Werbung

Nachricht vom 30.05.2021    

Liebe geht durch den Magen: Kulinarische Weltreise in Westerburg

Zu einer köstlichen Reise, ganz ohne Kofferpacken, laden die Evangelische Familien- und Erwachsenenbildung im Dekanat Westerwald und das Frauenzentrum Beginenhof in Westerburg ein. Bei einer „Kulinarischen Weltreise“ stellen Frauen einander ihr Lieblingsgericht vor, das dann zusammen gekocht und gegessen wird.

Regina Kehr (links) vom Evangelischen Dekanat und Annabelle Volberg vom Beginenhof laden zum gemeinsamen Kochen und Essen ein. Foto: Sabine Hammann-Gonschorek

Westerburg. Ob es sich dabei um eine Wäller Spezialität handelt oder um ein exotisches Gericht aus einem fernen Land, ist egal. Dabei soll nicht nur der Gaumen neue Entdeckungen machen, sondern auch Infos zum Gericht und seiner Herkunft weitergegeben werden.

Die Organisatorinnen, Regina Kehr von der Evangelischen Erwachsenenbildung des Dekanats und Annabelle Volberg vom Frauenzentrum Beginenhof, planen für den 24. Juni um 17 Uhr im Karl Herbert Haus in Westerburg, Neustraße 42, ein Vorbereitungstreffen, zu dem sie interessierte Frauen herzlich einladen.

„Essen bringt Menschen zusammen,“ sagt Regina Kehr. „Und gelebte Gastfreundschaft ist gerade in diesen Zeiten umso wichtiger geworden.“ Die zu diesem Zeitpunkt geltenden Hygienebestimmungen aufgrund der Pandemie werden selbstverständlich eingehalten. Gekocht werden soll entweder im Karl Herbert Haus, wo es zwei Küchen gibt, oder im benachbarten Beginenhof.

„Die besten Partys finden in der Küche statt- der Spruch ist durchaus wahr“, ergänzt Annabelle Volberg. „Wir hoffen, auch jüngere Frauen zu diesem gemeinsamen Projekt begeistern zu können.“

Die endgültigen Termine für die erstmal geplanten drei Reisestationen in der „Kulinarischen Weltreise“ stehen noch nicht fest. Die Organisatorinnen wollen diese zusammen mit den Teilnehmerinnen festlegen, die zum Vorbereitungstreffen kommen. Die Idee ist: Nach den Sommerferien solls mit Kochen und gemeinsamem Essen losgehen. Anmeldungen zum Vorbereitungstreffen und weitere Infos: Regina Kehr, Telefon: 02663-968229, E-Mail: regina.kehr@ekhn.de oder Beginenhof, Telefon: 02663-919629, E-Mail: frauenzentrum@notruf-westerburg.de.

Hintergrund:
Mehr Zusammenarbeit haben Vertreterinnen des Evangelischen Dekanats Westerwald und des Beginenhofs (Frauen gegen Gewalt e.V.) in Westerburg beschlossen. Schon lange vis-à-vis benachbart in der Neustraße, soll der Kontakt intensiviert werden, um gemeinsame Ziele zu verfolgen und Projekte zu gestalten. Die Erwachsenenbildung des Evangelischen Dekanats Westerwald bietet jährlich auf vielfältige Weise Unternehmungen an. Im aktuellen Veranstaltungsheft (einsehbar auf: eeb-westerwald.de) finden sich mehr als 30 Vorträge, Seminare und Workshops, online und offline, sowie mehrere Reisen.



Der Verein Frauen gegen Gewalt e.V. setzt sich für Frauen und Mädchen ein, die von Gewalt betroffen sind oder waren. Er unterhält eine Beratungsstelle für missbrauchte Frauen und Mädchen, eine Interventionsstelle bei Gewalt in engen sozialen Beziehungen, Alltagshilfe für nachhaltig traumatisierte Frauen (Projekt REIST), Präventionsprojekte für Kinder und Jugendliche (Projekt RONJA), ein Kultur- und Bildungsbetrieb mit Fortbildungsangeboten für Frauen und Mädchen und das „Lila Lädchen“, ein spendenbasierter Second-Hand Laden für Frauen- und Kinderkleidung. (shg)


Mehr zum Thema:    Veranstaltungen   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Muss im Westerwald Pflaster aus Vietnam bestellt werden?

Für die Neugestaltung des Burggartens in Hachenburg werden neben rund 250 Quadratmetern gebrauchtem Pflaster auch 600 Quadratmeter neues Pflaster, das in Vietnam bestellt wurde, eingebaut. Ein Anbieter von gebrauchtem Pflaster aus Münster übt harsche Kritik.


