Werbung

Nachricht vom 02.06.2021    

Nachhaltigkeit und Mode-Design müssen kein Gegensatz sein

Westerwälder Firmengründerin Sinah Schlemmer stellt sich gegen zweifelhafte Praktiken der „Fast Fashion“ Upcycling-Mode als nachhaltige Alternative: Ausstellung im Kulturzentrum b-05 Montabaur.

Sinah Schlemmer stellt „Upcycling-Mode" im b-05 in Montabaur aus. Foto: Sinah Schlemmer

Montabaur. Was könnte schonender für die Umwelt sein, als Mode, die aus alten Kleidungsstücken genäht wird? Wer jetzt befürchtet, dass damit der langweilige Ökolook wieder aufersteht, hat weit gefehlt. Sinah Schlemmer näht mit ihrem jungen Modelabel „Amaran Creative“ ausgefallene Designerstücke aus den unterschiedlichsten Altkleidern und Stoffresten. Ende Juni findet im b-05 Montabaur ihre Upcycling-Mode-Ausstellung in Kooperation mit „Future Fashion Forward e.V.“ statt.

Rekord beim Textilmüll
Jede/Jeder Deutsche wirft jährlich 4,7 Kilogramm Kleidung weg. Kein Land in Europa produziert mehr Textilmüll als Deutschland. Dazu kommen noch menschenunwürdige Arbeitsbedingungen und Massenvernichtung von überschüssiger Ware – die Textilindustrie hat zu Recht keinen guten Ruf. Sinah Schlemmer stellt sich mit ihrem Modelabel für Upcycling-Mode ganz bewusst gegen diese Methoden. So zaubert sie aus Altkleidern und Stoffresten neue, ausgefallene Unikate.

Um die Menschen mehr über die Missstände in der Textilindustrie aufzuklären und um „Upcycling Mode“ als Alternative bekannter zu machen, konzipierte Sinah Schlemmer die Ausstellung „Upcycling Mode als nachhaltige Alternative“, zu sehen im b-05 Kunst- und Kulturzentrum Montabaur vom 25. bis 27. Juni und vom 2. bis 4. Juli 2021.

Über die Ausstellung
Die Ausstellung ist in zwei Bereiche geteilt: Der eine Teil soll über die Missstände in der Textilproduktion aufklären und soll Besucher anregen, sich engagiert mit ihrem eigenen Konsumverhalten auseinanderzusetzen. So ist zum Beispiel das Erste was die Besucher sehen, ein großer Altkleiderhaufen auf Holzpaletten, der stellvertretend für die 5,8 Millionen Tonnen Kleider stehen soll, die jährlich in Europa weggeschmissen werden.



Der andere Teil der Ausstellung soll „Upcycling-Mode“ als nachhaltige Alternative vorstellen, mit Teilen aus der Kollektion von „Amaran Creative“. Zudem soll Fotomaterial das Vorher/Nachher der Mode veranschaulichen, also demonstrieren aus welchen Altkleidern, oder Stoffresten ein Stück upgecycled wurde. Alle Ausstellungsstücke stehen zum Verkauf. Von dem Erlös geht ein Teil an den Verein: „Future Fashion Forward e.V.“ Der gemeinnützige Verein, mit Sitz in Berlin, fördert die Aufklärung in der Textil- und Modeproduktion, mit besonderem Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Umwelt. „Eine Ausstellung mit innovativen Ideen, wie Mode nachhaltig produziert und genutzt werden kann und gleichzeitig Spaß macht“ (Sinah Schlemmer). Der Eintritt ist frei.

Über das b-05
Das b-05 ist der perfekte Ort für die Präsentation der Unikate: Die alte Bunkeranlage liegt versteckt inmitten eines Waldareals bei Montabaur, zentral gelegen zwischen Köln und Frankfurt. Das ehemalige NATO-Munitionslager verfügt über eine Reihe verschieden großer Bunker, die als Ausstellungsorte dienen. Hochkarätige Künstler wie Ai Weiwei, Matthew Barney, Janine Kounellis und Werner Herzog haben hier bereits ausgestellt. Mehr Informationen zu der Ausstellung und zu Sinah Schlemmer’s Kollektion gibt es unter: https://www.kunst-kultur-natur-forum.de/event/upcycling-mode und www.instagram.com/amarancreative. (PM)


Mehr zum Thema:    Veranstaltungen   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Großraumtransporte auf Rastplatz Montabaur stillgelegt

Die Schwerverkehrs-Kontrolleure der Verkehrsdirektion Koblenz kontrollierten in der Zeit von Montag, 13. bis zum Donnerstag, 16. September den gewerblichen Güterverkehr auf verschiedenen Rast- und Parkplätzen entlang der Autobahnen.


