Werbung

Nachricht vom 23.06.2021    

Westerwälder Rezepte: Bunte Beerentorte

Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund veröffentlichen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald - denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Heute gibt es, passend zum Sommer eine bunte Beerentorte. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.

Fotos: Wolfgang Tischler

Region. Eine sommerliche Obsttorte lässt sich mit einem Rührteigboden schnell fertigen.

Zutaten:
75 Gramm Butter oder Margarine
75 Gramm Zucker
75 Gramm gemahlene Haselnüsse
2 Eier
150 Gramm Dinkelmehl oder Vollkornmehl
1 Teelöffel Backpulver

150 Gramm Schmand
50 Gramm Frischkäse
320 Gramm Erdbeeren
80 Gramm Himbeeren
200 Gramm Heidelbeeren

1 Päckchen rote Obstkuchenglasur
1 Esslöffel Zucker
¼ Liter Wasser

Zubereitung:
Das Fett und die Eier frühzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie Raumtemperatur annehmen. Die Butter oder Margarine mit den Eiern schaumig rühren, den Zucker hinzugeben und gut mit dem Fett-Ei-Gemisch verrühren, bis eine weißliche Schaummasse entstanden ist. Mehl mit Backpulver und Haselnüssen unterrühren.

Eine Obstkuchenform oder eine Springform mit Margarine ausstreichen und mit Mehl ausstreuen. Den Teig in die Kuchenform füllen und glattstreichen.



Den Backofen auf 200 Grad/Heißluft 180 Grad vorheizen und den Kuchen 20 Minuten auf der mittleren Schiene backen bis er hellbraun ist.

Den fertiggebackenen Kuchen etwa zehn Minuten in der Form und anschließend auf einem Kuchengitter erkalten lassen.

Schmand und Frischkäse verrühren und auf den Kuchenboden streichen.

Das Obst waschen, vom Grün befreien. In die Mitte des Bodens eine große Erdbeere setzen, rundherum einen Ring Heidelbeeren und um diesen einen Ring Himbeeren. Den Rand des Kuchens mit Erdbeeren besetzen und den Zwischenraum zwischen diesen und den Himbeeren mit Heidelbeeren auffüllen.

Kuchenglasur nach Packungsanweisung mit Wasser und Zucker zum Kochen bringen, die heiße, flüssige Glasur direkt über die Früchte gießen. Darauf achten, dass alle Früchte bedeckt sind, besonders wichtig ist der luftdichte Abschluss bei den Himbeeren, die schnell schimmeln.
(htv)

Guten Appetit


Mehr zum Thema:    Rezepte   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Muss im Westerwald Pflaster aus Vietnam bestellt werden?

Für die Neugestaltung des Burggartens in Hachenburg werden neben rund 250 Quadratmetern gebrauchtem Pflaster auch 600 Quadratmeter neues Pflaster, das in Vietnam bestellt wurde, eingebaut. Ein Anbieter von gebrauchtem Pflaster aus Münster übt harsche Kritik.


Region, Artikel vom 19.10.2021

Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Ein kräftiges Tief braut sich bei den Britischen Inseln zusammen. Die Wetterexperten tauften es auf den Namen Hendrik. Das Tief verstärkt sich bis Donnerstag und bildet ein kleines Teiltief mit dem Namen Ignatz. Dieses Sturmtief zieht in der Nacht zum Donnerstag (21. Oktober) und am frühen Morgen über den Westerwald hinweg.


Verdacht der gefährlichen Körperverletzung: Zeugen gesucht

Am Sonntag, dem 17. Oktober, kam es zu einem Fall von gefährlicher Körperverletzung in Montabaur. Die Polizei Montabaur sucht mit einer Pressemitteilung nach Zeugen, welche Hinweise zum Vorfall geben können.


Feuerwehr Kroppach-Giesenhausen stellt Weichen für die Zukunft

Die aktiven Feuerwehrleute der Löschgruppe Kroppach-Giesenhausen trafen sich am 5. Oktober 2021 am Feuerwehrhaus in Kroppach, um ein umfangreiches Programm zu absolvieren. Mit dabei waren auch die Ortsbürgermeister Michael Meier, (Giesenhausen) und Michael Birk (Kroppach) sowie Wehrleiter Frank Sieker und sein Stellvertreter Markus Brenner.


Region, Artikel vom 19.10.2021

Erna Simon feiert ihren 97. Geburtstag

Erna Simon feiert ihren 97. Geburtstag

Am Donnerstag, 28. Oktober kann Erna Simon auf 97 Lebensjahre zurückblicken. Geboren wurde sie in Maxsain. Im Jahre 1951 zog sie zu ihrem Mann nach Mündersbach. Erna Simon führte den Haushalt und arbeitete in der eigenen Landwirtschaft. Ihr Hobby war das Handarbeiten.




Aktuelle Artikel aus der Region


Jugendzentrum Hachenburg: Programm im November

Hachenburg. Kletter-Treff
Donnerstag, 4. November 2021 von 18-20 Uhr für Grundschüler
Hoch hinaus geht’s bei dem Kletter-Treff! ...

Feuerwehr Kroppach-Giesenhausen stellt Weichen für die Zukunft

Kroppach-Giesenhausen. Zunächst konnte die neue Bürgermeisterin Gabriele Greis das neue Mehrzwecktransportfahrzeug offiziell ...

Muss im Westerwald Pflaster aus Vietnam bestellt werden?

Hachenburg. „Mit Städtebaufördermaßnahme soll der historische „Burggarten“ in Hachenburg behutsam saniert und neugestaltet ...

Erna Simon feiert ihren 97. Geburtstag

Mündersbach. In Mündersbach war sie im „Altenclub“ engagiert. Sie bereitete die Treffen vor, kochte Kaffee und übernahm die ...

Spaziergang mit Brezelessen und Gymnastik

Buchfinkenland. Der Neustart des Programms der Initiative „555 Schritte – fit bis ins höchste Alter“ seit August ist gelungen. ...

Vorsorgevollmacht: Richtig handeln im Ernstfall

Westerburg. Viele Menschen in unserer Gesellschaft haben eine Vorsorgevollmacht erstellt und somit einen anderen Menschen ...

Weitere Artikel


Goldene Ehrennadel des FV Rheinland an Karl-Heinz Klöckner verliehen

Molzhain. Sagenhafte 47 Jahre, von 1972 bis 2019 stand Heino als Vorsitzender an der Spitze des SV Molzhain. Ein Vorbild ...

Gesucht? Gefunden! TOP-Jobs vor der Haustür

Montabaur. Genau vor diesem Hintergrund hat der Arbeitskreis „Zukunft der Region“, das Portal www.fachkräfte-regional.de ...

Eisbären testen fleißig für neue Saison

Nentershausen. Sie trainieren fleißig, um fit zu werden für die Saison 2021/2022 in der zweigeteilten fünften Liga. Insgesamt ...

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenz verharrt bei 6,9

Montabaur. Der relevante Inzidenzwert RKI des Kreises liegt bei
Mittwoch, 23. Juni 6,9
Dienstag, 22. Juni 6,9
Montag, ...

Ortsgemeinde Nauort: Keine Kirmes, aber Pflanzaktion in 2021

Nauort. Außerdem sollen die Gabionenwände an den Ortseingängen voraussichtlich im September 2021 errichtet werden.

Auf ...

Gemeinderat Hundsdorf erschließt Neubaugebiet

Hundsdorf. Hierbei könnten bei einer Grundstücksfläche von 6.000 Quadratmetern acht bis zehn Grundstücke erschlossen werden. ...

Werbung