Werbung

Nachricht vom 08.06.2021    

Grundlegende Weichenstellungen für die Ganztagsschule Roßbach

Nachdem sich im nichtöffentlichen Teil der Sitzung die neuen möglichen Schulleiter der Grundschule Roßbach beziehungsweise Atzelgift-Streithausen vorgestellt hatten, informierte die Erste Beigeordnete Gabriele Greis im öffentlichen Teil über den Kauf von CO2-Warngeräten, die künftig in den Grundschulen der Verbandsgemeinde platziert werden.

Wappen

Hachenburg. In diesem Zusammenhang war ebenfalls die Anschaffung von Stirnthermometern für die Grundschulen geplant - diese wurden jedoch erfreulicherweise von der Amts-Apotheke in Hachenburg als Sachspende übernommen. Somit können alle Grundschulen bei einer Rückkehr in den Präsenzunterricht von den neuen Geräten und der damit erhöhten Sicherheit im Unterricht profitieren.

Themen „Rund um die Grundschulen“
Die Anmeldezahlen für die Ganztagsgrundschule in Roßbach liegen erfreulicherweise mit aktuell 41 weiterhin über der geforderten Mindestzahl von 36. Somit soll die bisher erteilte Errichtungsoption für den dauerhaften Ganztagsschulbetrieb eingelöst werden. Die Ausschussmitglieder sprachen sich einstimmig dafür aus, dass die Verwaltung ermächtigt wird, alle erforderlichen Maßnahmen zur Umsetzung der vorliegenden Erweiterungsplanungen zu veranlassen, um schnellstmöglich als zweizügige Ganztagsschule dauerhaft in den Betrieb zu gehen.

Weiterhin wurde in diesem Zusammenhang die befristete Aufstellung von zwei Schulklassen in Modulbauweise auf einem angrenzenden Grundstück beschlossen. Mit Blick auf die steigenden Schülerzahlen im Einzugsbereich sowie die zu geringen Raumkapazitäten im vorhandenen Schulgebäude kann somit die anstehende Zweizügigkeit bereits zum Schuljahr 2021/22 hergestellt werden. Die Kosten für die Planungs-, Bau- und Ausstattungskosten in Höhe von circa 109.000 Euro werden durch den Schulträger übernommen.

Mit dem kurzfristig aufgestellten Investitionsprogramm zum „beschleunigten Ausbau der Ganztagsbetreuung“ können Grundschulen bereits den Ganztagsbetrieb an drei Schultagen in der Woche proben. Für notwendige Maßnahmen, die für die Teilnahme erforderlich sind, wird eine Förderquote von 70 Prozent aus Bundesmitteln in Aussicht gestellt. Mit der Umsetzung soll schnellstmöglich begonnen werden, da der Abschluss der Projekte bis zum Jahresende erfolgen soll. Für eine Teilnahme an dem „Probe-Ganztagsbetrieb“ haben sich die Grundschulen Hachenburg-Altstadt und Kroppacher Schweiz ausgesprochen und bereits konkrete Maßnahmen für die Umsetzung genannt.

Außerdem wurde über den Kauf von Luftreinigungsgeräten für die Schulen beraten – ein Vorschlag, der aus der Schulelternschaft an die Verwaltung herangetragen und im Ausschuss zur Diskussion gestellt wurde. Der Ausschuss zeigte sich für die Beschaffung entsprechender Geräte aufgeschlossen.



Da es in Kürze ein Förderprogramm geben wird, mit dem solche Anschaffungen bezuschusst werden, verständigte sich der Ausschuss darauf, dass der Bedarf in den Schulen abgefragt werden und sofern möglich entsprechende Förderungen möglichst zeitnah beantragt werden.

Neuerungen im Bereich Sport
Bei den Sportförderrichtlinien befürwortete der Ausschuss die Erhöhung der Zuwendungsbeträge für Neubau, Ersteinrichtung, Um- oder Erweiterungsbauten et cetera von 5.000 Euro auf 10.000 Euro. Zudem wird der Höchstsatz für Bagatellmaßnahmen und bei der Anschaffung von Sportgeräten von 1.000 Euro auf 2.000 Euro angehoben.

Neue Gesetzgebung für die Kindertagesstätten in der Verbandsgemeinde
Mit der Einführung des neuen Kindertagesstätten-Gesetzes werden die Kitas in der Verbandsgemeinde vor neue Herausforderungen gestellt. Ab dem 1. Juli wird es nur noch U2 und Ü2 Plätze sowie eine Betreuungszeit von 7 oder 9 Stunden geben. Die bislang bekannten Gruppen- und Platzstrukturen sind mit dem Inkrafttreten der neuen Rechtsnorm hinfällig.

Hierdurch gibt es bei der jährlichen Bedarfsplanung mehr Flexibilität, dadurch können zum Beispiel auch nur einzelne Betreuungsplätze - anstatt einer ganzen Gruppe - eingerichtet werden. Weiterhin soll allen Kindern ein Mittagessen angeboten werden. Diese Vorgabe wollen die Einrichtungen in Wahlrod und in Steinebach an der Wied nutzen, um das vorhanden Platzangebot zu erweitern.

Ebenfalls vor einer Erweiterung steht die Kindertagesstätte in Roßbach. Stabile und starke Kinderzahlen waren Voraussetzung für eine Erweiterung. Geplant ist, eine weitere Gruppe als Provisorium ab dem 1. September 2021 in vorhandenen Räumen der Ortsgemeinde einzurichten und parallel die bauliche Erweiterung am Bestandsgebäude durchzuführen.

