Werbung

Nachricht vom 25.06.2021    

Cart-Pilot Enrico Förderer siegt in Kerpen

Die erste Veranstaltung des Westdeutschen ADAC Kart Cup, kurz WAKC genannt, fand am 19./20. Juni auf dem Erftlandring in Kerpen statt. Insgesamt nur 85 Teilnehmer starteten bei der Regionalserie, die vom MSC Langenfeld durchgeführt wurde. Auch Enrico Förderer nutzte die Gelegenheit dort zu starten. Im letzten Jahr konnte er sich den Vizemeistertitel im WAKC sichern.

Enrico Förderer mit dem Siegerpokal. Fotos: Storm Photography

Leuterod/Kerpen. „Ich würde mir in diesem Jahr natürlich gerne den Meistertitel sichern, aber es gibt ein paar Terminüberschneidungen und ich weiß noch nicht, ob ich alle Rennen dieser Serie fahren kann“, erzählt Enrico. Durch die Pandemie wurden wieder einige Termine verschoben, sodass es schwierig werden wird, in den einzelnen Serien alle Rennen zu fahren. Erstmals waren auch wieder Zuschauer erlaubt. Diese Möglichkeit nutzten seine Fans (Freunde/Familie) gerne und reisten nach Kerpen um Enrico anzufeuern.

Leider konnte Enricos Mechaniker Andy Münch nicht mit anreisen, da seine Frau hochschwanger ist und er nicht so weit weg sein möchte, falls die Geburt los gehen sollte. „Auch wenn ich mir gewünscht habe, dass er dabei wäre, habe ich dafür natürlich Verständnis. So ein Ereignis gibt es ja nur einmal im Leben. Mit meinem Onkel Waldemar Förderer, der ja schon lange auch den „Job“ des Mechanikers ausführt, haben wir das Wochenende gemeinsam richtig gut gemeistert“, erzählt der 14-jährige Leuteroder.

Samstags fanden die freien Trainings statt, die bei hochsommerlichen Temperaturen die Fahrer deutlich zum Schwitzen brachten. Die Stoppuhr zeigte bereits, dass der Pilot vom AC Rübenach zu den absoluten Favoriten gehörte. Er dominierte deutlich jedes freie Training und sorgte somit für Spannung unter den Fahrern. Am Sonntagmorgen entschied er ebenso das Warm Up und das Qualifying konsequent für sich. Dementsprechend motiviert startete der Förderpilot vom ADAC Mittelrhein e.V. dann von der Pole Position aus ins erste Rennen. Bereits beim fliegenden Start konnte er sich vom Verfolgerfeld absetzen und sah die Zielflagge mit 10,485 Sekunden Vorsprung als Erster. Auch im zweiten Rennen konnte er seinen Fans einen sehenswerten Start-Ziel-Sieg präsentieren. In allen Sessions glänzte er mit den besten Rundenzeiten. „Es sind leider nicht so viele Starter gewesen wie bei internationalen Rennen, wie der DKM. Da wäre so ein Sieg natürlich noch viel bedeutsamer gewesen. Aber trotzdem freue ich mich sehr über dieses gelungene Wochenende und fühle mich gut vorbereitet für das nächste Rennen“, berichtet Enrico.



Bereits am 3./4. Juli 2021 findet in der Motorsportarena in Oschersleben (Sachsen-Anhalt) der Saisonauftakt des ADAC Kart Masters statt. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Großraumtransporte auf Rastplatz Montabaur stillgelegt

Die Schwerverkehrs-Kontrolleure der Verkehrsdirektion Koblenz kontrollierten in der Zeit von Montag, 13. bis zum Donnerstag, 16. September den gewerblichen Güterverkehr auf verschiedenen Rast- und Parkplätzen entlang der Autobahnen.


Spahn-Besuch vor Kirchener Krankenhaus wurde zum Demokratie-Happening

Irgendwann verstummten auch die Pfeifkonzerte und das Brüllen. Gesundheitsminister Jens Spahn hielt am Freitagmittag (17. September) vor dem Kirchener Krankenhaus eine Rede, die immer wieder von Teilen der zahlreichen Besucher unterbrochen wurde. Zumindest so lange, bis der CDU-Politiker offensiv auf Kritiker zuging.


