Werbung

Nachricht vom 18.06.2021    

Kanu fahren, klettern oder Geocaching mit der Evangelischen Jugend

Die Sommerferien stehen vor der Tür, das Wetter ist bestens. Da wächst die Lust möglichst draußen was zu unternehmen. Jugendliche im Westerwald können in diesem Sommer aus einer Vielzahl von Angeboten auswählen, ohne dafür extra verreisen zu müssen. Gemeindepädagoge Moritz Hollmann wird wieder an neun Terminen „Ferien2go“ anbieten.

"Ferien2ogo": Moritz Hollmann, Motiv: Stand-Up-Paddeling auf dem Moselstausee ist auch im Programm. Fotos: Sabine Hammann-Gonschorek

Westerburg. Schon im vergangenen Jahr waren die Ausflüge in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Marienberg und dem Dekanat Westerwald so beliebt, dass schnell feststand, dass es in diesem Jahr eine Neuauflage geben soll. Dabei sind unter anderem am 19. Juli Stand-Up-Paddeling auf dem Moselstauseee, am 25. Juli eine Lahn-Kanu-Tour von Odersbach bis Villmar und am 24. Juli Klettern im Kletterwald Bad Marienberg. Die „Ferien2go“ finden zwischen dem 19. und 30. Juli statt.

Auch Gemeindepädagoge Hieu Duong aus der Region Montabaur will Ferienausflüge für Jugendliche anbieten: „Wir haben Angebote gesucht, die nicht so viel kosten und hier vor Ort ist. Der Westerwald ist auch eine Urlaubsregion und sehr schön. Hier kann man mit den Jugendlichen eine Menge unternehmen.“ Am 3. beziehungsweise 10. August will der Gemeindepädagoge Natur und Umgebung erleben und mit Jugendlichen wandern gehen – mitten in der Nacht beim „Night-Owls-Walk“- oder in den ganz frühen Morgenstunden beim „Early-Morning-Bird-Walk“ am Dreifelder Weiher.

Zusammen mit Dekanatsjugendreferent Emil Huck will Duong mit Jugendlichen vom 24.-27. August mit dem Fahrrad durch den Westerwald radeln. Die Tour soll insgesamt 50 Kilometer von Montabaur nach Neuhäusel und Hilgert und zurück umfassen. Übernachtet wird sehr kostengünstig in verschiedenen Gemeindehäusern in der Region, wo die Abende mit Kochen, Spielen und Lagerfeuer verbracht werden sollen.

Die einzelnen Angebote im Überblick:
„Ferien2go“ (9 Termine) mit Moritz Hollmann:
Montag, 19. Juli 2021, 14-18:30 Uhr Stand-Up-Paddeling in Koblenz-Rauental, auf dem Moselstausee. Anzahl: 5 bis 10 Teilnehmer. 21 Euro (Ausleihe, Einführung und Fahrt ab Ev. Gemeindehaus Bad Marienberg.)

Mittwoch, 21. Juli 2021, 11-18 Uhr Haus der Sinne, Schloss Freudenberg in Wiesbaden Anzahl: 5 – 14 Teilnehmer. 25 Euro (Fahrt ab Ev. Gemeindehaus, Eintritt, Pizza Snack).
Donnerstag, 22. Juli 2021, 15-19 Uhr Geocaching und Bowlen: In der Umgebung der Abtei Marienstatt suchen wir einen „Schatz“. Anschließend geht es ins Bowlingcenter in Hachenburg. Anzahl: 7 – 14 Teilnehmer. 10 Euro (Fahrt ab Evangelischem Gemeindehaus, Eintritt.

Samstag, 24. Juli 2021, 13:15 Uhr – 17 Uhr Kletterwald Bad Marienberg Anzahl: 7 – 15 Teilnehmer. 12 Euro (Eintritt).

Sonntag, 25. Juli 2021 ab 10 - circa 18 Uhr Lahn-Kanu-Tour Von Odersbach bis Villmar, Anzahl: 4 – 11 Teilnehmer. 15 Euro (Leihgebühr und Fahrt).

Montag, 26. Juli 2020, 17-20 Uhr Lets go LaserTag: In der Arena im Laser-Abyss Altenkirchen abtauchen in eine futuristische Welt. Anzahl: 7 – 12 Teilnehmer. 13 Euro (Fahrt und Eintritt). Achtung: Einverständniserklärung der Eltern benötigt!

