Werbung

Nachricht vom 27.11.2010    

Vier Tage Rom mit dem Westerwaldverein Bad Marienberg

Der Westerwaldzweigverein Bad Marienberg e. V. veranstaltet Anfang Oktober 2011 eine viertägige Reise nach Rom. Besichtigungen der Stadt und der Museen stehen auf dem Programm. Vorsitzender Hans Jürgen Wagner führt die Gruppe durch die Stadt. Wegen großen Andrangs sollte bereits jetzt gebucht werden.

Bad Marienberg. Der Westerwaldzweigverein Bad Marienberg e. V. plant vom 1. bis 4. Oktober 2011 eine viertägige Reise nach Rom. Geleitet werden alle Besichtigungen und Museumsbesuche vom Vorsitzenden Hans Jürgen Wagner. Teilnehmen können maximal 21 Personen. Der Reisepreis beträgt etwa 730 Euro pro Person.

Folgende Leistungen sind im Preis eingeschlossen:
• Lufthansa-Flug ab Frankfurt
• Unterbringung in einem zentrumsnahen 4-Sterne-Hotel inkl. Frühstück
• Transfer vom Flughafen Rom zum Hotel
• 1 Abendessen mit Folklore-Musik

Zusätzliche Kosten entstehen für:

• Transfer zum Flughafen Frankfurt
• Eintritt in die Vatikanischen Museen
• Verpflegung
• Fahrtkosten mit öffentl. Verkehrsmitteln in Rom
• Reiserücktrittsversicherung

Die Nachfrage für Romreisen in den Herbstferien ist generell sehr groß, deshalb muss bereits Anfang Dezember gebucht werden. Eine Anmeldung mit einer zehnprozentigen Anzahlung ist daher umgehend nötig.
Weitere Informationen gibt es unter www.westerwaldverein-bad-marienberg.de


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Vier Tage Rom mit dem Westerwaldverein Bad Marienberg

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 06.03.2021

AstraZeneca – ein Impfstoff zweiter Klasse?

AstraZeneca – ein Impfstoff zweiter Klasse?

Der Impfstoff des britisch-schwedischen Unternehmens AstraZeneca hat ein schlechtes Image und wird als Impfstoff zweiter Klasse abgestempelt. Viele halten ihn gar für minderwertig und wollen sich nicht mit einem ihrer Ansicht nach schlechteren Vaccin impfen lassen.


Neu im Westerwald: Mehrtägige geführte Radtouren in der Kleingruppe

Wer gerne mit dem E-Bike in der frischen Luft unterwegs ist, gerne in der Kleingruppe radelt, kein "Höhenmeter-Jäger" ist und neben einer schönen Landschaft auch nette Leute kennen lernen möchte – für den ist das neue Angebot der geführten mehrtägigen Radtour im Westerwald genau das Richtige.


Arbeitsreiches Wochenende für Polizeiautobahnstation Montabaur

Fünf Verkehrsunfälle ereigneten sich am Freitag, drei davon in der Baustelle Bendorfer Brücke. Bei Kontrollen stellten die Autobahnpolizisten diverse Straftaten bei kontrollierten Fahrern fest.


Region, Artikel vom 07.03.2021

Straßensperrung in Ebernhahn

Straßensperrung in Ebernhahn

Im Zeitraum 15. März 2021 bis 16. April 2021 ist die Landesstraße 300 (= Kirchstraße und Dernbacher Straße) in Ebernhahn wegen Rohrsanierungsarbeiten (Kanal) beziehungsweise Verkehrssicherungsmaßnahmen gesperrt.


Kulturlandschaft unter Naturschutz – wie geht das?

GASTBEITRAG | Wo angeblich „über den Höhen der Wind so kalt“ pfeift, hat sich dank des subozeanisch-subkontinentalen Klimas eine arten- und individuenreiche Pflanzen- und Tierwelt entfaltet. Ein Gastbeitrag von Dr. Hermann Josef Roth.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Online-Vortrag „Trauma und Schmerz“ beim Verein Frauen gegen Gewalt e.V.

Westerburg. Traumatisierte Menschen haben sehr oft mit Schmerzen unbekannter Ursache zu kämpfen. Deshalb ist dieses Thema ...

MaJu SRL United startet beim Radrennen „Race Across Germany“

Altenkirchen. Mandy Jung und Julia Roch, deren Namenskürzel sich auch im Vereinsnamen widerspiegeln, leben und lieben den ...

Spende für die Westerwälder Seenplatte

Holler. Diese hatte die NABU-Stiftung ein Jahr zuvor vom Fürstenhaus zu Wied erworben. Die alte Teichlandschaft bietet mit ...

NI kritisiert Kahlschlag im Helferskirchener Buchenforst

Helferskirchen. Auch zahlreiche Waldspaziergänger hatten sich an die Naturschutzinitiative e.V. (NI) gewandt, die die Forstarbeiten ...

NI begrüßt neues Lagerkonzept „Wohnquartier“ auf dem Stegskopf

Quirnbach/Emmerzhausen. „Hiermit erscheint es uns endlich möglich, den von uns seit langem geforderten Natur- und Denkmalschutz ...

„Erste Hilfe“ für Schwarzhalstaucher & Co.

Hachenburg. „Diese Exemplare sind die letzten ihrer Art, die noch in Rheinland-Pfalz brüten. Wir haben daher eine ganz besondere ...

Weitere Artikel


Musical!Kultur bot eine glänzende Jubiläums-Gala

Daaden. Dort, wo alles seinen Anfang genommen hatte, dort sollte nun auch das 10-jährige Bestehen von Musical!Kultur Daaden ...

Bad Marienberg zeigte sich im Lichtermeer

Bad Marienberg. Es ist bereits das neunte Jahr, in dem die Werbegemeinschaft der Stadt Bad Marienberg zum historischen Handwerker- ...

Pfefferkuchenmarkt bot buntes Unterhaltungsprogramm

Westerburg. Wieder einmal bot der Westerburger Pfefferkuchenmarkt den unzähligen Besuchern ein buntes Unterhaltungsprogramm. ...

Ausbau der L 255 in Roßbach ist abgeschlossen

Roßbach. Der Ausbau der Landesstraße 255 in Roßbach ist abgeschlossen. Seit Beginn dieses Jahres haben das Land Rheinland-Pfalz, ...

Höhr-Grenzhausen: Wildschwein wütete in Metzgerei

Höhr-Grenzhausen. Gegen 10.40 Uhr am Samstag, den 27. November, gingen Meldungen von Anwohnern und Passanten bei der Polizei ...

Der Empfang zum Weihnachtsmarkt gehört dazu

Altenkirchen. Zum Auftakt des Altenkirchener Weihnachtsmarktes gehört der Empfang der Westerwald Bank. Der fand in diesem ...

Werbung