Werbung

Nachricht vom 18.06.2021    

Wanderungen mit Werner Schönhofen

Werner Schönhofen bietet wieder seine beliebten Wanderungen in unserer Region an. Nachstehend eine Übersicht der nächsten Aktivitäten. Die nächste Wanderung ist am Samstag, den 19. Juni.

Symbolfoto

Wanderung ins Schieferabbaugebiet
Neuwied.
Vom Nettetal bis in den Hochpochtener Forst bei Ulmen verläuft ein Schieferabbaugebiet. Mayen und Laubach-Müllenbach waren die Hauptabbaugebiete. Zahlreiche Spuren der Bergbautätigkeit sind im Kaulenbachtal dabei feststellbar. Hier befindet sich auch eine riesige Abraumhalde.

Die Samstagswanderer sind mit Werner Schönhofen am Samstag, dem 19. Juni, in diesem Gebiet unterwegs. Wir wandern vom Kloster Martental zur Wallfahrtskirche (Rast), das Sesterbachtal abwärts zum Wasserfall „Die Rausch“, ein kurzes Stück das Enderttal aufwärts und biegen ins Kaulenbachtal ab. (Rast in einem Spalthaus). Wir steigen auf die Schieferhalde am ehemaligen Bergbau Mariaschacht. Über das Leienbrecherdorf Leienkaul wandern wir zum Bahnhof Kaisersesch, bis zu 15 Kilometer, mit wenig Höhenunterschieden. Es ist die Weiterwanderung zum Bahnhof Urmersbach durch das Steinbachtal nach Absprache möglich, weiter circa vier Kilometer. Hin- und Rückfahrt nach/ab Kaisersesch mit dem Zug ab Andernach, Minigruppenticket, etwa acht Euro. Treff: 8.15 Uhr Andernach Bahnhof – Samstag, 19. Juni.

Am Mittwoch, dem 23. Juni, findet wieder eine Spazier-Wanderung mit Werner Schönhofen statt. Gegangen wird vom Bahnhof Engers zunächst über eine alte Bahntrasse und durch das Engers/Heimbacher Feld zur Siebenschläfer-Stele. Dort erfahren die Teilnehmer einiges über den Siebenschläfertag am 27. Juni und den heimatlichen Bezug. Von der Kirche in Heimbach geht es dann nach Rommersdorf. Die Strecke ist rund sechs Kilometer lang und eben. In Rommersdorf kann nach Absprache und unter Berücksichtigung der Busverbindung nach Neuwied eine Schlussrast eingelegt werden. Die Teilnehmer treffen sich um 13.50 Uhr im Bahnhof Neuwied zur Zugfahrt nach Engers.



Mühlenweg Ulmen
Die Samstagswanderer sind am 26. Juni wieder in der Eifel unterwegs. Alljährlich wird an Pfingstmontag der Tag der Mühlen begangen. Deshalb soll die heutige Wanderung zu den Mühlen im Raum Ulmen stattfinden. In den Bachtälern der Eifel waren sie in der Vergangenheit zahlreich vorhanden. Sie umgab oftmals ein geheimnisvolles Flair. Die Wanderstrecke führt teilweise durch bewaldete Bachtäler auf ebenen festen Wegen mit verschiedenen Wanderwegkennzeichen. Beginn der Wanderung in der Ortsmitte der Stadt Ulmen und am Maarabfluss.

Wanderung: Ulmen BusH Alter Postplatz – Maarabfluss – Lage des Maargrabens – Nollenbachtal – Ulmener Mühle – Auderather Mühle – (Lage der Leutgesmühle) – Üßtal: Maismühle – Meiserich, BusH – Meisericher. Mühle – Schönbach – Schönacher Mühle – Furth – Further.Mühle – Gewerbegebiet – BusH Ulmen Bahnhof. Diese Maximalstrecke wird nach Absprache und im Hinblick auf die Busrückfahrt abgekürzt, eventuell ab BusH Meiserich um 14 Uhr. Schlussrast in Ulmen (Eisdiele) nach Absprache oder Busrückfahrt 16 Uhr oder Schlussrast Cochem. Fahrt mit dem Minigruppenticket, etwa acht Euro. Treff: 7.25 Uhr – Bahnhof Neuwied – Samstag, 26.Juni.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Übersicht zu 2G, 2G+, 3G und den Warnstufen: Was gilt wann?

Um einen erneuten Lockdown im Winter zu umgehen und dennoch einem Großteil der Bevölkerung ein normaleres Leben zu ermöglichen, hat sich bei den Optionen der Personen-Beschränkungen und der Definition der Warnstufen einiges getan.