Mittwoch, 28. Juli 2021, 13 - 15:30 Uhr: Wakeboarding oder Wasserski im Wassersportpark Niederweimar. Im Grundkurs erlernt ihr mit einem Trainer das Bewegen auf dem Wasser. Anzahl: 7 – 11 Teilnehmer. 30 Euro (Grundkurs inclusive Schutzkleidung, Fahrt).

Donnerstag, 29. Juli 2021, 15 - circa 18 Uhr Bike-Tour mit Trailabschnitten unter fachkundiger Führung fahren wir eine Strecke im Gebiet Höhn – Westerburg, mit einem kurzen Halt an der Eisdiele Westerburg. Anzahl: 5 – 14 Teilnehmer. Kostenfreies Angebot.

Freitag, 30. Juli 2021, ab 18 Uhr - open end Abschluss der Ferien2Go mit Outdoor-Spielen (Wikingerschach, Intercrosse, Mölkky) und Stockbrot. Anzahl: 2 – 15 Teilnehmer. Kostenfreies Angebot.



Für die „Ferien2go“ gibt es bei Anmeldung bis 15. Juli ein „All Inclusive Angebot“ von 110 Euro (regulär sind es sonst 126 Euro). Die Aktionen können aber auch einzeln gebucht werden. Treffpunkt ist in der Regel am Evangelischen Gemeindehaus Bad Marienberg.

Ferienangebote mit Gemeindepädagoge Hieu Duong:
Wiesbaden - Haus der Sinne am 21. Juli 2021, am späten Nachmittag soll der Tag mit einer Pizza und einem kühlen Getränk abschließen, Kosten: 25 Euro (Fahrt, Ticket, Verpflegung), Treffen am Gemeindehaus in Neuhäusel.

Drinnen und Draußen - 22. Juli 2021, in Marienstatt wollen die Veranstalter gemeinsam die Natur und das Kloster erkunden und mit euch wandern gehen. Zum Abschluss des Tages wollen sie dann noch mit euch eine Runde bowlen! Kosten: 15 Euro, Treffen an der Eichwiese in Montabaur.

Kochen & Kino - 23. Juli 2021, gemeinsam kochen/grillen, essen und in der Kirche Hilgert einen Film sehen, Kosten: 5 Euro, Treffen am Gemeindehaus in Hilgert.

Early-Morning-Bird-Walk, 3. August 2021, am Dreifelder Weiher, die Teilnehmer werden sich eventuell schon einen Abend vorher treffen, um gemeinsam am nächsten Tag zu starten, Kosten: 5 Euro.

Night-Owls-Walk, 10. August 2021, Ort noch unklar, Ziel: die Natur und die Umgebung in der Nacht erleben, Kosten: 5 Euro.

Fahrradfreizeit „Rückenwind“, 24. August -27. August (schon fast ausgebucht), circa 50 Kilometer von Montabaur über Neuhäusel und Hilgert zurück nach Montabaur, Übernachtung in Gemeindehäusern, Gepäck wird mit dem Auto transportiert, Kosten: 45 Euro.

Alle Ferienangebote eignen sich in der Regel (Einzelangaben beachten!) für Teilnehmer ab 13 Jahre. Bei den meisten Aktionen gibt es eine Mindest- und eine Höchstzahl für Teilnehmer und Teilnehmerinnen zu beachten. Die Plätze sind begrenzt. Die zu dem Zeitpunkt geltenden Corona-Hygienebestimmungen werden selbstverständlich eingehalten. Eine Mund-Nasen-Maske sollten Teilnehmer mitbringen.

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen gibt es bei den Gemeindepädagogen: Moritz Hollmann, E-Mail: moritz.hollmann@gmx.de WhatsApp oder Telefon: 01522 / 6181394 oder 02661/5832 und Hieu Duong, E-Mail: hieu.duong@ekhn.de, Telefon: 0152 /24294299. Alle Ferienangebote zum Nachlesen (und für Hieu Duongs Angebote auch direkt zum Anmelden) gibt es auch auf der website der Evangelischen Jugend im Westerwald www.ejww.de. (shg)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Muss im Westerwald Pflaster aus Vietnam bestellt werden?

Für die Neugestaltung des Burggartens in Hachenburg werden neben rund 250 Quadratmetern gebrauchtem Pflaster auch 600 Quadratmeter neues Pflaster, das in Vietnam bestellt wurde, eingebaut. Ein Anbieter von gebrauchtem Pflaster aus Münster übt harsche Kritik.


