Werbung

Nachricht vom 07.06.2021    

„BonnyFit“ feierte Eröffnung der Gesundheits-Lounge

Von vielen sehnsüchtig erwartet, war es am 7. Juni endlich so weit: Die Gesundheits-Lounge „BonnyFit“ in Altenkirchen öffnete offiziell die Türen, um sich der interessierten Kundschaft zu präsentieren.

Bei der Eröffnung der Gesundheitslounge "Bonnyfit" in Altenkirchen gaben sich auf offizielle Gäste die Ehre. (Fotos: Wolfgang Rabsch)

ALtenkirchen. Dieser für Altenkirchen nicht unwichtige Termin hatte sich anscheinend bis in die höchsten Kreise herumgesprochen, da die Chefs der Stadtverwaltung und der Verbandsgemeindeverwaltung, Stadtbürgermeister Matthias Gibhardt und VG-Bürgermeister Fred Jüngerich, es sich nicht nehmen ließen, sich einen persönlichen Eindruck zu verschaffen.

Da der erste Eindruck bekanntlich der Beste ist, zeigten sich die Herren angenehm überrascht von dem Wohlfühl-Ambiente in der Gesundheits-Lounge. Matthias Gibhardt und Fred Jüngerich überbrachten die Glückwünsche von Stadt und VG. Natürlich kamen sie nicht mit leeren Händen, so durften sich die Inhaber von „BonnyFit“, Gabriele „Gaby“ Müller und Frank Runkler, über prächtige Blumenarrangements freuen.

Anschließend geleiteten die Inhaber die beiden Kommunalpolitiker durch ihre Lounge, dabei erklärten sie die Funktionalität verschiedener Geräte. Die Gäste durften auch ein anschaulich vorgeführtes EMS-Training (Elektro-Muskel-Simulation) bestaunen, bei dem Gaby einen jungen Mann „unter Strom setzte“. Beim EMS-Training (Elektro-Muskel-Stimulation) spielt das Alter keine Rolle. EMS bringt eine Stabilisierung der Muskeln, eine Erhöhung der Schmerzfreiheit, sowie eine Steigerung der allgemeinen Vitalität und Leistungsfähigkeit mit sich.

Nach dem 20-minütigen Training war der junge Mann triefend nass geschwitzt, fühlte sich aber trotz der Anstrengungen, „stark gefordert, aber glücklich“, wie er betonte. Eckpfeiler der verschiedenen Programme sind die regelmäßige Anamnese (Krankheitsvorgeschichte) und Körperanalyse, zielorientiertes Training, individuelles Personal-Training und flexible Trainingszeiten.

„Wer abnehmen will, der muss essen“, dieser Leitsatz steht über der Ernährungsberatung bei „BonnyFit“, mit dem Ziel, Gewicht zu reduzieren und dadurch Muskelaufbau, Leistungssteigerung und Straffung des Körpers zu erreichen. Ein weiterer Schwerpunkt im Programm ist die Biokinematik, bei der muskuläre Disbalancen oder Blockaden gelöst werden und die Schmerzen in Wohlbefinden umgewandelt werden.



Sehr zu empfehlen ist auch das „Galileo-Training“, welches eine ideale Kombination aus Fitness, Wellness und Gesundheit bietet. In einem Schritt können Leistung, Kraft, Dehnfähigkeit, Schnelligkeit und Koordination trainiert werden. Erwähnenswert ist die Tatsache, dass einige Krankenkassen bis zu 100 Prozent der Programme bezahlen.

„Gaby“ und Frank bringen geradezu ideale Vorrausetzungen mit, um ihren eigenen Ansprüchen gerecht zu werden. Sie haben beide die gleichen Qualifikationen als EMS Personal-Trainer, Fitnesstrainer, Biokinematik- und Galileo-Trainer, sowie als Ernährungsberater. Darüber hinaus ist „Gaby“ Müller zertifizierte Hygiene-Beraterin, in der aktuellen Lage ist diese Zusatzqualifikation von großer Bedeutung, da größter Wert auf Sauberkeit und Hygiene gelegt wird.

Unisono erklärten die Inhaber von „BonnyFit“: „Wir hätten ja gerne die Erfüllung unseres Lebenstraumes in größerem Rahmen gefeiert, aber aufgrund der Pandemie sind wir leider daran gehindert. Sollten sich bis zum kommenden Jahr die Vorschriften weiter lockern, werden wir es zum ersten Jahr unseres Bestehens richtig krachen lassen, versprochen.“ (Wolfgang Rabsch)


Öffnungszeiten:
Trainingseinheiten nur mit Terminvereinbarung möglich!
Personal-Training 1:1
Montag: 9 bis 14 Uhr
Dienstag: 9 bis 14 Uhr / 15.30 bis 20 Uhr
Mittwoch: 9 bis 14 Uhr / 15.30 bis 20 Uhr
Donnerstag: 8 bis 14 Uhr / 15.30 bis 20 Uhr
Freitag: 8 bis 14 Uhr / 15.30 bis 20 Uhr
Samstag: 10 bis 15 Uhr
Sonntag: geschlossen

Kontaktdaten:
Telefon: 02681 / 98 47 205
Mail : info@bonnyfit.de
Internet: www.bonnyfit.de
Rathausstr. 2, 57610 Altenkirchen










Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Nur noch 45 aktiv Infizierte

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 22. Juni 7.422 (+2) bestätigte Corona-Fälle für Montag und Dienstag. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 45 aktiv Infizierte.