Buchtipp: „Dickau findet einen Toten“ von Bettina Giese

Gieses Protagonist Manfred Dickau ist ein Gescheiterter: Ein Mann, der mit seinen 62 Jahren beflissen jede Frage beantwortet, wenn sie ihm nur entschieden genug gestellt wurde. Ein ehemaliger Lehrer, der an einer Berliner Realschule an den zermürbenden pubertierenden Achtklässlern scheitert und sich in Krankheit und Frühpensionierung flüchtet.


Offene Türen am Landesmusikgymnasium in Montabaur

Das (einzige) Musikgymnasium des Landes Rheinland-Pfalz informiert interessierte Eltern und Kinder dieses Jahr gleich dreimal über die gymnasiale und musikalische Ausbildung an dieser besonderen Schule.


60 Jahre Verbraucherzentrale Koblenz - Beratung im Wandel der Zeit

Die Verbraucherzentrale Koblenz wird 60 Jahre alt. Seit sechs Jahrzehnten stehen die Berater an der Seite der Verbraucher – vor allem auch in Krisenzeiten. In einer digitalen Veranstaltung feiert die Verbraucherzentrale das Jubiläum gemeinsam mit Gästen und Weggefährten.


Sport, Artikel vom 17.10.2021

Rockets verlieren Abwehrschlacht gegen Erfurt

Rockets verlieren Abwehrschlacht gegen Erfurt

"Wenn du Zuhause nur ein Gegentor kassierst, dann musst du das Spiel gewinnen." Rockets-Trainer Jeffrey van Iersel brachte das große Manko seines Teams in einem Satz auf den Punkt und analysierte damit zugleich die Heimniederlage seiner Mannschaft gegen die Black Dragons aus Erfurt.




Aktuelle Artikel aus der Region


Offene Türen am Landesmusikgymnasium in Montabaur

Montabaur. Am 3. November lädt sie Grundschulkinder in die Schule ein, die Musikinstrumente und die Musik damit kennenlernen ...

60 Jahre Verbraucherzentrale Koblenz - Beratung im Wandel der Zeit

Koblenz. Auf 60 Jahre engagierter und erfolgreicher Arbeit in Koblenz kann die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in diesem ...

Übersicht zu 2G, 2G+, 3G und den Warnstufen: Was gilt wann?

Region. Es wird immer unübersichtlicher im Dschungel der Corona-Maßnahmen. War bis vor Kurzem noch 3G mit „Geimpfte, Genesene ...

Westerwaldwetter am Wochenende: Sonnige Tage - Kalte Nächte

Region. Im Laufe des Freitagnachmittags lockert die Bewölkung immer weiter auf. In der Nacht zum Samstag (16. Oktober) wird ...

Corona: 58-Jähriger aus der Verbandsgemeinde Hachenburg verstorben

Westerwaldkreis. Die Impfkampagne des Geundheitsministerium des Landes erhält Rückenwind von den Rheinland-pfälzischen Sportvereinen. ...

Empörung über Kahlschlag am Rad-Wanderweg bei Rehe

Rehe. Bei der Redaktion des WW-Kuriers haben sich in den letzten Tagen vermehrt Einwohner aus Rehe gemeldet, die sich empört ...

Weitere Artikel


Wäller Tour Brexbachschluchtweg in Grenzau: Rundwanderung im Kannenbäckerland

Grenzau. Mit tollen Ausblicken und spannenden Landschaftswechseln werden Wandernde auf dem Brexbachschluchtweg belohnt. Die ...

Westerwaldwetter: Zunehmende Schwüle - Sonntag schwere Gewitter

Region. Die erste Hitzewelle des Sommers hat den Westerwald erfasst. So waren es am Donnerstagnachmittag in Hachenburg zum ...

Zum 150-jährigen Geburtstag eines Natur- und Geschichtsdenkmals

Hachenburg. Vor 150 Jahren, am 16. Juni 1871 wurde im amtlichen Kreisblatt auf das für den 18. Juni terminierte „Friedensfest ...

Einkaufsstadt Hachenburg unterstützt den Wäller Markt

Hachenburg. Der Ratsbeschluss war auf Antrag der CDU erfolgt. Hachenburg ist damit die erste Kommune auf Stadt- und Ortsgemeindeebene, ...

„Sommer der Berufsbildung“ bei der bei der HwK Koblenz gestartet

Koblenz. Der Startschuss zur Veranstaltungsreihe fiel online am 17. Juni mit Bundesbildungsministerin Anja Karliczek und ...

A 3 - AS Neuwied in den Abend- und Nachtstunden gesperrt

Neuwied. Verkehrsteilnehmer folgen im Zeitraum der Bauarbeiten der ausgeschilderten Umleitungsstrecke U6 zur AS Dierdorf.
...

Werbung