Region, Artikel vom 19.10.2021

Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Ein kräftiges Tief braut sich bei den Britischen Inseln zusammen. Die Wetterexperten tauften es auf den Namen Hendrik. Das Tief verstärkt sich bis Donnerstag und bildet ein kleines Teiltief mit dem Namen Ignatz. Dieses Sturmtief zieht in der Nacht zum Donnerstag (21. Oktober) und am frühen Morgen über den Westerwald hinweg.


Verdacht der gefährlichen Körperverletzung: Zeugen gesucht

Am Sonntag, dem 17. Oktober, kam es zu einem Fall von gefährlicher Körperverletzung in Montabaur. Die Polizei Montabaur sucht mit einer Pressemitteilung nach Zeugen, welche Hinweise zum Vorfall geben können.


Feuerwehr Kroppach-Giesenhausen stellt Weichen für die Zukunft

Die aktiven Feuerwehrleute der Löschgruppe Kroppach-Giesenhausen trafen sich am 5. Oktober 2021 am Feuerwehrhaus in Kroppach, um ein umfangreiches Programm zu absolvieren. Mit dabei waren auch die Ortsbürgermeister Michael Meier, (Giesenhausen) und Michael Birk (Kroppach) sowie Wehrleiter Frank Sieker und sein Stellvertreter Markus Brenner.


Wichtige Zukunftsthemen in der VG Hachenburg beraten

Mit welchen Maßnahmen kann es gelingen, junge Ärzte von einer Praxisübernahme in der VG Hachenburg zu überzeugen? Welchen Umfang an professioneller Beratung brauchen Schulkinder? Auf welchem Weg findet der Wunsch nach ehrenamtlicher Betätigung und geeignete Angebote in der Region zusammen? Welche aktuellen und nachhaltigen Veränderungen betreffen die Schulen?




Aktuelle Artikel aus der Region


Jugendzentrum Hachenburg: Programm im November

Hachenburg. Kletter-Treff
Donnerstag, 4. November 2021 von 18-20 Uhr für Grundschüler
Hoch hinaus geht’s bei dem Kletter-Treff! ...

Feuerwehr Kroppach-Giesenhausen stellt Weichen für die Zukunft

Kroppach-Giesenhausen. Zunächst konnte die neue Bürgermeisterin Gabriele Greis das neue Mehrzwecktransportfahrzeug offiziell ...

Muss im Westerwald Pflaster aus Vietnam bestellt werden?

Hachenburg. „Mit Städtebaufördermaßnahme soll der historische „Burggarten“ in Hachenburg behutsam saniert und neugestaltet ...

Erna Simon feiert ihren 97. Geburtstag

Mündersbach. In Mündersbach war sie im „Altenclub“ engagiert. Sie bereitete die Treffen vor, kochte Kaffee und übernahm die ...

Spaziergang mit Brezelessen und Gymnastik

Buchfinkenland. Der Neustart des Programms der Initiative „555 Schritte – fit bis ins höchste Alter“ seit August ist gelungen. ...

Vorsorgevollmacht: Richtig handeln im Ernstfall

Westerburg. Viele Menschen in unserer Gesellschaft haben eine Vorsorgevollmacht erstellt und somit einen anderen Menschen ...

Weitere Artikel


Kadenbach: Motorradfahrer verletzt - Zeugen gesucht

Kadenbach. Am Donnerstag, 17. Juni 2021, gegen 19:55 Uhr, ereignete sich auf der K 114 zwischen Kadenbach und Arzbach-Bierhaus, ...

Tragen der Maske in Schulen gelockert - Wie sieht Schule nach den Ferien aus?

Montabaur. Aber trotz aller Freude, muss Vorsicht weiter walten und das genaue Beobachten der diversen Mutationen das Maß ...

Wissen im Paket: Online lernen mit dem Brockhaus

Montabaur. Die Jüngsten ab sieben Jahren dürfen auf Entdeckungsreise gehen im Kinderlexikon. „Such doch mal Gold, such doch ...

Wann wird die Brücke zwischen Hachenburg und Nister endlich fertig?

Hachenburg. Nun wird es bis zur Öffnung der Brücke über die B 414 zwischen Hachenburg und Nister nicht mehr lange dauern. ...

Zuschuss für Ausbau der K 163 zwischen Heilberscheid und Nentershausen

Heilberscheid. „Wir wollen gut ausgebaute und sichere Straßen für die Region“, begründete Schmitt die Förderung der Ausbaumaßnahmen. ...

Motorradfahrer bei Überholmanöver verletzt

Ailertchen. Der Motorradfahrer befand sich auf der langen Geraden der B255 zwischen den Ortschaften Langenhahn und Ailertchen ...

Werbung