Werbung

Nachricht vom 15.06.2021    

Wassererlebnispfad Hachenburg: Themen-Wanderung rund ums Wasser bei Alpenrod

Von Katharina Kugelmeier

Auf den Spuren des Wassers führt die Themenwanderung des Wassererlebnispfades zwischen Hachenburg und Alpenrod. Wandernde erfahren nicht nur Wissenswertes über die Bedeutung des Wassers für die Region, sondern können auch die Hachenburger Erlebnisbrauerei besuchen oder die Quelle des Brauwassers entdecken.

Besonders schön und außergewöhnlich gefärbt ist der Tongrubenweiher in Alpenrod. Foto: Dominik Ketz

Hachenburg. Start und Ziel der abwechslungsreichen Rundwanderung ist die Hachenburger Erlebnisbrauerei, von welcher aus der Weg zu Beginn Richtung Hachenburger Wald führt. Durch den Hachenburger Stadtwald geht es in Richtung Gehlert zum Rothbach und vorbei an der Rothbach-Grotte. Die Rothbach-Grotte liegt zwischen Hachenburg und Gehlert und wurde im Jahr 1997 von den Altstädter Rothbachfreunden errichtet. Sie dient als Stätte der Ruhe und des Gebets und fungiert auch als Schutzhütte für Wandernde. Weiter dem Rothbach folgend erreicht man nach kurzer Zeit die Quelle des Bachs, die auch zum Brauwasser-Quellbereich der Brauerei führt.

Foto: Dominik Ketz

Viele Schautafeln am Rand der Strecke informieren Wandernde über das ausgewiesene Wasserschutzgebiet, wo sich rund um den Ort Gehlert zahlreiche Quellen und Tiefbrunnen befinden. In den Schutzgebieten gilt generell besondere Sorgfalt, so sollten die Wege nicht verlassen und Hunde an der Leine geführt werden. Weiter geht die Strecke auf den Gräbersberg, welcher mit 513 Höhenmetern der höchste Punkt der Strecke ist. Und nicht nur das, er ist sogar die höchste Erhebung im Hachenburger Westerwald.

Auf dem Gräbersberg findet sich neben einem Aussichtsturm, auf dem man noch höher hinaus kann, auch die Alpenroder Hütte. Der ganzjährig (außer Heiligabend) geöffnete Gastronomiebetrieb bietet neben einem großen Biergarten, einem Kinderspielplatz und verschiedenen Veranstaltungen sogar einen Pferdeparkplatz. Unter dem Motto „Du kommst als Fremder und gehst als Freund“ sind hier alle Besucher herzlich willkommen, egal ob zu Fuß, zu Pferd, mit zwei oder vier Beinen oder auch mit Rädern unter dem Po.

Foto: Dominik Ketz

Weiter geht die Strecke auf dem Wasser-Erlebnispfad zu einem absoluten Highlight – dem Tongrubenweiher in Alpenrod. Der Weiher besticht durch seine ganz besondere Wasserfarbe, welche in verschiedenen Grün- und Türkistönen schimmert. Diese einzigartige Wasserfarbe hängt mit dem Ursprung des Weihers zusammen, der auch den Namen „Kaolingrube Böhmsfund“ trägt. Die ehemalige Tongrube, welche heute mit Wasser gefüllt ist, war einst eine Abbaustelle von Kaolin, einer speziellen Tonart, welche zur Porzellanherstellung verwendet wurde. Das Betreten des Geländes abseits der Wanderwege ist bergpolizeilich verboten und nur nach vorheriger Genehmigung durch den Eigentümer erlaubt. Dies schmälert allerdings in keinster Weise das Erlebnis, ihn auf den ausgewiesenen Wegen zu erkunden und sich an der idyllischen Schönheit inmitten der prächtigen Birken zu erfreuen.



Im Anschluss geht es entlang der alten Poststraße zurück nach Hachenburg zum Ausgangspunkt an der Hachenburger Erlebnisbrauerei. Nach vorheriger Anmeldung lohnt sich hier ein Besuch, denn neben vielen Informationen rund ums Bier und die Brauereikunst gibt es auch die Möglichkeit, Braukunst hautnah zu erleben und Brauereiführungen oder sogar ganze Braukurse zu buchen. Und wer eine ganz besondere Liebe zum Hachenburger Bier hat, kann in der Brauerei sogar standesamtlich heiraten oder wenn es feucht-fröhlich sein soll, den Junggesellenabschied feiern.

Der Wassererlebnispfad ist eine wirklich schöne und abwechslungsreiche Runde. Durch die vielen Eindrücke kommt einem die etwas über elf Kilometer lange Strecke sehr kurzweilig vor. Vor allem durch die verschiedenen Entdeckungsmöglichkeiten und den großen Spielplatz bei der Alpenroder Hütte ist die Strecke für die gesamte Familie geeignet. Nur Kinderwagen sind auf einigen Abschnitten des Weges nicht möglich. Wer mag, kann als alternativen Start- und Zielpunkt auch den Wanderparkplatz in Alpenrod wählen.


Tour-Informationen:

Art: Rundweg
Schwierigkeit: mittel
Strecke: 11,4 km
Dauer: 3 Stunde
Steigung: circa 220 Höhenmeter
Familiengeeignet: Ja
Beschildert: Ja
Beschaffenheit: verschiedene Wege und schmale Pfade
Besonderheit: Erlebnisweg
Startpunkt: Hachenburger Erlebnisbrauerei (Am Hopfengarten 1, 57627 Hachenburg)
Zielpunkt: wie Startpunkt

Download GPX-Datei


In unserer Facebook-Wandergruppe "Wandern im Westerwald" gibt es übrigens auch ständig schöne neue Ecken der Region zu entdecken.