Einrichtung einer Jugendvertretung
Für die künftige Einrichtung einer Jugendvertretung für die Verbandsgemeinde Hachenburg wird ein Arbeitskreis aus dem Jugend-, Schul-, Sport- und Sozialausschuss gebildet, der sich mit der Konzeptentwicklung befassen wird. Danach erfolgt der Beschluss über die weitere Vorgehensweise in den Gremien. Einig war sich der Ausschuss dahingehend, dass die ursprünglich für dieses Jahr geplante Wahl der Jugendvertretung aufgrund der nach wie vor bestehenden Pandemie auf das nächste Jahr verschoben werden soll. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Nur noch 45 aktiv Infizierte

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 22. Juni 7.422 (+2) bestätigte Corona-Fälle für Montag und Dienstag. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 45 aktiv Infizierte.


Wirtschaft, Artikel vom 22.06.2021

Störung im Stromnetz bei Norken

Störung im Stromnetz bei Norken

Die elektrische Versorgung im Bereich der Ortschaften Norken und Unnau ist am Dienstagnachmittag, 22. Juni, ausgefallen. Die Mitarbeiter des Energieversorgers machten sich direkt an die Reparatur.


Gefahrstoffeinsatz auf der B-255: Salzsäure läuft aus

Am Montag, den 21. Juni 2021 um 10:10 Uhr wurden die Feuerwehren aus Ailertchen und Höhn zu einem Gefahrstoffeinsatz auf die B-255 alarmiert. Am Straßenrand lag ein zehn-Liter-Kanister, aus dem eine bis dato noch unbekannte Flüssigkeit auslief.


Politik, Artikel vom 21.06.2021

AfD-Wahlen für Bundestag und Westerwaldkreis

AfD-Wahlen für Bundestag und Westerwaldkreis

Die AfD hat am Sonntag Robin Classen als Direktkandidaten für den Wahlkreis 204 Montabaur gewählt. Classen ist Volljurist und in einer Unternehmensberatung tätig. Der gläubige Christ ist Vater von zwei Kindern und steht auf Platz 5 der AfD- Landesliste.


Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung, Fahrer leicht verletzt

Unter Alkoholeinfluss stehend, verlor ein Autofahrer die Kontrolle über seinen Wagen, sodass er auf den rechten Seitenstreifen geriet, wo er mit einem Leitpfosten kollidierte. Der Mann wurde bei dem Unfall leicht verletzt.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Arbeit der Familienbildungsstätten stärken

Montabaur. Bereits in der letzten Legislaturperiode war sie als Fachpolitikerin in diesen Ausschüssen aktiv und führte auch ...

Nisterquelle wird renaturiert

Willingen. Die Ortsgemeinde Willingen und die Verbandsgemeinde Rennerod hatten sich zunächst entschlossen, die Quellfassung ...

Zuschüsse für zahlreiche Vereine in der Verbandsgemeinde Hachenburg

Hachenburg. Die Verbandsgemeinde wurde mit einer Vielzahl an Spenden bedacht, deren Annahme der Haupt- und Finanzausschuss ...

Bau-, Umwelt-, Wirtschafts- und Verkehrsausschuss der VG Hachenburg: Flächennutzungsplan

Hachenburg. Klöckner teilte mit, dass die Sanierung des Verwaltungsgebäudes kurz vor dem Abschluss stehe, und als letztes ...

AfD-Wahlen für Bundestag und Westerwaldkreis

Region. Ebenfalls neu gewählt wurde der Kreisvorstand der AfD-Westerwald. Er besteht jetzt aus Jan Strohe als Vorsitzendem, ...

Gründung von Gesundheitszentren in der Gesundheitsregion Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Die Situation ist nicht neu – bemerkenswert hingegen ist der Ansatz der Verbandsgemeindeverwaltung Ransbach-Baumbach ...

Weitere Artikel


Ausstellung im Keramikmuseum Westerwald: Marit Tingleff „Irdene Dinge“

Höhr-Grenzhausen. Sie studierte zunächst an der Hochschule für Kunst und Design in Bergen und leitete von 2013 bis 2016 den ...

Nachbericht Jugendzentrum Hachenburg: Pfingstferienspaß 2021

Hachenburg. Am Dienstag ging es los mit Vogelnistkästen oder Insektenhotels, die die Kinder aus Rohrstücken bauen und bemalen ...

Nötigung im Straßenverkehr durch Schlangenlinien

Langenhahn. Am 8. Juni 2021, gegen 18:05 Uhr, wurde der Polizeiinspektion Westerburg ein grauer PKW VW Caddy gemeldet, der ...

Tourist-Information Hachenburger Westerwald öffnet ihre Türen

Hachenburg. Somit können nun wieder Gäste aus allen Ländern aber auch Einheimische aus der Region vor Ort beraten werden, ...

Jens Röser „zaubert“ weiter für die Kinder in Selters

Selters. Zunächst hatte er eine Riesenechse sowie ein Pferd, welches zum Ausritt bereit ist, gestaltet. (WW-Kurier berichtete.) ...

Corona: Am Dienstag lediglich drei Neuinfektionen

Montabaur. Das Gesundheitsamt erreichte die Information, dass ein 73-jähriger Mann aus der VG Westerburg verstorben ist. ...

Werbung