Spahn-Besuch vor Kirchener Krankenhaus wurde zum Demokratie-Happening

Irgendwann verstummten auch die Pfeifkonzerte und das Brüllen. Gesundheitsminister Jens Spahn hielt am Freitagmittag (17. September) vor dem Kirchener Krankenhaus eine Rede, die immer wieder von Teilen der zahlreichen Besucher unterbrochen wurde. Zumindest so lange, bis der CDU-Politiker offensiv auf Kritiker zuging.


Corona: 301 aktive Fälle im Westerwaldkreis - Leider sind zwei weitere Menschen verstorben

Mit Inkrafttreten der 26. Corona-Bekämpfungsverordnung hat das Land Rheinland-Pfalz ein neues System zur Bewertung des Infektionsgeschehens eingeführt. Die Sieben-Tage-Inzidenz gilt demnach nicht mehr allein maßgeblich für Einschränkungen. Der Westerwaldkreis verzeichnet derzeit zum Glück sinkende Zahlen.


Politik, Artikel vom 17.09.2021

Biodiversität im Praxistest

Biodiversität im Praxistest

Hoher Besuch beim Wiesenhof in Maxsain: Landrat, Landtagsabgeordnete, Bundestagsabgeordneter und Kommunalpolitiker der CDU-Kreistagsfraktion informierten sich auf dem Anwesen des landwirtschaftlichen Familienbetriebes über Möglichkeiten, Grünflächen abzumähen, ohnedie Artenvielfalt von Insekten und Kleinsttieren zu gefährden.


Geführte Wanderung zum Kloster Marienstatt - Limbacher Runde 20

Eine Besonderheit erwartet die Teilnehmer der geführten Wanderungen des Kultur- und Verkehrsvereins Limbach e. V. (KuV) am letzten Sonntag im September. Denn die zehn Kilometer lange Rundwanderung wird in Zusammenarbeit mit der Facebook-Wandergruppe "Wandern im Westerwald" durchgeführt.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Jens Schawaller spielt an der Döring-Gottwaldorgel in Neunkirchen

Neunkirchen. Anlässlich des Jahres der Orgel lädt Dekanatskantor Jens Schawaller am Samstag, 2. Oktober um 17 Uhr zur 52. ...

Molsberg: Einzigartige Kunstausstellung zum Mythos Wald

Molsberg. Eine Gruppenausstellung von zehn Ausnahmekünstlern beschäftigt sich derzeit in der Emmanuel Walderdorff Galerie ...

Weltmusikstars aus Afrika besangen die Verzweiflung der Jugend

Montabaur. Die Wäller Weltmusikreihe Musik in alten Dorfkirchen bringt seit 26 Jahren die Kulturen der Welt aus allen Erdteilen ...

Jutta Seifer stellt ihre Bilder in der Stadtbücherei Hachenburg aus

Hachenburg. Nicht zum ersten Mal sind in der Stadtbücherei Hachenburg Werke von Jutta Seifer zu sehen. In Ihrer neuesten ...

Forum Selters: Ungewöhnliches Duo spielte sich in die Herzen

Selters. Kann das gutgehen? Ja, es geht – und zwar sehr gut. Ihre Rollen verlassen die beiden Musiker den ganzen Abend in ...

Buchtipp: „Regenbogen meiner Seele“ von Tina Hüsch

Dierdorf/Bad Marienberg. Der bunte Regenbogenband soll nur Gutes tun, daher geht der Erlös jedes Exemplars in die Spende ...

Weitere Artikel


Westerwälder Rezepte: Spargelcremesuppe

Region. Cremig und mit vollem Spargel-Aroma ist diese Suppe ein echter Genuss. Durch reichlich Spargeleinlagen ist sie nicht ...

An Fronleichnam kann es heftige Gewitter geben

Region. Der meteorologische Sommer, der am 1. Juni startete, kam mit Hoch Waltraud nach dem kalten Mai standesgemäß daher. ...

Westerwälder Motorradfahrer tödlich verunglückt

Kruft. Im Kurvenbereich, in Höhe der Abfahrt Kruft / Alliger Weg, wollte der Motorradfahrer einen vor ihm fahrenden PKW überholen. ...

Das digitale Covid-Zertifikat der EU gilt

Brüssel/Westerburg. Ralf Seekatz, stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Gruppe im Europäischen Parlament: "Als EVP-Fraktion ...

SPD setzt weiter auf breite Beteiligung bei medizinischer Versorgung

Montabaur. So kommentiert die gesundheitspolitische Sprecherin der Kreistagsfraktion und Bundestagskandidatin Dr. Tanja Machalet ...

Schwelbrand beim Abfallwirtschaftsbetrieb Bellersheim

Boden. Am Dienstag, den 1. Juni 2021 gegen 15:50 Uhr kam es bei der Firma Bellersheim in Boden zu einem Schwelbrand von circa ...

Werbung