Werbung

Nachricht vom 25.05.2021    

Tina Simic erhält Zweijahresvertrag beim VC Neuwied

Tina Simic ist 19 Jahre alt, ihre Hobbies unterscheiden sich nicht wesentlich von denen anderer Teenager, doch hat sie sich dem Volleyball verschrieben.

Tina Simic wechselt aus der Steiermark an den Mittelrhein. Foto: privat

Neuwied. Tina Simic spricht Serbisch, Ungarisch, Englisch, Französisch, Deutsch, Steirisch und wird sich ab Sommer auch mit Neuwieder Dialekt befassen müssen. Sie misst stolze 1,90 Meter, hat eine Aktionshöhe von rund drei Meter.

Tina stammt aus dem serbischen Novi Sad, besitzt dazu die ungarische Staatsangehörigkeit und ist in der Steiermark aufgewachsen, woher auch ihr charmanter Akzent stammt. Sie wurde in der österreichischen Volleyballakademie bei den „Erzbergmadln“ ausgebildet, war zweimal Juniorinnen-Landesmeister und hat es bei der SG Eisenerz / Trofaiach bis ins österreichische Volleyball-Oberhaus gebracht.

Als Vorbild gibt sie Rachel Adams an: Mittelblockerin der US-Nationalmannschaft, Bronzemedaillengewinnerin, Weltmeisterin und bei europäischen Spitzenvereinen lukrativ unter Vertrag. Mit ihr hat die ehrgeizige Tina bislang Talent und die Spielposition, für die sie auch bei den Deichstadtvolleys vorgesehen ist, gemeinsam: „Ich hoffe, mit der Mannschaft wachsen und mich spielerisch verbessern zu können“, äußert sie sich realistisch und will beim Aufsteiger den nächsten Karriereschritt wagen.

Ihr zukünftiger Trainer Dirk Groß sieht auch das große Talent und will sie weiter ausbilden. „Tina ist eine noch unerfahrene Spielerin und hat deshalb einen Zweijahresvertrag unterschrieben“, gibt er die Perspektive auf die Zukunft vor. Als Rookie werde sie auch von Rachel Anderson lernen, die Blockreihe zu stärken und zu lenken.



Wenn man sie erzählen hört, kann man nachvollziehen, wie sehr sie den Rookievertrag bei den Deichstadtvolleys als Volltreffer ansieht: „Ich kann es nicht in Worte fassen, wie glücklich ich bin, dieses Angebot bekommen zu haben. Es wird eine riesige Herausforderung für mich sein, da es in der deutschen 1. Bundesliga um ein ganz anderes Niveau geht als in der österreichischen. Ich werde aber mein Bestes geben, die tollen Trainingsbedingungen auszunutzen, um so gut wie möglich mit den Profis mithalten zu können. Ich kann den August kaum abwarten!“
(hw)

Der Bundesligakader der Deichstadtvolleys (Stand 23. Mai):
Zuspiel: Isabelle Marciniak
Außenangriff: Maike Henning, Lauren Baven-Matias
Diagonalangriff: Sarah Kamarah, Lexi Pollard
Mittelblock: Rachel Anderson, Tina Simic
Libera: Anna Marie Church

Trainer: Dirk Groß
Co-Trainer: Ralf Monschauer
Scout: Michel Beautier


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


Rockets verdienen sich in Herne viel Respekt

Diez-Limburg. Was die Mannschaft von Trainer Jan Pantkowski über fast 60 Minuten zeigte, hat trotz einer 3:5-Niederlage größten ...

TTC spielt auswärts gegen Mühlhausen und in eigener Halle gegen den TSV Bad Königshofen

Höhr-Grenzhausen. Punkte würden dem TTC guttun, denn der Verein steht noch immer auf dem vorletzten Tabellenplatz – punktgleich ...

Tennisnacht des TuS Hachenburg in Altenkirchen

Hachenburg/Altenkirchen. Bei der Tennisnacht des TuS Hachenburg am 5. März werden ausschließlich Doppel gespielt, wobei alle ...

Lilith Schmidt - Vom Dorfverein zur U-16-Nationalspielerin

Unnau-Korb. Parallel zum Fußball versucht sich die sportbegeisterte Lilith auch mit dem Handball, dazu noch drei Jahre mit ...

Starkes Spielwochenende der Westerwald Volleys

Ransbach-Baumbach. Bis zum Saisonende am 27. März stehen noch sieben Meisterschaftsspiele auf dem Programm der Westerwälder, ...

Zwei Niederlagen, eine böse Verletzung und ein medizinischer Notfall bei den Rockets

Diez-Limburg. Wenn ein einziges Spiel ein Spiegelbild einer ganzen Saison sein kann, dann haben die Rockets genau dieses ...

Weitere Artikel


Ausstellung in Molsberg: "Change! HochStand"

Molsberg. Es gibt Ikonen, die so tief eingebrannt sind ins kollektive Bildgedächtnis, dass man sich über ihre besondere Bedeutung ...

Brut- und Setzzeit in Wald und Flur - auch an die Wildtiere denken

Region. Ricken, also die Rehmütter, lassen ihre Jungen versteckt im Feld liegen, um sie später zu säugen. Wildschweinbachen ...

Corona im Westerwaldkreis: Weiterer Todesfall zu verzeichnen

Montabaur. Am Meldungstag erreichte das Gesundheitsamt die Information, dass ein 90-jähriger Mann aus der VG Wirges verstorben ...

Parents for Future begrüßen Klimaschutz in der VG Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Nach einer Begrüßung durch Bürgermeister Merz und einer Einleitung durch den Klimaschutzmanager Mathias ...

NI kritisiert Forstwirtschaft im FFH-Gebiet Westerwälder Seenplatte

Dreifelden. „Der biologische Zustand unserer deutschen Wälder ist desaströs und die Zahlen machen deutlich, dass die strategischen ...

Immer nah - immer da: VGWE Hachenburg

Hachenburg. Wo kommt das Wasser her und wo geht es wieder hin? Die Antwort darauf ist spannend und alles andere als selbstverständlich! ...

Werbung