Werbung

Nachricht vom 04.06.2021    

Zoo Neuwied: Führungen und Kindergeburtstage wieder möglich

„Endlich können wir wieder unseren Job machen", freut sich Franziska Waked, die Leiterin der Zooschule des Zoo Neuwied. „Die gesunkene Inzidenz und daraufhin aktualisierte Corona-Schutz-Verordnung ermöglichen uns endlich wieder die Durchführung von Zooführungen!"

Foto: Wolfgang Tischler

Neuwied. Bereits seit 1990 unterhält der Zoo Neuwied eine eigene Zooschule, die Führungen und Unterrichtseinheiten für Schulklassen jeder Altersstufe anbietet. Darüber hinaus können auch private Gruppen wie Kindergeburtstage oder Jugendgruppen aus einem abwechslungsreichen Angebot verschiedener Programme auswählen oder auch eine allgemeine, individuell gestaltete Zooführung buchen.

In den letzten Monaten waren solche Führungen nicht möglich – ein schwerer Schlag für den Zoo Neuwied, wo neben dem Artenschutz und der Naherholung der Bildungsauftrag als wichtigste Aufgabe gilt. Umso mehr freuen sich die Zooschulmitarbeiter um die Biologin Franziska Waked, dass das Kerngeschäft der Zooschule nun wieder aufgenommen werden kann.

„Natürlich gibt es hierbei noch ein paar Einschränkungen", erklärt Waked, „alle Teilnehmer ab sechs Jahren müssen eine Maske tragen, und wir dürfen keine Präparate zum Anfassen nutzen", erläutert die Zoopädagogin. „Die Programme müssen, wie auch vor der Pandemie, vorab in der Zooschule gebucht werden, und alle Teilnehmer müssen sich zusätzlich für den Zoobesuch online anmelden (Vorausbuchungspflicht). Die Führungen finden überwiegend im Freien statt und der Mindestabstand sollte, wenn möglich, eingehalten werden."



Unter diesen Bedingungen können Schulklassen im Klassenverband mit bis zu zwei Begleitpersonen Zooschulunterricht zu verschiedenen Themen erhalten. Kindergeburtstage können mit bis zu zehn Kindern und zwei Erwachsenen stattfinden, bei Abendführungen sind bis zu 20 Personen möglich, da dann der Zoo leer ist und der Abstand besser eingehalten werden kann.

„Auch wenn wir die langen Monate gut genutzt haben, hat uns doch unsere Kernaufgabe gefehlt: der direkte Kontakt mit wissbegierigen großen und kleinen Zooschul-Teilnehmern". Franziska Waked und das Team der Zooschule Neuwied freuen sich auf Sie! Weitere Informationen über die Zooschul-Programme sowie die Möglichkeit zur Buchung erhalten sie unter 02622/904620 (Montag bis Freitag zwischen 9 und 17 Uhr).



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.




Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Besondere Bilderausstellung im Rathaus Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. "Malen und kreativ sein fand ich schon von Kindesbeinen an sehr spannend und inspirierend. Den Linkshändern ...

72-Stunden-Aktion der Barmherzigen Brüder in Montabaur

Montabaur. In der Diözese Limburg waren rund 1.500 Menschen für die gute Sache unterwegs. Im Vorfeld der Sozialaktion werden ...

Gefährliche Fahrweise auf der B 414 bei Nister - Polizei sucht Zeugen

Nister. Am späten Samstagnachmittag (20. April) gegen 18.22 Uhr wurde auf der Bundesstraße 414 nahe Nister eine gefährliche ...

AMI Lager- und Fördertechnik feiert: Hausmesse zum Start der neuen Produktionshalle in Luckenbach

Luckenbach. Die Firma wurde 1987 in Siegen gegründet und war zunächst in Alpenrod beheimatet. Im Jahre 2012 erfolgte ein ...

Agrarförderung 2024: Jetzt Landwirtschaftlichen Elektronischen Antrag (LEA) stellen

Region. "Mit dem Start des Antragsverfahrens zur Agrarförderung 2024 fördern wir die landwirtschaftlichen Betriebe nach den ...

Neue Veranstaltungen der katholischen Familienbildungsstätte Westerwald/Rhein-Lahn

Region. Autogenes Training: "Ich behalte die Balance!"- Edelsteine der Auszeit 2024
In diesem Jahr erhalten Teilnehmer die ...

Weitere Artikel


Naturkundlicher Spaziergang im Schimmelsbachtal

Herschbach. Im Besonderen wird auf die wertgebenden Lebensraumtypen des Gebietes, wie das artenreiche Grünland mit Glatthaferwiesen ...

Von der 5 zur 1 in Mathe - Homeschooling-Helden haben geholfen

Höhr-Grenzhausen. Deshalb hat das Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“ sich viele Gedanken darüber gemacht, wie Sie ...

Das Gift der Ungleichheit

Montabaur. Den notwendigen Dialog dazu liefert Dierk Hirschel in seinem aktuellen Buch „Das Gift der Ungleichheit“. Gemeinsam ...

Gemeinderat Alsbach ergreift Maßnahmen gegen örtlichen Vandalismus

Alsbach. In der darauffolgenden Einwohnerfragestunde wurde unter anderem über die Pflege der Beete in der Ortsgemeinde gesprochen. ...

Stadtrat Ransbach-Baumbach bildet Forstrevier „Masselbach-Haiderbach“

Ransbach-Baumbach. Hinsichtlich der Namensgebung des neuen Forstreviers folgte der Stadtrat der Empfehlung des Haupt- und ...

Westerwaldwetter: Freitag und Samstag wieder schwere Gewitter

Region. Die lokalen Gewitter an Fronleichnam haben nach unseren Informationen im Westerwald keine größeren Schäden verursacht. ...

Werbung