Werbung

Nachricht vom 15.06.2021    

55. Marktmusik in Bendorf mit Gisbert Wüst

Im Rahmen der 55. Marktmusik zum Abendläuten wird erneut Gisbert Wüst an der klangschönen Klais-Orgel der Bendorfer Medarduskirche zu hören sein.

Das Thema der Marktmusik im Juli lautet „Fragmente und Zitate – Zwischen Plagiat und Vollendung“. Foto: Stadt Bendorf

Bendorf. Das Thema dieser Musikstunde am Freitag, 2. Juli, beschäftigt sich mit unvollendeten Werken und deren Fertigstellung, mit Zitaten und Plagiaten, der unerlaubte Übernahme musikalischer Substanzen durch andere. Werke von Bach, Gárdony, Barbe und Csollany stehen auf dem Programm.

Von Bachs Fantasie in C-Dur BWV 573 liegen nur zwölf Takte vor. Hermann Keller hat diesen Anfang zu einem durchaus ansprechenden Werk „vollendet“. Das gleiche Fragment war für den erst kürzlich verstorbenen Berliner Komponisten Helmut Barbe Anlass, für das Orgelwerk „Dialog mit J.S.B.“. Anspruchsvoll für Zuhörer und Spieler, die Balance zwischen atonalen Klangschichten und den in Modulen zitierten Takte des Originals herzustellen.

Ganz andere Wege geht Zsolt Gárdony in dem äußerst pfiffigen Stück „Mozart-Changes“. Grundlage ist ein Rondo-Thema einer Klaviersonate Mozarts, das ganz allmählich in ein jazzorientiertes Musikstück wechselt, zurückgeführt wird und erneut den Wechsel (change) erfährt.

Für das legendäre Orgelbüchlein hatte Bach 164 Choräle vorgesehen, aber nur 46 fertiggestellt. Einige Vorspiele in Folge des Kirchenjahres dieser unfertigen Sammlung stehen auf dem Programm, unter anderem „O Traurigkeit, o Herzeleid“, dessen Anfang von nicht ganz drei Takten Wolfgang Stockmeier zu Ende geführt hat.

Die Vorstellung von „Organum“ der Mannheimer Komponistin Andrea Csollany bereitet dem Organisten Gisbert Wüst eine besondere Freude, da er dieses Werk derzeit im CERTOSA-Verlag ediert, um es demnächst einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich machen zu können. Das Orgelwerk ist 2001 als Auftragskomposition für das 90-jährige Jubiläum der Mannheimer Christuskirche geschrieben worden. Über ein immer wieder tradiertes Grundthema, das bereits Frohberger oder Bach verwenden, entwickelt sich eine groß angelegte Steigerung, indem dieses Thema regelrecht durch die Zeiten schreitet.



Henrik Trott ist für die Moderation der Marktmusik zuständig und stellt unter anderem das Gedicht „Inkonsequent“ von Lothar Zenetti vor. Die Marktmusik beginnt um 19 Uhr. Einlass ist ab 18.30 Uhr am Haupteingang (Kirchplatz).

Für die Durchführung der Veranstaltung gelten die rheinland-pfälzischen Sicherheitsmaßnahmen und die Regeln der Diözese für gottesdienstliche Angebote (Schutzmaske erforderlich!) Besucher müssen sich während der Öffnungszeiten im Pfarrbüro St. Medard eine kostenlose Sitzplatzkarte abholen. Die Karten liegen ab dem 21. Juni (Montag) bereit und können auch telefonisch vorbestellt werden (02622/3163).

Öffnungszeiten Pfarrbüro Bendorf: Montag, 10 bis 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr, Dienstag, Donnerstag und Freitag 10 bis 12 Uhr, mittwochs geschlossen.



Mehr dazu:   Veranstaltungen  


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Auftakt des Bad Marienberger Sommerfestivals mit "Kazoo"

Bad Marienberg. Die Fans handgemachter Rockmusik können sich freuen: Nach zweijähriger „Corona-Zwangspause“ wird die Hachenburger ...

Vox Humana singt fröhliches Rossini-Werk: "Petite Messe Solennelle" am 3. Juli

Westerburg. Die rund anderthalbstündige Mixtur aus opernhaften Arien, Anklängen an Walzer und Salonmusik, sakralen Zutaten, ...

Lulo Reinhardt Acoustic Lounge "Fado-Band" feat. Geraçoes

Höhr-Grenzhausen. Seitdem sind die Künstler mit portugiesischen Wurzeln in ganz Deutschland und auch international auf zahlreichen ...

Jugend- und Kulturzentrum "Zweite Heimat": Treffpunkt Kannenofen - "Duo Harmonie"

Höhr-Grenzhausen. Gemeinsam mit dem Quartiersmanagement Höhr veranstaltet das Jugend- und Kulturzentrum “Zweite Heimat” kleine, ...

Chansonabend im Gewölbe Montabaur

Montabaur. Das Programm ist eine Reise durch die Welt des französischen und deutschen Chansons, gespickt mit wundervollen ...

Soul, Funk und Pop beim Klappstuhl-Konzert am Wiesensee

Stahlhofen. Wenn ein Mann der Leadsänger einer Band ist, der bei den Life-Gigs an vorderster Front steht, und dabei ungebremst ...

Weitere Artikel


Frühwirth neuer Beisitzer in Kreisspruchkammer Fußballkreis Westerwald-Sieg

Westernohe. Frühwirth ist im Fußballkreis kein Unbekannter. Über Jahrzehnte war er aktiver Fußballer beim SCW, nur unterbrochen ...

Wandern und gewinnen mit den Limbacher Runden

Limbach. In ganz Rheinland-Pfalz werden, überwiegend im Freien oder online, kostenfreie Bewegungsangebote durch Partner der ...

Frontalzusammenstoß: Motorradfahrer schwer verletzt

Montabaur. Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Dienstagnachmittag auf der L313 zwischen Eschelbach und Wirges. Ein ...

Stromerzeugung leicht gemacht

Koblenz. Hier bietet die Energieversorgung Mittelrhein (EVM) eine Lösung: eine Mini-Solaranlage, die auf der Garage, dem ...

Familiengottesdienste im Freien: „Aus Klein wird Groß“

Montabaur. „Aus Klein wird Groß“ – unter diesem fröhlichen und hoffnungsvollen Motto hat das Team um Pastoralreferentin Inge ...

Stadtbücherei Hachenburg regulär geöffnet

Hachenburg. Es gelten weiterhin Abstandsregeln und Hygienevorschriften. Auch die Besucherzahl wird mittels der Vergabe von ...

Werbung