Werbung

Nachricht vom 11.06.2021    

CDU fordert kostenlose Schwimmkurse für Schüler bis 12 Jahre

Nach dem Willen der CDU-Verbandsgemeinderatsfraktion soll die Verbandsgemeinde Hachenburg zeitnah kostenfreie Schwimmkurse für Schüler bis zwölf Jahre anbieten. Zielsetzung des Angebots ist, dass die teilnehmenden Kinder mindestens das Deutsche Jugendschwimmabzeichen in Bronze ablegen können.

Symbolfoto

Hachenburg. Der Verbandsgemeinderat soll dafür ein Budget von zunächst 10.000 Euro zur Finanzierung des Angebots zur Verfügung stellen.

Ratsmitglied und Stadtbürgermeister Stefan Leukel begründet für die CDU den Antrag: „Seit einem Jahr lernen Grundschulkinder nicht mehr schwimmen. Die meisten Hallenbäder sind zu. Im Gegensatz zu anderem Schulsport hat das Schwimmen aber eine besondere Bedeutung. Wenn ein Kind nicht balancieren kann, fällt es runter. Wenn es keinen Ball fangen kann, kriegt es den Ball eventuell ins Gesicht. Wenn es allerdings nicht schwimmen kann, können die Folgen weitaus schlimmer sein. Schwimmen ist eine unvergleichbare Überlebenstechnik.“

Die Christdemokraten verweisen darauf, dass „Sicheres Schwimmen“ eigentlich im Schwimmunterricht der Schulen vorgesehen ist, coronabedingt jedoch in den letzten Monaten nicht durchgeführt werden konnte. Dies stelle eine „enorme Herausforderung“ dar, die nur bewältigt werden könne, wenn es nun zusätzliche Konzepte gebe. Der Nachholbedarf könne nicht im normalen Schulalltag aufgefangen werden.

Die Verbandsgemeinde solle ein Konzept erarbeiten, damit möglichst alle Schülerinnen und Schüler in den Genuss eines kostenfreien Schwimmkurses kommen. Das Angebot sei mindestens bis ins Jahr 2023 aufrechtzuerhalten. Mit den Vorbereitungen soll zeitnah begonnen werden. Eine Bewerbung des neuen Angebots seitens der Verbandsgemeinde soll gemeinsam mit den Grundschulen in der VG Hachenburg erfolgen. Augenblicklich befinden sich circa 230 Schülerinnen und Schüler in der zweiten Klassenstufe der Grundschulen in der Verbandsgemeinde Hachenburg. An dieser „jährlichen“ Größenordnung müsste das zukünftige Programm ausgerichtet sein.



Die stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende Pia Hüsch-Schäfer ergänzt: „Zu Beginn des Angebots sollten die bisherigen Kenntnisse der jungen Schwimmer eingeordnet werden, gegebenenfalls wäre noch ein Kurs mit dem Erwerb des „Seepferdchen“ vorzuschalten. Es ist zu prüfen, ob die Grundschulen bei der Einordnung der Schwimmkenntnisse der Schüler Hilfestellung leisten können.

Für die Durchführung der Kurse muss geeignetes Personal gewonnen und vergütet werden. Eine Unterstützung durch Personal des Löwenbads und eine Zusammenarbeit mit regionalen Gruppen der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) ist anzustreben. Möglicherweise wären anfallende Kosten zumindest teilweise auch aus dem am 5. Mai 2021 vom Bundeskabinett verabschiedeten Aktionsprogramm „Aufholen nach Corona“ zu finanzieren. Im Löwenbad (Innenbereich) wären entsprechende Zeiten zur Durchführung der Kurse zu reservieren.“ (PM)


Mehr zum Thema:    CDU   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Zeugen gesucht: Unfallfluchten in Dernbach und Selters

Parkende Auto angerempelt und weitergefahren: Mit Unfallfluchten dieser Art musste sich die Polizei an diesem Wochenende schon mehrmals im Kreis Westerwald beschäftigen. Für Vorfälle in Dernbach und Selters werden nun Zeugen gesucht.


Nicole nörgelt… über die Extrawurst zur Spritze

GLOSSE | Na? Sind Sie schon geimpft? Jaja, ich weiß, Sie können das Thema nicht mehr hören. Geht mir ja eigentlich auch so. Aber dann kommt man doch wieder nicht daran vorbei. Vor allem, wenn man liest, welche Kreativität Gesundheitsämter und Ärzte mittlerweile an den Tag legen, um Impfmuffel doch noch an die Nadel zu kriegen.


