Werbung

Nachricht vom 27.05.2021    

IHK-Campus Neuwied baut Modelle für Rhein-Museum Ehrenbreitstein

Dass Ausbildung nicht nur nach Lehrbuch, sondern auch innovativ und vor allem sehr praktisch durchgeführt werden kann, zeigten die Auszubildenden der überbetrieblichen Ausbildung am Campus Neuwied der IHK-Akademie Koblenz.

Auszubildende tüfteln am Modellbau. Foto: IHK-Akademie Koblenz e.V.

Koblenz/Neuwied. Das Rhein-Museum in Ehrenbreitstein wollte zur Neueröffnung zum Thema „Dampfmaschinen und der Beginn der Industrialisierung“ Anschauungsmodelle präsentieren. Gerade für Schulklassen und jüngere Besucher ein spannendes Thema. Die Aufgabe für die Auszubildenden in Neuwied: „Können wir das praktisch umsetzen?“

Die Antwort „JA“ – die Auszubildenden der metall- und elektrotechnischen Berufe haben organisiert, analysiert und umgesetzt. Es entstanden nicht nur Anschauungsmodelle, die in klassischen Museumsvitrinen gezeigt werden können, sondern Modelle, die sich frei bewegen, die angefasst und inspiziert werden können.

Entstanden ist ein Dampfschiff mit Schaufelradantrieb auf wahlweisen Hand- oder Akkumodus umgerüstet. So kann man es langsam von Hand durchdrehen und die Mechanik beobachten oder es schneller automatisch laufen lassen. Eine besondere Herausforderung war, dass es im Museum nicht genügend Stromanschlüsse gibt und somit alternative Energiequellen überlegt werden mussten. Bei der Aeolipile wurde die ursprüngliche Idee, mit Hilfe einer Heizplatte und eines Schnellkochtopfes Dampf zu erzeugen, verworfen – Druck musste erzeugt werden. Es wurde ein Kompressor mit einem Trimmrad gekoppelt, wenn der Kessel unter Druck steht, startet die Dampfmaschine (Aeolipile). Somit müssen die Besucher/Schüler aktiv werden, bevor sich was bewegt und der Besucher kann selbst beeinflussen mit wieviel Power die Maschine läuft.



In Kürze werden die zwei Bewegungsmodelle in der neu gestalteten Ausstellung zu besichtigen und zu benutzen sein. (PM)



Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Biohof Hachenburg: Garant für tierisches Wohlergehen und gutes Fleisch

Hachenburg. Anfänglich als klassischer Betrieb mit Milchviehhaltung, Schweinen und Geflügel, wurde der Betrieb 1990 mit erfolgreichem ...

Wäller Markt lädt Einzelhandel und Erzeugerbetriebe zu Info-Veranstaltungen ein

Bad Marienberg. Alle, die daran interessiert sind, ihre Produkte und Sortimente zusätzlich ihrem stationären Geschäft über ...

Gundlach Job-Weeks: Jeder Tag ist Job-Day bis 29. Oktober

Dürrholz. Kommen Sie ab sofort bis zum 29. Oktober tagtäglich zum Logistikzentrum von Gundlach in Daufenbach-Dürrholz. Nehmen ...

Extralanges "Heimat shoppen" in Gebhardshain: Das sind die Gewinnerlose

Gebhardshain. Viele Kunden hat es während der extralangen „Heimat shoppen“-Tage nach Gebhardshain gezogen, so dass durch ...

Gemeinsames Regionalmarketing als Herzenssache

Linkenbach. „Als Westerwald haben wir sehr viel zu bieten. Wenn wir an einem Strang ziehen und gemeinsam Werbung für die ...

Westerwald-Brauerei zu 100 Prozent klimaneutral

Hachenburg. Bei der Brauern aus dem schönen Städtchen Hachenburg im Westerwald ist der aktive Umweltschutz in den letzten ...

Weitere Artikel


Zoo Neuwied: Positive Bilanz zum Tag der biologischen Vielfalt

Neuwied. Alle Ergebnisse kann man in der neuen Broschüre nachlesen, die der Verband zum Internationalen Tag der biologischen ...

Freibad im Mons-Tabor-Bad öffnet am 2. Juni

Montabaur. Abstand halten ist im Wasser und an Land das oberste Gebot, es gibt klare Vorgaben, wann und wo Masken getragen ...

Handwerkermarkt in Grenzau abgesagt

Höhr-Grenzhausen. „Da allen Prognosen zufolge trotz sinkender Inzidenzwerte nicht damit gerechnet werden kann, dass Mitte ...

Annegret Held und Mariana Leky lesen in Kircheib

Kircheib. Zusätzlich wird es bei einigen der Autorinnen und Autoren die Möglichkeit geben, einen Workshop oder eine Textwerkstatt ...

EVM unterstützt Vereine in Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Über insgesamt 2.000 Euro aus der „evm-Ehrensache“ dürfen sich vier Vereine aus der Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen ...

Bauern- und Winzerverband: Wildschadens- und Jagdrechtsseminar

Koblenz. Ökonomierat Heribert Metternich, Vorsitzender der Interessengemeinschaft der Jagdgenossenschaften und Eigenjagdbesitzer ...

Werbung