Werbung

Nachricht vom 23.06.2021    

Karate-Tai-Chi am Quendelberg in Montabaur

Die großen Bäume boten angenehmen Schatten, als sich die Gruppe in der Freizeitanlage am Quendelberg traf. Das Karate-Dojo Montabaur mit Unterstützung der Stadt Montabaur hatte unter dem Motto „Montabaur bewegt sich wieder“ an der frischen Luft eingeladen.

Karate-Tai-Chi am Quendelberg. Foto: privat

Montabaur. Ziel war, mit sanfter Bewegung, Dehnübungen und Gymnastik die Trägheit der Corona-Wochen wieder aus den Knochen zu bekommen. Im Kern des Angebots standen Bewegungsfolgen aus dem Karate, die, ähnlich wie beim Tai-Chi, langsam und konzentriert geübt werden.

Zehn Teilnehmer waren zum ersten Termin gekommen und genossen die angenehme Atmosphäre in der Parkanlage. Kinder und Erwachsene, Vereinsmitglieder sowie Neueinsteiger - unter der Anleitung des erfahrenen Trainerteams - lernten alle gemeinsam den Ablauf der Form (japanisch "Kata") mit dem schönen Namen "Halbmond" (japanisch "Hangetsu"). Die vielen halbkreisförmigen Bewegungen ähneln einem Halbmond und das bewusste Ein- und Ausatmen erinnert an die Phasen des Mondes.



Karate-Tai-Chi findet vom 19. Juni bis zum 24. Juli immer samstags um 11 Uhr auf der Wiese neben dem Kiosk in der Freizeitanlage am Quendelberg statt. Das Angebot ist kostenlos und offen für alle. Keine Vorkenntnisse erforderlich. Einstieg jederzeit möglich. Weitere Infos unter: www.skdm.de/aktion. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Zeugen gesucht: Unfallfluchten in Dernbach und Selters

Parkende Auto angerempelt und weitergefahren: Mit Unfallfluchten dieser Art musste sich die Polizei an diesem Wochenende schon mehrmals im Kreis Westerwald beschäftigen. Für Vorfälle in Dernbach und Selters werden nun Zeugen gesucht.


Jahreshauptversammlung der Schiedsrichtervereinigung Fußballkreis Westerwald-Sieg

Rund 90 Schiedsrichter konnte Schiedsrichterobmann (KSO) Detlef Schütz zur Jahreshauptversammlung der Schiedsrichtervereinigung Fußballkreis Westerwald-Sieg in der Grillhütte in Norken begrüßen. Auch der Vorstand des Fußballkreises war mit einer Abordnung zugegen.


Helfer sollen am Samstag (24. Juli) nicht ins Katastrophengebiet Ahrweiler anreisen

Völlig überlastet sind die Zufahrtsstraßen zum Ahrtal und die Straßen im Katastrophengebiet selbst. Grund sind die vielen Helfer, die sich am Samstag, den 24. Juli, aufgemacht haben. Der Krisenstab und die Polizei appellieren deshalb dringend, die Anreise zu verschieben. Hilfe werde noch über einen langen Zeitraum benötigt.


Evangelische Kirchengemeinden schicken Helfer, Geld und Gebete

Nach den verheerenden Unwettern in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen, bei denen mindestens 160 Menschen gestorben sind und Hunderte noch vermisst werden, ist die Betroffenheit auch im Westerwald groß. Auch die Kirchengemeinden des Evangelisches Dekanat Westerwald wollen sich mit Helfern, Spenden und Gebeten engagieren.


"Impulse Digital"-Gespräch: "Flutwelle an der Ahr – Lehren für den Westerwald?"

In ihrer digitalen Veranstaltungsreihe "Impulse" greift die CDU-Kreistagsfraktion eine aktuelle Thematik auf: "Hochwasserkatastrophe - was lernen wir daraus für den Westerwald?" Mit Vertretern von Katastrophenschutz, Behörden und Rettungsdienst soll am Mittwoch, 28. Juli, ab 19 Uhr in einer Videokonferenz erörtert werden, ob man aus den Ereignissen Konsequenzen für unsere Region ziehen kann.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Jahreshauptversammlung der Schiedsrichtervereinigung Fußballkreis Westerwald-Sieg

Region. Im Totengedenken erinnerte Schütz im Besonderen an den ehemaligen Bundesliga-Schiedsrichter Norbert Fuchs aus Herdorf.

Bericht ...

Altenkirchen: Spendenlauf für Flutopfer am 31. Juli und 1. August

Altenkirchen. Als das Horror-Szenario aus dem Ahrtal publik wurde, gab es bei den Verantwortlichen von „MaJu SRL United“ ...

Neitersen: Benefizspiel mit Traditionself von Bayer 04 zugunsten Flut-Geschädigter

Neitersen/Region. Die Welle der Solidarität für die Opfer der Flutkatastrophengebiete ist riesig und besonders schlägt die ...

Gürth und Kolberg erfolgreich bei U20-Europameisterschaft in Tallinn

Region: Olivia Gürth holt nach einem spannendem Duell EM-Gold: Bei den Leichtathletik-Europameisterschaften der U20 in Tallinn ...

Kreisjugendleiter Heinz Salzer für 21 Jahre Tätigkeit geehrt

Alpenrod. Ab 1974 ist Heinz Salzer C-Jugendtrainer beim FC Alpenrod-Lochum, es folgen Stationen als A- und B-Jugendtrainer ...

Judoverband Rheinland ehrt Ernst Elenz

Montabaur. Präsident Carl Eschenauer und Bundesjugendleiterin Jane Hartmann überreichten die Nadel anlässlich der Mitgliederversammlung ...

Weitere Artikel


NABU-Fledermaus-Zensus: Dauerregen setzt Fledermäusen zu

Mainz/Holler. „Die Fledermäuse müssen sich in den ersten warmen Wochen des Jahres von ihrem Winterschlaf erholen und die ...

Gemeinderat Hundsdorf erschließt Neubaugebiet

Hundsdorf. Hierbei könnten bei einer Grundstücksfläche von 6.000 Quadratmetern acht bis zehn Grundstücke erschlossen werden. ...

Ortsgemeinde Nauort: Keine Kirmes, aber Pflanzaktion in 2021

Nauort. Außerdem sollen die Gabionenwände an den Ortseingängen voraussichtlich im September 2021 errichtet werden.

Auf ...

Rheinlandpokal: SG Westerburg empfängt den Titelverteidiger

Westerburg. Dabei handelt es sich um ein Nachholspiel der zweiten Rheinlandpokalrunde der Saison 2020/2021. Der Wettbewerb ...

Einladungen zum Kreistag des Fußballkreises Westerwald/Sieg

Weyerbusch. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem Grußworte, Neuwahlen, Verabschiedungen, Ehrungen, die Ortswahl den ...

Sparkasse Westerwald-Sieg verlieh Preise an Teams der BBS Montabaur

Montabaur. Das Ziel der Initiatoren vom „stern“, Sparkassen, ZDF und Porsche ist es, jungen Menschen frühzeitig Mut zur Selbständigkeit ...

Werbung