Jahreshauptversammlung der Schiedsrichtervereinigung Fußballkreis Westerwald-Sieg

Rund 90 Schiedsrichter konnte Schiedsrichterobmann (KSO) Detlef Schütz zur Jahreshauptversammlung der Schiedsrichtervereinigung Fußballkreis Westerwald-Sieg in der Grillhütte in Norken begrüßen. Auch der Vorstand des Fußballkreises war mit einer Abordnung zugegen.


Metzgerei Fries in Eitelborn: Traditionelles Handwerk seit über 100 Jahren

Ja, es gibt sie noch, eine Metzgerei, die sich ganz dem traditionellen Handwerk verschrieben hat und sich dem Trend der Wurst- und Fleischindustrie entgegenstellt. Scheinbar mit Erfolg, denn die Metzgerei Fries in Eitelborn hat seit Jahrzehnten einen treuen Kundenstamm, der die Qualität der Fleischwaren zu schätzen weiß.


Evangelische Kirchengemeinden schicken Helfer, Geld und Gebete

Nach den verheerenden Unwettern in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen, bei denen mindestens 160 Menschen gestorben sind und Hunderte noch vermisst werden, ist die Betroffenheit auch im Westerwald groß. Auch die Kirchengemeinden des Evangelisches Dekanat Westerwald wollen sich mit Helfern, Spenden und Gebeten engagieren.




Aktuelle Artikel aus der Politik


20 Landeslisten für die Bundestagswahl in Rheinland-Pfalz eingereicht

Mainz/Region. Die 20 Parteien sind:
1. Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)
2. Sozialdemokratische Partei ...

Grüne auf Tour im Westerwald: Kritik an bürokratischen Hürden

Region. Der Kreisverband der Grünen hatte die grüne Bundestagsabgeordnete Tabea Rößner eingeladen, die Firma Mann Naturenergie ...

Anwohner kritisieren hohes Aufkommen an Schwerlastverkehr

Rothenbach. Die B255 geht von Montabaur aus bis zum Hahner Stock voll ausgebaut an allen kleineren Ortschaften vorbei. Weiter ...

VGWE Hachenburg: Unsere Werke - unsere Zukunft

Sie alle leisten einen wertvollen Beitrag zur Daseinsvorsorge der Bürgerinnen und Bürger in der Verbandsgemeinde Hachenburg. ...

„GRÜNE-Fraktion“ stimmt für Klimaschutz und digitale Infrastruktur

Montabaur. Ein Beauftragter, der als Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger dient und Vernetzungsaufgaben übernehmen ...

Kroppach: Die Hoffnung auf einen Kreisverkehr

Kroppach. Wer aus Richtung Eichelhardt über die L290 in Richtung Hachenburg fährt, der wird beim Linksabbiegen auf die B414 ...

Weitere Artikel


Es geht um den Klinikstandort Müschenbach beim Flächennutzungsplan

Hachenburg. Dabei geht es insbesondere um den Klinikstandort in Müschenbach, aber auch um die Ausweisung geringfügiger Flächen ...

Corona im Westerwaldkreis: Mutationen bestimmen Infektionsgeschehen

Montabaur. Der relevante Inzidenzwert RKI des Kreises liegt bei
Freitag, 11. Juni 37,1
Donnerstag, 10. Juni 36,7
Mittwoch, ...

GVWG verabschiedet: Pflege wird verbessert

Wirges. "Mit dem heutigen Beschluss setzen wir wichtige Verbesserungen für Pflegebedürftige, deren Angehörige und für die ...

Rumänischer Kraftomnibus fiel bei Polizeikontrolle durch

Montabaur. Es wurden eine Vielzahl von Transporten kontrolliert. Bis auf einige kleinere Genehmigungsverstöße war der Großteil ...

Enrico Förderer aus Leuterod zeigte sein Potential im Kart

Leuterod. Vier Wochen nach dem Saisonstart der höchsten deutschen Kartserie in Kerpen ging es nun mit den Wertungsläufen ...

Versuchter Einbruch in ein Einfamilienhaus - Zeugenaufruf

Bad Marienberg. Am 10. Juni 2021 kam es in dem Zeitraum von 0 Uhr bis 17:55 Uhr zu einem versuchten Einbruch in ein Einfamilienhaus ...

Werbung