Menschen verstorben

Mit Inkrafttreten der 26. Corona-Bekämpfungsverordnung hat das Land Rheinland-Pfalz ein neues System zur Bewertung des Infektionsgeschehens eingeführt. Die Sieben-Tage-Inzidenz gilt demnach nicht mehr allein maßgeblich für Einschränkungen. Der Westerwaldkreis verzeichnet derzeit zum Glück sinkende Zahlen.


Politik, Artikel vom 17.09.2021

Biodiversität im Praxistest

Biodiversität im Praxistest

Hoher Besuch beim Wiesenhof in Maxsain: Landrat, Landtagsabgeordnete, Bundestagsabgeordneter und Kommunalpolitiker der CDU-Kreistagsfraktion informierten sich auf dem Anwesen des landwirtschaftlichen Familienbetriebes über Möglichkeiten, Grünflächen abzumähen, ohnedie Artenvielfalt von Insekten und Kleinsttieren zu gefährden.




Aktuelle Artikel aus der Region


Corona: 301 aktive Fälle im Westerwaldkreis - Leider sind zwei weitere Menschen verstorben

Westerwaldkreis. Seit Wochenbeginn gilt in Rheinland-Pfalz ein neues System bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie. Neben ...

Großraumtransporte auf Rastplatz Montabaur stillgelegt

Montabaur. Hierbei wurden Fahrzeuge und Personen in Bezug auf die jeweils für die Beförderungsart einzuhaltenden Vorschriften ...

Geführte Wanderung zum Kloster Marienstatt - Limbacher Runde 20

Limbach. Unter dem Motto „Wandern, aber stramm!" hat Axel Griebling, Moderator der Facebookgruppe und Wanderführer dieser ...

"ChorAktiv 2021": Chorsingen aktiv erleben und genießen

Bad Marienberg. Nach den erfolgreichen Chor-Open-Air-Events „ChorAktiv“, die seit 2004 im zweijährigen Rhythmus stattfinden, ...

Ingenieurbüro Kommer unterstützt die Westerwald-Kinder

Höhr-Grenzhausen. Ihr Arbeitsplatz in Höhr-Grenzhausen ist nicht weit weg vom Wald, deshalb haben Anette und Kevin Kommer ...

Westerwaldwetter: Der Herbst hält Einzug

Region. Die Meteorologen haben bekanntlich bereits am 1. September den Herbst eingeläutet und weichen daher von der Definition ...

Weitere Artikel


Konzert mit dem Duo „harmonie“ in Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Mal sanfte Balladen, mal fetzige Nummern, Sologesang oder auch Duette – die abwechslungsreichen Auftritte ...

Eis schlemmen für den guten Zweck

Bad Marienberg. Der Erlös des Eisfestes geht dann an die Bläserklasse der Realschule Plus in Bad Marienberg.

Leckeres ...

Wildkräuterwanderung im Wäller Land am 3. Juli

Stahlhofen am Wiesensee. Unter fachkundiger Leitung von Klaus-Dieter Stahl werden die Delikatessen am Wegesrand aufgespürt ...

Lulo Reinhardt & Yuliya Lonskaya: Gypsy meets Classic „Piece of Soul“

Höhr-Grenzhausen. Yuliya Lonskaya ist Preisträgerin mehrerer europäischer Gitarrenwettbewerbe und die erste Gitarristin aus ...

Westerwälder Naturerlebnis: Entspannung mit Lamas und Alpakas

Lautzenbrücken. Für Martina Gies-Dick und ihren Mann Alexander war es Liebe auf den ersten Blick, als sie im Jahr 2011 auf ...

Hering/Bätzing-Lichtenthäler: Volle Solidarität mit Mario Reusch (SPD)

Wahlrod. Der WW-Kurier berichtete in einem Artikel vom 21. Juni 2021 über die Wahl des Kreisvorstandes der AfD-Westerwald. ...

Werbung