Region, Artikel vom 19.10.2021

Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Ein kräftiges Tief braut sich bei den Britischen Inseln zusammen. Die Wetterexperten tauften es auf den Namen Hendrik. Das Tief verstärkt sich bis Donnerstag und bildet ein kleines Teiltief mit dem Namen Ignatz. Dieses Sturmtief zieht in der Nacht zum Donnerstag (21. Oktober) und am frühen Morgen über den Westerwald hinweg.


Verdacht der gefährlichen Körperverletzung: Zeugen gesucht

Am Sonntag, dem 17. Oktober, kam es zu einem Fall von gefährlicher Körperverletzung in Montabaur. Die Polizei Montabaur sucht mit einer Pressemitteilung nach Zeugen, welche Hinweise zum Vorfall geben können.


Feuerwehr Kroppach-Giesenhausen stellt Weichen für die Zukunft

Die aktiven Feuerwehrleute der Löschgruppe Kroppach-Giesenhausen trafen sich am 5. Oktober 2021 am Feuerwehrhaus in Kroppach, um ein umfangreiches Programm zu absolvieren. Mit dabei waren auch die Ortsbürgermeister Michael Meier, (Giesenhausen) und Michael Birk (Kroppach) sowie Wehrleiter Frank Sieker und sein Stellvertreter Markus Brenner.


Region, Artikel vom 19.10.2021

Erna Simon feiert ihren 97. Geburtstag

Erna Simon feiert ihren 97. Geburtstag

Am Donnerstag, 28. Oktober kann Erna Simon auf 97 Lebensjahre zurückblicken. Geboren wurde sie in Maxsain. Im Jahre 1951 zog sie zu ihrem Mann nach Mündersbach. Erna Simon führte den Haushalt und arbeitete in der eigenen Landwirtschaft. Ihr Hobby war das Handarbeiten.




Aktuelle Artikel aus der Region


Jugendzentrum Hachenburg: Programm im November

Hachenburg. Kletter-Treff
Donnerstag, 4. November 2021 von 18-20 Uhr für Grundschüler
Hoch hinaus geht’s bei dem Kletter-Treff! ...

Feuerwehr Kroppach-Giesenhausen stellt Weichen für die Zukunft

Kroppach-Giesenhausen. Zunächst konnte die neue Bürgermeisterin Gabriele Greis das neue Mehrzwecktransportfahrzeug offiziell ...

Muss im Westerwald Pflaster aus Vietnam bestellt werden?

Hachenburg. „Mit Städtebaufördermaßnahme soll der historische „Burggarten“ in Hachenburg behutsam saniert und neugestaltet ...

Erna Simon feiert ihren 97. Geburtstag

Mündersbach. In Mündersbach war sie im „Altenclub“ engagiert. Sie bereitete die Treffen vor, kochte Kaffee und übernahm die ...

Spaziergang mit Brezelessen und Gymnastik

Buchfinkenland. Der Neustart des Programms der Initiative „555 Schritte – fit bis ins höchste Alter“ seit August ist gelungen. ...

Vorsorgevollmacht: Richtig handeln im Ernstfall

Westerburg. Viele Menschen in unserer Gesellschaft haben eine Vorsorgevollmacht erstellt und somit einen anderen Menschen ...

Weitere Artikel


„ww-Lit“ im Live-Streaming: Ursel Allenstein las Tove Ditlevsen

Wissen. So trafen zwei preisgekrönte Literaturübersetzer im Westerwald zusammen. Beide äußerten sich fasziniert von der literarischen ...

Schlafmaus-Forschung zum Gartenschläfer

Mainz/Region. So die Hoffnung des Projektteams der „Spurensuche Gartenschläfer“ von Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland ...

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenz bleibt weiter unter 50

Montabaur. Der relevante Inzidenzwert RKI des Kreises liegt bei
Sonntag, 30. Mai 41,1
Samstag, 29 Mai 38,1
Freitag, 28. ...

Lulo Reinhardt Accoustic Lounge featuring Yuliya Lonskaya

Höhr-Grenzhausen. Lulo Reinhardt und Yuliya Lonskaya stellen ihr neues gleichnamiges CD-Album vor. Im Programm sind viele ...

Waldritter im Westerwald starten durch

Rotenhain. Direkt nach der Öffnung des Lockdowns starteten der Waldritter-Westerwald e.V. wieder mit den regelmäßigen Gruppen. ...

Buchtipp: „Burgen - Schlösser - Befestigungen“ von Jens Friedhoff

Puderbach. Vor der Kulisse der Burg Reichenstein bei Puderbach stellte Dr. Jens Friedhoff die Publikation vor, die als Schrift ...

Werbung