Haben Sie auch einen Wander- oder Ausflugstipp? Dann schreiben Sie uns gerne an westerwaldtipps@die-kuriere.info. Vielen Dank!


Mehr zum Thema:    Ausflugsziele im Westerwald    Westerwaldtipps    Wandertipps    Wandern    Freizeit   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Übersicht zu 2G, 2G+, 3G und den Warnstufen: Was gilt wann?

Um einen erneuten Lockdown im Winter zu umgehen und dennoch einem Großteil der Bevölkerung ein normaleres Leben zu ermöglichen, hat sich bei den Optionen der Personen-Beschränkungen und der Definition der Warnstufen einiges getan.


Buchtipp: „Dickau findet einen Toten“ von Bettina Giese

Gieses Protagonist Manfred Dickau ist ein Gescheiterter: Ein Mann, der mit seinen 62 Jahren beflissen jede Frage beantwortet, wenn sie ihm nur entschieden genug gestellt wurde. Ein ehemaliger Lehrer, der an einer Berliner Realschule an den zermürbenden pubertierenden Achtklässlern scheitert und sich in Krankheit und Frühpensionierung flüchtet.


Offene Türen am Landesmusikgymnasium in Montabaur

Das (einzige) Musikgymnasium des Landes Rheinland-Pfalz informiert interessierte Eltern und Kinder dieses Jahr gleich dreimal über die gymnasiale und musikalische Ausbildung an dieser besonderen Schule.


60 Jahre Verbraucherzentrale Koblenz - Beratung im Wandel der Zeit

Die Verbraucherzentrale Koblenz wird 60 Jahre alt. Seit sechs Jahrzehnten stehen die Berater an der Seite der Verbraucher – vor allem auch in Krisenzeiten. In einer digitalen Veranstaltung feiert die Verbraucherzentrale das Jubiläum gemeinsam mit Gästen und Weggefährten.


Sport, Artikel vom 17.10.2021

Rockets verlieren Abwehrschlacht gegen Erfurt

Rockets verlieren Abwehrschlacht gegen Erfurt

"Wenn du Zuhause nur ein Gegentor kassierst, dann musst du das Spiel gewinnen." Rockets-Trainer Jeffrey van Iersel brachte das große Manko seines Teams in einem Satz auf den Punkt und analysierte damit zugleich die Heimniederlage seiner Mannschaft gegen die Black Dragons aus Erfurt.




Aktuelle Artikel aus der Region


Offene Türen am Landesmusikgymnasium in Montabaur

Montabaur. Am 3. November lädt sie Grundschulkinder in die Schule ein, die Musikinstrumente und die Musik damit kennenlernen ...

60 Jahre Verbraucherzentrale Koblenz - Beratung im Wandel der Zeit

Koblenz. Auf 60 Jahre engagierter und erfolgreicher Arbeit in Koblenz kann die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in diesem ...

Übersicht zu 2G, 2G+, 3G und den Warnstufen: Was gilt wann?

Region. Es wird immer unübersichtlicher im Dschungel der Corona-Maßnahmen. War bis vor Kurzem noch 3G mit „Geimpfte, Genesene ...

Westerwaldwetter am Wochenende: Sonnige Tage - Kalte Nächte

Region. Im Laufe des Freitagnachmittags lockert die Bewölkung immer weiter auf. In der Nacht zum Samstag (16. Oktober) wird ...

Corona: 58-Jähriger aus der Verbandsgemeinde Hachenburg verstorben

Westerwaldkreis. Die Impfkampagne des Geundheitsministerium des Landes erhält Rückenwind von den Rheinland-pfälzischen Sportvereinen. ...

Empörung über Kahlschlag am Rad-Wanderweg bei Rehe

Rehe. Bei der Redaktion des WW-Kuriers haben sich in den letzten Tagen vermehrt Einwohner aus Rehe gemeldet, die sich empört ...

Weitere Artikel


Stadtbücherei Hachenburg regulär geöffnet

Hachenburg. Es gelten weiterhin Abstandsregeln und Hygienevorschriften. Auch die Besucherzahl wird mittels der Vergabe von ...

Familiengottesdienste im Freien: „Aus Klein wird Groß“

Montabaur. „Aus Klein wird Groß“ – unter diesem fröhlichen und hoffnungsvollen Motto hat das Team um Pastoralreferentin Inge ...

Stromerzeugung leicht gemacht

Koblenz. Hier bietet die Energieversorgung Mittelrhein (EVM) eine Lösung: eine Mini-Solaranlage, die auf der Garage, dem ...

Wasserzählerwechsel der VGWE Hachenburg wird fortgesetzt

Hachenburg. Bei dieser Gelegenheit wird, soweit noch nicht geschehen, die Messstelle entsprechend der DIN 1988 angepasst, ...

VGWE Hachenburg informiert über Poolbefüllung und -entleerung

Hachenburg. Grundsätzlich muss die Befüllung von Pools bis zu einem Volumen von 15 Kubikmetern nicht angemeldet werden. Sollten ...

Neue Wehrführung für den Löschzug Hachenburg

Hachenburg. Für das Amt des Wehrführers wurden mit Jörg Alt und Thomas Lück zwei gut ausgebildete und qualifizierte Feuerwehrmänner ...

Werbung