Werbung

Nachricht vom 15.06.2021    

Neues Kooperationsprojekt: Rundweg Kannenbäckerland-Marathon

Wandern ist momentan „hip“ und alle suchen die Natur. Mit dem Flyer „Spaziergehen im Kannenbäckerland“ (Wege bis 7 Kilometer) und den diversen Rundwegen gibt es im Kannenbäckerland eine Vielzahl von Möglichkeiten die Region „zu Fuß“ zu erkunden.

Flürchen. Fotos: Kannenbäckerland-Touristik-Service

Höhr-Grenzhausen/Ransbach-Baumbach/ Wirges. Zu den Rundwegen gehören zum Beispiel der „Brexbachschluchtweg“ (16 km) oder den beiden Geo-Routen "Vom Teufelsberg zur Caaner Schweiz" (13 km) und „Energiepfad Staudt“ (8 km)

Aber immer mehr Menschen wandern auch gerne weitere Strecken und so ist die Idee zu einem Kooperationsprojekt der Verbandsgemeinden Höhr-Grenzhausen, Ransbach-Baumbach und Wirges entstanden: Rundweg „Kannenbäckerland-Marathon“. Wie der Name sagt, handelt es sich um eine Wanderung von 42 Kilometern. Die nicht ausgeschilderte, permanente Marathonstrecke führt durch das gesamte Kannenbäckerland. Stramme 800 Höhenmeter und tolle Ausblicke über und in den Westerwald sind garantiert. Die Route verläuft über vorhandene Wanderwege (wie zum Beispiel HG1, KP1, KP2, KP3). Einkehrmöglichkeiten sind auf der Strecke vorhanden. Start und Ziel sind auf dem großen Parkplatz beim Flürchen (Bergstraße 78, Höhr-Grenzhausen). Da der Weg als Rundweg angelegt ist, kann man auch an jedem beliebigen Punkt der Strecke starten.



Die Tour und weitere Informationen rund um das Wandern findet man auf www.kannenbaeckerland.de in der Rubrik „Wandern“ oder bei Komoot unter https://www.komoot.de/tour/376720174. Dort kann man auch die GPX-Tourdaten für sein GPS-Gerät herunterladen. Natürlich auch auf den touristischen Seiten unter www.wirges.de. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Höhr-Grenzhausen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Schwerer Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen bei Großholbach

Großholbach. Am Sonntag, dem 5. Dezember, gegen 18:10 Uhr ereignete sich auf der L318, Gemarkung Großholbach, ein schwerer ...

30.000 Euro zu Nikolaus ins Ahrtal gebracht

Region. “Wir unterstützen keine Einzelpersonen, da es nicht immer eindeutig ist, ob wirklich eine Bedürftigkeit da ist“, ...

Einkauf, aber keine "Weihnachtsstube" am Wiesensee

Stahlhofen am Wiesensee. Zum Einkaufen von Geschenken kann die Zeit vor Heiligabend aber dennoch genutzt werden! Gewürzsalze, ...

Nicole nörgelt - über unpraktische Adventskalender-Ideen

Ohja, jetzt wird es makaber: Schauen wir mal kurz über die Grenzen des schönen Westerwalds gen Osten, genauer gesagt nach ...

Große Baufortschritte am neuen Feuerwehrgerätehaus in Krümmel

Krümmel. Nach dem Erwerb einer ehemals gewerblich genutzten Halle in Krümmel – durch die Verbandsgemeinde Selters unter Beteiligung ...

Gerichts-Entscheidung des Monats: Streitiges Erbe

Sachverhalt:
Koblenz. Die Parteien sind Geschwister. Ihre Eltern errichteten im Jahre 1969 ein Testament, in dem sich die ...

Weitere Artikel


Neue Wehrführung für den Löschzug Hachenburg

Hachenburg. Für das Amt des Wehrführers wurden mit Jörg Alt und Thomas Lück zwei gut ausgebildete und qualifizierte Feuerwehrmänner ...

VGWE Hachenburg informiert über Poolbefüllung und -entleerung

Hachenburg. Grundsätzlich muss die Befüllung von Pools bis zu einem Volumen von 15 Kubikmetern nicht angemeldet werden. Sollten ...

Wasserzählerwechsel der VGWE Hachenburg wird fortgesetzt

Hachenburg. Bei dieser Gelegenheit wird, soweit noch nicht geschehen, die Messstelle entsprechend der DIN 1988 angepasst, ...

Neue Pröpstin ermutigt Wäller Christen zu klaren Worten

Montabaur. In der Kreisstadt gestaltete sie gemeinsam mit der Montabauer Pfarrerin Anne Pollmächer einen sonnigen Gottesdienst ...

Simone Busch startet durch – Erster Saisonsieg für die Rennfahrerin

Hardert. An die Goodyear-Teststrecke in Colmar-Berg in Luxemburg hat Simone Busch beste Erinnerungen. „Die sehr anspruchsvolle ...

Corona im Westerwaldkreis: Zweiter Tag in Folge keine Neuinfektionen

Montabaur. Der relevante Inzidenzwert RKI des Kreises liegt bei
Dienstag, 15. Juni 27,7
Montag, 14. Juni 29,2
Sonntag, ...

Werbung