Werbung

Nachricht vom 25.05.2021    

Uneinsichtiger Mann kassierte acht Strafanzeigen an einem Wochenende

Ein 24-Jähriger hat am Wochenende mit einer Vielzahl von strafbaren Handlungen die Polizei Hachenburg auf Trapp gehalten. Er sammelte von Samstag bis Montag acht Strafanzeigen und musste letztendlich die Nacht von Pfingstmontag auf Dienstag im Polizeigewahrsam verbringen.

Symbolfoto

Hachenburg. Die Chronologie der Straftatbestände:
Am Samstag, 22. Mai gegen 16 Uhr, fiel der junge Mann einem Zeugen auf. Der Zeuge hatte auf einem Feldweg in Richtung Rotenhain einen dunklen BMW ohne Kennzeichen beobachtet. Der PKW war dann weiter in Richtung Hirtscheid geführt worden. Als Fahrzeugführer konnte der 24-Jährige ermittelt werden. Dieser war der Halter des abgemeldeten und nicht versicherten BMWs. Der 24-jährige Fahrer war deutlich alkoholisiert und ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Dem Beschuldigten wurde eine Blutprobe entnommen. Der BMW war von einem Polizeihubschrauber auf einem Feld zwischen Hirtscheid und Alpenrod festgestellt worden. Der Wagen wurde sichergestellt.

Am Sonntag, den 23. Mai 2021 fiel der 24-Jährige in Nistertal auf. Eine dreiköpfige Gruppe junger Männer war über einen PKW gelaufen. Der alkoholisierte 24-Jährige war wieder dabei. Ob an dem PKW ein Sachschaden entstanden ist, wird noch überprüft.

Am Pfingstmontag, gegen 20:40 Uhr wurde eine Streifenwagenbesatzung auf einen PKW in der Graf-Heinrich-Straße aufmerksam. Als der PKW kontrolliert werden sollte, fuhr dieser schnell in die Nisterstraße. Auf dem Parkplatz vor dem Kino konnte der PKW kontrolliert werden. Fahrzeugführer war wieder der 24-Jährige. Er war wieder alkoholisiert und im Besitz einer Fahrerlaubnis war er immer noch nicht. Dafür führte er jedoch eine Schreckschusswaffe und ein Messer mit. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und seine Waffen wurden sichergestellt. Der PKW der 22-jährigen Halterin wurde ebenfalls sichergestellt, da sie diesen schon öfters dem 24-Jährigen überlassen hatte. Auch gegen die Halterin wurde ein Strafverfahren eingeleitet.



Gegen 21:40 Uhr hielt sich der Dauerkunde an einer Bushaltestelle in der Graf-Heinrich-Straße auf. Als er in einem PKW einen bekannten Kontrahenten erkannte, sprang er auf die Straße und versuchte gegen das Auto zu treten. Letztendlich konnte der Mann mit anderen jungen Männern auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants angetroffen werden. Es bahnten sich Körperverletzungsdelikte an und es wurden Bedrohungen ausgesprochen. Der 24-Jährige wurde dann zur Gefahrenabwehr festgenommen und musste die Nacht bei der Polizei verbringen.
(PM Polizeidirektion Hachenburg)


Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Rätselhafter Diebstahl von Absperrbaken in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Die Absperrbaken waren in der Straße aufgestellt, um verbotswidriges Parken zu verhindern. Die Polizei Hachenburg ...

Kinderschutzbund Westerwald lädt ein: Eltern-Informationsabend zum Thema Medienschutz

Höhr-Grenzhausen. In einer Welt, in der digitale Medien allgegenwärtig sind, wachsen Kinder heutzutage ganz selbstverständlich ...

Amtliche Warnung: Der Deutsche Wetterdienst warnt vor starkem Gewitter im Westerwaldkreis

Westerwaldkreis. Der Deutsche Wetterdienst hat am Montag eine amtliche Warnung vor starken Gewittern für den Westerwaldkreis ...

Temporäre Verkehrseinschränkungen auf der A48 wegen Instandsetzungsarbeiten bei Bendorf

Bendorf. Wie die Autobahn GmbH mitteilt, werden von Freitag, 19. April, um etwa 20 Uhr, bis voraussichtlich Samstag, 20. ...

Amtliche Warnung vor Sturmbören für den Westerwaldkreis: Vorsicht geboten

Westerwaldkreis. Die Warnung wurde mit der Stufe 2 von 4 klassifiziert, was bedeutet, dass ein gewisses Risiko besteht. Die ...

Hotel Schloss Montabaur spendet über 8.000 Euro an Katharina Kasper Hospiz in Dernbach

Montabaur. Boris Nannt, Vorsitzender der Akademie Deutscher Genossenschaften e. V. und Ralf Kleinheinrich, Hoteldirektor, ...

Weitere Artikel


Mal eben nach Berlin zu Gabi Weber MdB

Berlin/Westerburg. Trotz laufender Sitzungswoche und Abstimmungen im Bundestag ließ die Abgeordnete aus dem Wahlkreis 204 ...

Immer nah - immer da: VGWE Hachenburg

Hachenburg. Wo kommt das Wasser her und wo geht es wieder hin? Die Antwort darauf ist spannend und alles andere als selbstverständlich! ...

NI kritisiert Forstwirtschaft im FFH-Gebiet Westerwälder Seenplatte

Dreifelden. „Der biologische Zustand unserer deutschen Wälder ist desaströs und die Zahlen machen deutlich, dass die strategischen ...

Vielfältige Sommerangebote im Kannenbäckerland

Höhr-Grenzhausen. Ob im modernen weitläufigen international ausstrahlenden Museumsbau, dem Keramikmuseum Westerwald in Höhr-Grenzhausen, ...

Trunkenheitsfahrt auf motorisiertem Krankenfahrstuhl in Montabaur-Horressen

Montabaur. Am 24. Mai 2021, gegen 0:45 Uhr, konnten Beamte der Polizeiinspektion Montabaur in der Westerwaldstraße in Horressen ...

Der Sommer kann kommen: Löwenbad Hachenburg wird geöffnet

Hachenburg. Diese Nachricht erfreut neben den Badegästen auch das Team des Löwenbades, das derzeit mit Hochdruck den bevorstehenden ...

Werbung