Geführte Wanderung zum Kloster Marienstatt - Limbacher Runde 20

Eine Besonderheit erwartet die Teilnehmer der geführten Wanderungen des Kultur- und Verkehrsvereins Limbach e. V. (KuV) am letzten Sonntag im September. Denn die zehn Kilometer lange Rundwanderung wird in Zusammenarbeit mit der Facebook-Wandergruppe "Wandern im Westerwald" durchgeführt.


Corona: 301 aktive Fälle im Westerwaldkreis - Leider sind zwei weitere Menschen verstorben

Mit Inkrafttreten der 26. Corona-Bekämpfungsverordnung hat das Land Rheinland-Pfalz ein neues System zur Bewertung des Infektionsgeschehens eingeführt. Die Sieben-Tage-Inzidenz gilt demnach nicht mehr allein maßgeblich für Einschränkungen. Der Westerwaldkreis verzeichnet derzeit zum Glück sinkende Zahlen.


Politik, Artikel vom 17.09.2021

Biodiversität im Praxistest

Biodiversität im Praxistest

Hoher Besuch beim Wiesenhof in Maxsain: Landrat, Landtagsabgeordnete, Bundestagsabgeordneter und Kommunalpolitiker der CDU-Kreistagsfraktion informierten sich auf dem Anwesen des landwirtschaftlichen Familienbetriebes über Möglichkeiten, Grünflächen abzumähen, ohnedie Artenvielfalt von Insekten und Kleinsttieren zu gefährden.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Enrico Förderer: Trotz Unfall auf Platz 1

Leuterod. Gleich zwei Wochenenden hintereinander trug der Westdeutsche ADAC Kart Cup seine Rennen aus, bei denen auch der ...

Amtsnachfolger des DFBnet Beauftragten im Fußballkreis Westerwald-Sieg gefunden

Alpenrod. Erfreut zeigte sich jetzt der Kreisvorstand, dass Timo Hoppe (Alpenrod) bereit war, diesen Posten zu übernehmen. ...

Mannschaften der SG Grenzbachtal konnten keine Punkte mitbringen

Marienhausen. In der Anfangsphase war Grenzbachtal ganz gut im Spiel, aber mit zunehmender Spieldauer bekam Siershahn mehr ...

SG Ellingen: Verdienter Punktgewinn in Wirges

Wirges/Straßenhaus. In einer ausgeglichenen Partie erarbeitete sich Wirges die klareren Torchancen und hatte auch etwas mehr ...

SG Grenzbachtal startet mit 7:1 Erfolg gegen Montabaur II

Marienhausen. Das Spiel der SG II gegen die zweite Mannschaft von Rengsdorf ging leider mit 2:6 verloren. Nachdem Grenzbachtal ...

Junger Eitelborner holt ersten Saisonsieg für RSC Betzdorf

Region. Auf der, für ein Gravelrennen, technisch anspruchsvollen Strecke waren insgesamt 56 Kilometer auf drei Runden á 18,7 ...

Weitere Artikel


Familientag in Wölferlingen: Noch sind Plätze frei

Westerburg. Die Referentin für Familien- und Erwachsenenbildung hat gemeinsam mit ihrem Team einen schönen Tag geplant, bei ...

Straßenlaterne beschädigt, Verkehrsunfallflucht - Zeugenaufruf

Hachenburg. In dem Zeitraum von Samstag, den 19. Juni 2021 bis Freitagmorgen, den 25. Juni 2021, kam es in Hachenburg, Auf ...

„MEDIAN“ launcht Wissens-Website zu Long Covid

Wied. Ob Kurzatmigkeit, chronische Müdigkeit, Gedächtnisstörungen, Depressionen, Ängste oder Schmerzen: Das Spektrum der ...

Westerwaldwetter: Ab Sonntag wieder Gewitter mit Unwetterpotential

Region. Der Sonntag, 27. Juni ist Siebenschläfer-Tag. Für diesen Tag gibt es zum Wetter eine ganze Reihe von Bauernregeln, ...

Termine für erste Baustellenführungen Landesgartenschau stehen fest

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Mit zunehmenden Lockerungen freut sich die Landesgartenschaugesellschaft nun, Bürgerinnen und Bürgern ...

Vorsorgliche Anpassung des Unterrichtskonzepts gefordert

Montabaur. Entscheidend sei natürlich das Infektionsgeschehen. Man müsse in den nächsten Wochen des Sommers genau beobachten, ...

Werbung