Werbung

Nachricht vom 20.06.2021    

Nicole nörgelt – über ansteckendes Fußballfieber

Von Nicole

GLOSSE | Es ist zurück! Endlich nach so langer Zeit haben wir es wieder! Haben Sie dieses Gemeinschaftsgefühl auch so vermisst? Endlich sind wir wieder alle Bundestrainer, Stadionsprecher und nebenbei natürlich Virologen. Wurde aber auch Zeit, dass wir mal eine Ablenkung davon kriegen, die Doktorarbeiten sämtlicher Politiker zu durchschnüffeln, das wurde wirklich langsam langweilig.

Fußball kann doch gar nicht ansteckend sein. Nicole kuckt jedenfalls mit. (Symbolbild)

Oder mit was haben Sie sich so die Corona-Flaute versüßt? Gehören Sie zu denen, die sich in die Natur geflüchtet und gleich mehrere Paar Wanderschuhe durchmarschiert haben? Oder haben Sie vom Feiern geträumt, dicht an dicht mit dem Bier in der Hand an der Theke oder schwofend auf der brechend vollen Tanzfläche?

Und jetzt – sinkender Inzidenzen zum Dank! – geht das wieder, bald ist Corona nur noch eine einstellige Nummer am Rand der Geschichte. Und dann kommt Fußball. Jubelnde, schreiende Menschen, die sich im Siegestaumel oder mit Tränen der Niederlage in den Armen liegen, wie sich das gehört, wenn „die Mannschaft“ aufläuft. Mutanten haben zum Stadion einfach keinen Zutritt. Basta. Das einzige, was hier ansteckend ist, ist das Fußballfieber, und wir wissen alle: Wer einmal davon gepackt wurde, ist eh nicht mehr zu retten.

Zugegeben, es hat noch kein Fußballer einen Treffer gelandet, weil eine ganze Nation zuhause aufgepeitscht den Fernseher anschreit. Und ja, es gibt Sicherheitsvorschriften, Abstandregelungen, Zugangsbegrenzungen. Wissen wir alles. Aber weiß Corona es auch? Kann die Delta-Variante jetzt schon lesen?



Sie werden jetzt wahrscheinlich denken: Was will die Spaßbremse schon wieder mit ihrem Gemecker? Soll halt Zuhause bleiben, die Klappe halten und die anderen leben lassen!
Recht haben Sie! Ich wollte es nur nochmal gesagt haben, damit es nachher nicht wieder heißt, die Regierung, die Pharmakonzerne oder die geheimen Weltenlenker sind schuld. Vielleicht haben wir es ja auch wirklich alles hinter uns und können bald ein großes Freudenfeuer mit all den überflüssig georderten Masken machen, die Jens Spahn wahrscheinlich irgendwo im Keller des Gesundheitsministerium gehortet hat.

Bis dahin lasst uns Fußball kucken. Jeder so, wie er will.

In diesem Sinne, bleiben Sie gesund,
Ihre Nicole


Mehr zum Thema:    Nicole   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Brennende Mülltonne im Stadtgebiet Hachenburg: Polizei sucht Zeugen

Hachenburg. Am 22. Oktober wurde gegen 15 Uhr ein brennendes Abfallbehältnis im Stadtgebiet Hachenburg, vor der Westerwaldbank, ...

Kloster und Burg Ehrenstein: ganz viel Geschichte im Tal der Wied

Ehrenstein. Eine Burg gleich neben einem Kloster, nicht oft findet man diese Gebäude so eng nebeneinander. In der Gemeinde ...

Viel los im Kundenzentrum der Energieversorgung Mittelrhein: Querbeet wieder live

Selters. Gänsehautstimmung im Kundenzentrum der Energieversorgung Mittelrhein (evm) in Selters: Josh Hallfeld präsentiert ...

Schulklasse aus Bad Marienberg im Finale der Aktion Leselust

Bad Marienberg / Mainz. Am Freitag, dem 29. Oktober, werden fünf Klassen der 7. bis 10. Jahrgansstufe beim großen Lesequiz-Finale ...

Corona im Westerwaldkreis: Gesundheitsamt meldet zwei Todesopfer

Montabaur. Das Gesundheitsamt erreichte die Information, dass eine 76-jährige Frau aus der VG Wirges und eine 92-jährige ...

Westerwaldwetter für das Wochenende: Wolken, Nebel und Sonne

Region. Von der frühen Donnerstagnacht bis zum Nachmittag hielt uns ein Sturmtief über dem Westerwald in Atem. Verwirrung ...

Weitere Artikel


Für den Frauenchor „Singsations Westerwald“ stimmen

Region/Staudt. Die "Wäller-Mädels" stammen alle gebürtig aus dem Westerwald, wohnen mittlerweile jedoch durch Studium und ...

Fahrer unter Betäubungsmitteleinfluss will Polizei täuschen

Hachenburg. Am Sonntagvormittag, 20. Juni wurde in Hachenburg in der Straße "Vor der Struth" ein PKW angehalten und dieser ...

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert nur noch 5,9

Montabaur. Der relevante Inzidenzwert RKI des Kreises liegt bei
Sonntag, 20. Juni 5,9
Samstag, 19. Juni 7,9
Freitag, 18. ...

Kräuterwind macht den Westerwald noch schöner

Westerburg. Angebote in der Region stellt das neue Magazin Kräuterwind-Erlebnisjahr 2021/22 vor. Das Magazin gibt es nun ...

Unwetter - nicht ganz folgenlos...

Hachenburg. Auf einem Privatgelände zwischen Hachenburg und Alpenrod fiel ein Baum auf ein in der Nähe des Anwesens geparktes ...

Buchtipp: Rheinsteig von Wiesbaden nach Bonn von Jonas Bublak

Dierdorf/Welver. Wandern in der Heimat ist in und der Rheinsteig bietet eine Menge Herausforderungen und Sehenswertes. Außer ...

Werbung