Wirtschaft, Artikel vom 22.06.2021

Störung im Stromnetz bei Norken

Störung im Stromnetz bei Norken

Die elektrische Versorgung im Bereich der Ortschaften Norken und Unnau ist am Dienstagnachmittag, 22. Juni, ausgefallen. Die Mitarbeiter des Energieversorgers machten sich direkt an die Reparatur.


Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung, Fahrer leicht verletzt

Unter Alkoholeinfluss stehend, verlor ein Autofahrer die Kontrolle über seinen Wagen, sodass er auf den rechten Seitenstreifen geriet, wo er mit einem Leitpfosten kollidierte. Der Mann wurde bei dem Unfall leicht verletzt.


Politik, Artikel vom 21.06.2021

AfD-Wahlen für Bundestag und Westerwaldkreis

AfD-Wahlen für Bundestag und Westerwaldkreis

Die AfD hat am Sonntag Robin Classen als Direktkandidaten für den Wahlkreis 204 Montabaur gewählt. Classen ist Volljurist und in einer Unternehmensberatung tätig. Der gläubige Christ ist Vater von zwei Kindern und steht auf Platz 5 der AfD- Landesliste.


Mäharbeiten von Wegrändern im Westerwaldkreis sollen pausieren

Wegraine sind typische Rückzugsorte für allerlei Arten: Wildbienen oder Schmetterlinge, denen anderswo die Blüten fehlen, Wiesenpflanzen, die Zeit zur Entwicklung benötigen, Insekten, die in abgestorbenen Pflanzenstengeln überwintern, aber auch Feldhasen, die diese als Deckung nutzen.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Ausbildung 2021: Schnell noch den passenden Platz finden

Montabaur. „Manche sind enttäuscht, dass sie bislang keine Antwort auf Bewerbungen bekommen haben, und manchen fehlt in dieser ...

Störung im Stromnetz bei Norken

Bad Marienberg. Ein technischer Defekt hat am Dienstag, 22. Juni, gegen 15.10 Uhr zu einem Stromausfall in den Ortschaften ...

Arbeiten an Stromnetzen Hachenburg und Selters

Hahn am See. Für diese Arbeiten schaltet die ENM, die Netzgesellschaft in der Unternehmensgruppe Energieversorgung Mittelrhein ...

Kultur- und Kreativbranche macht einen Standort lebendig

Region. Grund genug für den Branchenverband Descom bei den 19. Designgesprächen den Blick aufs Land zu richten. Wirtschaftsministerin ...

Einkaufsstadt Hachenburg unterstützt den Wäller Markt

Hachenburg. Der Ratsbeschluss war auf Antrag der CDU erfolgt. Hachenburg ist damit die erste Kommune auf Stadt- und Ortsgemeindeebene, ...

„Sommer der Berufsbildung“ bei der bei der HwK Koblenz gestartet

Koblenz. Der Startschuss zur Veranstaltungsreihe fiel online am 17. Juni mit Bundesbildungsministerin Anja Karliczek und ...

Weitere Artikel


Erdgasumstellung: Geräte werden bald angepasst

Ransbach-Baumbach/Selters. Bei den Energienetzen Mittelrhein (enm) laufen die Vorbereitungen für die Erdgasumstellung von ...

Klimaschutzmanagerin für Verbandsgemeinde Bad Marienberg

Bad Marienberg. Seit Anfang Mai steht Helena Frink als Klimaschutzmanagerin im Dienst der Verbandsgemeinde Bad Marienberg. ...

Unter Drogeneinfluss zur Vorladung erschienen

Montabaur. Am Montag, den 7. Juni 2021 erschien ein 19-jährige Herr aus der Verbandsgemeinde Dierdorf gemäß Vorladung fußläufig ...

NI klagt gegen Bebauungsplan im Stadtwald Montabaur

Montabaur. Zudem handele es sich um den Kernlebensraum der streng geschützten europäischen Wildkatze. Weiterhin seien verschiedene ...

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenz stabil - weiterer Todesfall

Montabaur. Das Gesundheitsamt erreichte die Information, dass ein 73-jähriger Mann aus der VG Westerburg verstorben ist. ...

Übungsleiter und Trainer schnellstmöglich impfen

Koblenz. Vor diesem Hintergrund appelliert der SBR an alle niedergelassenen Ärzte im nördlichen Rheinland-Pfalz, den ehrenamtlich ...

Werbung