Werbung

Nachricht vom 26.05.2021    

Das neue Buch von Kristina Seibert: „In den Fluten der Nordsee“

Eine junge Frau in der Lebenskrise: Johannas Arbeitsvertrag wird nicht verlängert, so dass sich die Westerwälderin ohne Ziel auf den Weg zu neuen Ufern macht. Im Autoradio hört sie Mattis Behrends, einen norddeutschen Dichter, sein neuestes Werk präsentieren. Das Gedicht berührt sie so sehr, dass sie ihn kennenlernen möchte.

Buchcover

Malberg. Im Internet recherchiert sie, dass er in Friesensiel an der Nordseeküste lebt und kennt damit das Ziel ihrer Reise. Dort findet sie Unterkunft und Job und trifft schließlich auch auf Mattis. Die Chemie zwischen den beiden stimmt, nicht zuletzt durch die gemeinsame Leidenschaft für Poesie und die schönen Wörter. Doch auf der Seele des Dichters lastet ein dunkler Schatten, ein Geheimnis aus der Vergangenheit quält ihn. Denn obwohl er in einem Urlaubsparadies an der friesischen Nordseeküste wohnt, kann er nicht am Meer sein. Als dann noch eine Frauenleiche am Hafen angespült wird, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit und Johanna ahnt nicht, wie sie selbst immer mehr in eine tödliche Gefahr gerät.

Geschickt spinnt die Autorin unterschiedliche Handlungsstränge, baut sie Spannung auf, die sie erst auf den letzten Seiten des packenden Romans auflöst. Immer wieder flicht sie bedeutungsschwere Gedichtzeilen und Erzählungen ein, die mal melancholisch und mal romantisch-heiter aus der Gefühlswelt der Protagonisten berichten.



Kristina Seibert aus Malberg widmet sich in ihrem dritten Buch ihrer Begeisterung für die Nordseeküste, die sich in den Landschaftsbeschreibungen und vielen liebevollen Details offenbart. Mit „In den Fluten der Nordsee“ ist ihr ein Romantik-Thriller gelungen, den man schon nach den ersten Seiten nicht mehr aus der Hand legen möchte.

Kristina Seibert: In den Fluten der Nordsee. ISBN: 9783929656404. 200 Seiten. Preis: 12,80 Euro. Das Buch ist soeben erschienen und erhältlich im Buchhandel oder bei der Autorin. (PM)


Mehr zum Thema:    Buchtipps   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Die Fuchskaute: Der höchste Punkt im Hohen Westerwald

Für alle, die gern mal hoch hinaus wollen, bietet sich ein Ausflug zur Fuchskaute an. Mit 657 Metern findet man hier den höchsten Punkt im Westerwald. Die Fuchskaute ist kein normaler Berg, sondern wer den Ausblick dort genießt, steht auf einem erloschenen Vulkan und einem 40 Hektar großen Areal.


Corona im Westerwaldkreis: Acht Neuinfektionen, Inzidenz stabil

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, 23. Juli, acht neu festgestellte Corona-Fälle seit Mittwoch. Der Westerwaldkreis verzeichnet damit aktuell laut Gesundheitsamt 26 aktiv Infizierte.


Helfer sollen am Samstag (24. Juli) nicht ins Katastrophengebiet Ahrweiler anreisen

Völlig überlastet sind die Zufahrtsstraßen zum Ahrtal und die Straßen im Katastrophengebiet selbst. Grund sind die vielen Helfer, die sich am Samstag, den 24. Juli, aufgemacht haben. Der Krisenstab und die Polizei appellieren deshalb dringend, die Anreise zu verschieben. Hilfe werde noch über einen langen Zeitraum benötigt.


Westerwaldwetter am Wochenende – Warnung vor Gewittern

Der Freitag (23. Juli) zeigt sich noch sonnig-sommerlich. Doch das ändert sich über das Wochenende. Teilweise gibt es zwar zwischendurch am Samstag, 24. und Sonntag, 25. Juli, durchaus viel Sonne, aber insgesamt zeigt sich das Wetter wechselhaft. In der Samstagnacht muss auch mit Gewittern in der Region gerechnet werden.


Region, Artikel vom 23.07.2021

Holz-Transporter verliert Ladung

Holz-Transporter verliert Ladung

Am Donnerstagnachmittag, dem 22. Juli, kam es auf der B49 zwischen Montabaur und Neuhäusel zu einem Unfall, bei dem ein Holz-Transporter seine komplette Ladung verloren hatte. Dies sorgte für erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen im Feierabendverkehr.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


„Leben im Gebhardshainer Land im Wandel der Zeit“ – Konrad Schwan bringt Buch raus

Kausen. Ein Buch „Leben im Gebhardshainer Land im Wandel der Zeit“ hat Konrad Schwan herausgegeben. Auf etwa 140 Seiten beschreibt ...

Mit Kunst und Kunsthandwerk: "Ausstellung im Hof" in Herschbach

Herschbach (Oberwesterwald). Im Jahr 2020, ist die „Ausstellung im Hof“ leider wegen Corona ausgefallen. Der Veranstalter ...

Benefiz-Konzerte am Wiesensee und im Stöffel-Park

Wiesensee / Enspel. Das eigentlich als Finale geplante Klappstuhl-Konzert mit Mirko Santocono, findet schon als Eröffnung ...

Altenkirchen: Festival of Emotion sorgt bald für unvergessliche Live-Momente

Altenkirchen. Diese Gruppen werden für einen Abend sorgen, der noch lange nachwirken wird bei den Besuchern:

Sina Nossa ...

Buchtipp: „Wunderland meiner Phantasie“ von Tina Hüsch

Dierdorf/Bad Marienberg. Um Glücksmomente zu erleben, muss man nicht nach Las Vegas oder an den Ballermann fliegen, sondern ...

Reinhold Beckmann und Band bald auf der Glockenspitze in Altenkirchen

Altenkirchen. Reinhold Beckmann punktet mit tief verwurzelter Musikalität, er kann Herz wie feine Ironie, und weiß nicht ...

Weitere Artikel


Stein-Neukirch: Wohnhausbrand - 72-jährige Bewohnerin verstorben

Stein-Neukirch. Die beiden Hausbewohner wurden offensichtlich durch einen lauten Knall geweckt. Der 74-jährige Hauseigentümer ...

Corona-Pandemie: Siegerland-Flughafen kommt glimpflich davon

Burbach. Die Zahlen sind desaströs: Der voraussichtliche Verlust aller Flughäfen in Deutschland soll im ersten Corona-Jahr ...

Westerwälder Rezepte: Hippen mit Erdbeerquark

Region. Einfach herzustellen, lecker und dekorativ sind die gefüllten Hippen, die als Dessert oder auf der Kaffeetafel serviert ...

Endspurt auf die Kirchenvorstandswahl

Westerburg. Denn gesucht werden 484 Kirchenvorstandsmitglieder in 32 Kirchengemeinden. Dabei werden auch neue Wege für die ...

Assistenzhunde können viele Aufgaben für Behinderte erledigen

Region. Am 25. Mai 1991 gab es in Berlin ein Treffen, das Auswirkungen auf das Leben unzähliger Menschen mit Behinderungen ...

Corona im Westerwaldkreis: Weiterer Todesfall zu verzeichnen

Montabaur. Am Meldungstag erreichte das Gesundheitsamt die Information, dass ein 90-jähriger Mann aus der VG Wirges verstorben ...

Werbung