Werbung

Nachricht vom 06.06.2021    

Casimirs Kinderliteraturpreis 2021 Mut zur Hoffnung ausgeschrieben

Der Preis wird nach 2019 dieses Jahr zum zweiten Mal verliehen. Jetzt mitmachen und bis zum 20. August 2021 Texte einreichen. Thema: „hoffnungsvoll leben - hoffnungsvoll denken - hoffnungsvoll schreiben“.

Schirmherr des Kinderliteraturpreises ist Christoph Biemann. Foto: Veranstalter

Unkel. Alle Kinder im Alter zwischen sechs bis zwölf Jahren aus Rheinland-Pfalz, Bonn Rhein-Sieg-Kreis, Oberbergischer Kreis, Märkischer Kreis, Kreis Olpe, Hochsauerlandkreis, Kreis Soest, Kreis Siegen-Wittgenstein sind herzlich eingeladen, ihre Texte und Geschichten zum Thema: „MUT ZUR HOFFNUNG“ einzureichen.

Schirmherr des Kinderliteraturpreises ist wie bereits 2019 Christoph Biemann, bekannt aus der „Sendung mit der Maus“.

Der Kinderliteraturpreis hat das Ziel, dass die teilnehmenden Kinder sich inhaltlich und literarisch mit dem Thema: „MUT ZUR HOFFNUNG“ auseinandersetzen.

Das literarische Genre der einzureichenden Texte: Kurzgeschichte, Märchen, Fabel, Erzählung, Gedicht, Liedtext et cetera.

Die Jury für den diesjährigen Kinderliteraturpreis setzt sich aus zehn Kindern der Klasse 5 bis 6 vom Schloss Hagerhof/Bad Honnef zusammen, die in einer Vorauswahl aller Einsendungen, die bis zum 20. August eingereicht wurden, die zehn besten Texte auswählen.

Diese werden danach einer Jury aus prominenten Erwachsenen vorgelegt, die alle in ihren Berufen als Schauspieler, Musiker, Journalist, Lehrer, Politiker, Autor mutig und manchmal hoffnungsvoll mit Worten umgehen müssen. I

Der Kinderliteraturpreis ist sowohl von der Thematik, als auch von der Höhe des Preisgeldes bundesweit einmalig. Die ersten drei Preise sind mit 800, 400 und 200 Euro dotiert. Bis Platz zehn gibt es Büchergutscheine und Sachpreise.



Die Texte der zehn Preisträger werden in einem Sammelband (Buch & E-Book) gemeinsam veröffentlicht. Alle Mitglieder der Kinderjury veröffentlichen dort ebenfalls ihre themenbezogenen Texte. Es wird zusätzlich ein Hörbuch der Texte erstellt und von den Mitgliedern der Jury eingesprochen.

Die Plätze elf bis 20 werden, wie die Siegertexte, im Sammelband veröffentlicht. Erstmalig nimmt auch die kanadische Schule „German International School of Toronto“ (GIST) am Wettbewerb teil, für die zusätzlich ein Sonderpreis „Canada“ ausgeschrieben wurde.

Ebenfalls wird es einen Sonderpreis „Kinderlyrik“ geben und den Sonderpreis „Klasse Kinderliteratur“ für die Schulklasse und Schule mit den meisten Teilnehmern.

Für alle Teilnehmer/innen am Wettbewerb wird ein Baumsetzling gepflanzt. Damit soll „Casimirs Kinderklimawald“ einen aktiven und nachhaltigen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Die Preisverleihung findet Anfang Oktober 2021 auf dem Schloss Arenfels in Bad Hönningen statt. Die ausführlichen Teilnahmebedingungen finden sie unter: www.my-summer-for-future.de


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Unkel auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Stadthalle Ransbach-Baumbach: Konzertabsage und Ankündigung Lesung

Ransbach-Baumbach. Das für Samstag, dem 23. Oktober, vorgesehene Konzert mit „One of these“ – Pink Floyd Tribute-Band ist ...

Gemütlicher Abend mit Liedermachern und Kritzel-Comedy

Enspel. Ein gemütlicher Abend zum Schmunzeln, Zuhören und Zusehen wird am Freitag, dem 29. Oktober, ab 19 Uhr, im Stöffel-Park ...

Die freundlichen Herren kommen nach Hachenburg

Hachenburg. „dfh“, bestehend aus Frontmann Andreas Weiler, den beiden Gitarristen Daniel Krautkrämer und Matthias Massion, ...

Zum 70. Geburtstag von Ortheil: Lesung aus zwei neuen Büchern in Wissen

Wissen. Die Besucher dürfen sich auf die Vorstellung von Ortheils neuem Roman „Ombra“ und das Geburtstagsbuch „Ein Kosmos ...

Klassikkonzert für guten Zweck in Nentershausen

Nentershausen. „Kultur an jeder Milchkanne“ – unter diesem Motto lädt am Sonntag, dem 31. Oktober, der Freundes- und Förderkreis ...

Buchtipp: „Dickau findet einen Toten“ von Bettina Giese

Dierdorf/Karlsruhe. Seine Frau verlässt ihn nach einem Selbsterfahrungs-Seminar, ersatzweise schafft er sich einen Hund an. ...

Weitere Artikel


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert verharrt bei 28,2

Montabaur. Montabaur. Der Westerwaldkreis hat eine Kurzübersicht zu den aktuellen Regelungen erstellt, die hier eingesehen ...

Pfadfinder legten Blumenteppich in Regenbogen-Farben

Montabaur. Der aufmerksame Betrachter konnte sowohl in der Gestaltung des Blumenbouquets der DPSG Montabaur als auch in der ...

Die Holzwirtschaft nimmt zum Holzmarkt Stellung

Region. Unisono klären die Holzfachleute auf, dass man beim Holz zwei Märkte betrachten muss: Rohholzmarkt und Rundholzmarkt. ...

Montabaurer Kulturszene trifft sich wieder

Montabaur. Wie das gelingen kann und welche Hürden es dabei zu überwinden gilt, ist ein Thema beim nächsten „MT-Kulturtreff“, ...

Ruhestörung, Sachbeschädigungen und Coronaverstöße am Wochenende

Heiligenroth. Ruhestörung und Coronaverstoß
Durch Anwohner wurde ruhestörender Lärm, ausgehend vom Generationenplatz, gemeldet. ...

Corona im Westerwald: 21 gemeldete Neuinfektionen am Samstag

Montabaur. Montabaur. Der Westerwaldkreis hat eine Kurzübersicht zu den aktuellen Regelungen erstellt, die hier eingesehen ...

Werbung