Werbung

Nachricht vom 27.11.2010    

Höhr-Grenzhausen: Wildschwein wütete in Metzgerei

In der Innenstadt von Höhr-Grenzhausen ist am Samstagvormittag ein Wildschwein umhergeirrt. Es wütete in einer Metzgerei am Alexanderplatz, bis es schließlich gegen 11.30 Uhr durch einen Fangschuss erlegt werden konnte. Eine 72-jährige Frau wurde leicht verletzt.

Dieses Wildschwein wütete am frühen Samstagmorgen in der Innenstadt von Höhr-Grenzhausen. Fotos: Polizei

Höhr-Grenzhausen. Gegen 10.40 Uhr am Samstag, den 27. November, gingen Meldungen von Anwohnern und Passanten bei der Polizei ein, dass ein Wildschwein in der Stadt umherirre. Zuerst wurde es in der Schneebergstraße, dann in der Rathausstraße und schließlich am Alexanderplatz gesehen. Hier drückte es die ebenerdige Tür einer Metzgerei auf. Während sich die Verkäuferin in die Küche retten konnte, versuchte eine 72-jährige Kundin aus dem Geschäft zu gelangen. Das Wildschwein muss so durcheinander gewesen sein, dass es sogar von innen aus gegen die Tür sprang. Letztlich konnte sich die Kundin aus dem Laden befreien, erlitt dabei allerdings eine Schnittverletzung und einige Prellungen an der rechten Hand, die im Türrahmen eingeklemmt wurde. In der Zwischenzeit wütete das Wildschwein in der Metzgerei. Ausstellungsstücke und Regale wurden dabei erheblich beschädigt.

Schließlich wurde der rund 80 bis 90 Kilogramm schwere Keiler von einem Jäger erlegt. Der Alexanderplatz war zuvor geräumt worden. Der Schaden in der Metzgerei wird auf rund 2000 Euro geschätzt.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Höhr-Grenzhausen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Höhr-Grenzhausen: Wildschwein wütete in Metzgerei

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 06.03.2021

AstraZeneca – ein Impfstoff zweiter Klasse?

AstraZeneca – ein Impfstoff zweiter Klasse?

Der Impfstoff des britisch-schwedischen Unternehmens AstraZeneca hat ein schlechtes Image und wird als Impfstoff zweiter Klasse abgestempelt. Viele halten ihn gar für minderwertig und wollen sich nicht mit einem ihrer Ansicht nach schlechteren Vaccin impfen lassen.


Neu im Westerwald: Mehrtägige geführte Radtouren in der Kleingruppe

Wer gerne mit dem E-Bike in der frischen Luft unterwegs ist, gerne in der Kleingruppe radelt, kein "Höhenmeter-Jäger" ist und neben einer schönen Landschaft auch nette Leute kennen lernen möchte – für den ist das neue Angebot der geführten mehrtägigen Radtour im Westerwald genau das Richtige.


Arbeitsreiches Wochenende für Polizeiautobahnstation Montabaur

Fünf Verkehrsunfälle ereigneten sich am Freitag, drei davon in der Baustelle Bendorfer Brücke. Bei Kontrollen stellten die Autobahnpolizisten diverse Straftaten bei kontrollierten Fahrern fest.


Region, Artikel vom 07.03.2021

Straßensperrung in Ebernhahn

Straßensperrung in Ebernhahn

Im Zeitraum 15. März 2021 bis 16. April 2021 ist die Landesstraße 300 (= Kirchstraße und Dernbacher Straße) in Ebernhahn wegen Rohrsanierungsarbeiten (Kanal) beziehungsweise Verkehrssicherungsmaßnahmen gesperrt.


Kulturlandschaft unter Naturschutz – wie geht das?

GASTBEITRAG | Wo angeblich „über den Höhen der Wind so kalt“ pfeift, hat sich dank des subozeanisch-subkontinentalen Klimas eine arten- und individuenreiche Pflanzen- und Tierwelt entfaltet. Ein Gastbeitrag von Dr. Hermann Josef Roth.




Aktuelle Artikel aus der Region


Mehrsprachige Brustkrebs-Information per breastcare App

Region. Pink Ribbon Deutschland setzt sich seit über zehn Jahren für mehr Brustkrebs-Früherkennung in Deutschland ein. Nun ...

Straßensperrung in Ebernhahn

Ebernhahn. Umleitungsstrecken über Wirges – Siershahn – Ransbach-Baumbach und umgekehrt werden entsprechend ausgeschildert.

Die ...

Wieder Gottesdienste in der Stiftskirche in Gemünden

Gemünden. Es gelten die allgemeinen Hygieneregeln. Ein Mindestabstand von 1,5 bis 2 Metern zum Sitznachbarn ist einzuhalten. ...

Arbeitsreiches Wochenende für Polizeiautobahnstation Montabaur

Montabaur. Verkehrsunfälle:
Am Freitag, 5. März 21, ereigneten sich auf der A 48, im Bereich der Baustelle Bendorfer Brücke, ...

Vilsbiburger Talentschuppen überfordert

Neuwied. Es war schon faszinierend, was die 16-jährigen Rabenküken an spielerischen Mitteln auspackten, wie sie kämpften, ...

Nicole nörgelt… über die Corona-Achterbahn-Fahrt

Dierdorf. Jaaaa, gleich haben wir es geschafft, da oben ist der höchste Punkt – und dann…. Huiiii! Abwärts!

Kommen Sie ...

Weitere Artikel


Ausbau der L 255 in Roßbach ist abgeschlossen

Roßbach. Der Ausbau der Landesstraße 255 in Roßbach ist abgeschlossen. Seit Beginn dieses Jahres haben das Land Rheinland-Pfalz, ...

Vier Tage Rom mit dem Westerwaldverein Bad Marienberg

Bad Marienberg. Der Westerwaldzweigverein Bad Marienberg e. V. plant vom 1. bis 4. Oktober 2011 eine viertägige Reise nach ...

Musical!Kultur bot eine glänzende Jubiläums-Gala

Daaden. Dort, wo alles seinen Anfang genommen hatte, dort sollte nun auch das 10-jährige Bestehen von Musical!Kultur Daaden ...

Der Empfang zum Weihnachtsmarkt gehört dazu

Altenkirchen. Zum Auftakt des Altenkirchener Weihnachtsmarktes gehört der Empfang der Westerwald Bank. Der fand in diesem ...

Verkehrsunfall mit drei Toten und einem Schwerverletzten

Welkenbach. Die vier Männer waren am Freitag, den 26. November, gegen 7.05 Uhr zusammen in einem Pkw Bmw 3er auf dem Weg ...

Weihnachtskrippe wird in Westerburger Kirche ausgestellt

Westerburg. Weihnachtliche Krippen ziehen Jahr für Jahr viele Besucher in der Adventszeit und an Weihnachten in die Kirchen. ...

Werbung