Werbung

Nachricht vom 14.05.2021    

Maike Henning geht mit dem VC Neuwied in die 1. Bundesliga

Seit der Saison 2017 / 2018 ist Maike Henning Leistungsträgerin und prägendes Gesicht bei den Deichstadtvolleys: Gut ausgebildet in der Jugend des VC Wiesbaden, am Leistungsstützpunkt Dresden mit vielen Facetten des Profitums in Kontakt gekommen, reifte sie im Zweitligateam der Deichstadtvolleys zur Führungsspielerin und Leistungsträgerin.

Auch in Ballannahme und Feldabwehr bleibt Maike Henning eine Trumpfkarte der Deichstadtvolleys. Foto: Wolfgang Tischler

Neuwied. Maike war es, die als Außenangreiferin Spiele entschied und dank ihrer Vielseitigkeit auch neue Aufgaben bewältigte, man denke nur an ihren verletzungsbedingten Auftritt als Libera beim die Meisterschaft vorentscheidenden Derby beim VC Wiesbaden. Keine Frage also, dass man beim VC Neuwied darauf aus war, auch mit der 21-Jährigen in die 1. Bundesliga einzuziehen. Dabei gestalteten sich jedoch die Verhandlungen schwierig. In etlichen Treffen klärten Maike, Trainer Dirk Groß, Management und Vereinsführung ab, wie sich Maikes Studium und die Ansprüche aus einem leistungsorientierten Profitraining miteinander in Einklang bringen lassen.

Dass schließlich Lösungen entwickelt werden konnten, freut alle Beteiligten: „Maike ist eine hervorragend ausgebildete Spielerin, deren Entwicklung noch nicht abgeschlossen und deren Potenzial noch nicht ausgeschöpft ist. Gerade ihre Vielseitigkeit wird uns nützen“, resümiert Vorstandsmitglied Cornelia Weigel, die das abschließende Gespräch moderierte. „Da man mit Volleyball in der Regel nicht seinen Lebensunterhalt dauerhaft bestreiten kann, begrüßen wir es sehr, dass sie ihr Studium fortsetzt. Weil Maike sehr strukturiert ist, wird sie mit unserer Unterstützung diese doppelte Herausforderung stemmen!“



Ihr Trainer stimmt zumindest der sportlichen Seite dieser Einschätzung zu: „Maike bleibt eine sehr wichtige Spielerin in unserem neuen Team und so auch Vorbild für unseren Nachwuchs. Alle Beteiligten sind sehr froh, dass sie in der kommenden Saison in der 1. Bundesliga die Farben des VC Neuwied präsentieren wird“.

„Nach langen und intensiven Vertragsverhandlungen sind wir nun endlich auf einen gemeinsamen Nenner gekommen“, freut sich die Außenangreiferin. Ich bin jetzt gespannt darauf, was auf mich persönlich als auch auf uns als neues Team zukommt und blicke all dem Neuen positiv entgegen. Weiter zur Neuwieder Volleyballfamilie zu gehören, erfüllt mich mit Stolz und großer Freude, denn ich bin Teil der neuen Saison 2021/2022“!
(hw)

Der Bundesligakader der Deichstadtvolleys (Stand 14. Mai):

Zuspiel: Isabelle Marciniak
Außenangriff: Maike Henning
Diagonalangriff: Sarah Kamarah
Mittelblock: Rachel Anderson
Libera: Anna Marie Church
Trainer: Dirk Groß
Co-Trainer: Ralf Monschauer


Mehr dazu:   Deichstadtvolleys Neuwied  

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


Westerwald-Auswahl gegen Altinternationale des 1. FC Köln: So lautet die Paarung

Region. Der Fußballkreis Westerwald/Sieg hat eine Mannschaft aus ehemaligen Spielern der Vereine aus dem Bereich Fußballkreises ...

Zweiter Raiffeisen Triathlon startete wieder am Waldschwimmbad Thalhauser Mühle

Hamm-Thalhausen. Der Wettbewerb begann für die Teilnehmer um 9 Uhr mit dem Bike-Check-In mit Ausgabe des Transponders und ...

Volleyball-Regionalliga Südwest: Saisonvorbereitung beginnt

Ransbach-Baumbach. Bereits am 11. September steht die Teilnahmeder Westerwald Volleys (BC Dernbach/Montabaur-SC Ransbach-Baumbach) ...

Eugen Kiefer ist Vizepräsident Vollkontakt der Taekwondo Union RLP

Altenkirchen. Sporting Taekwondo Haupttrainer Eugen Kiefer (4. Dan) ist bei der letzten Mitgliederversammlung der Taekwondo ...

Traditionsmannschaft gastiert am 19. August zu einem Benefizspiel in Neitersen

Neitersen. Marco Schütz, Vorsitzender des Fußballkreises Westerwald/Sieg und inzwischen Vizepräsident im FVR, sah in seinem ...

15-jähriger Kartfahrer Enrico Förderer erlebt zwei erfolgreiche Rennwochenenden

Leuterod. In Ampfing traf der Rennfahrer zunächst auf 42 weitere Piloten, wovon nur die 36 Besten am Sonntag an den Finalrennen ...

Weitere Artikel


Digitale Familienbildung in online-Kursen

Limburg. Familienbildungsstätte Limburg

Bewusst handeln, Schätze finden: Eveningtalk für Mamas und Papas

In der online ...

Typische Wärmebrücken bei Altbauten

Im Extremfall können diese Kältezonen auch eine Schädigung von Bausubstanz und Wohnklima durch Feuchte-, Frost – und Schimmelschäden ...

Vincenz-Orthopädie im Aufbruch

Limburg. Drei Buchstaben stehen für eine Zeitenwende: ZOT, Zentrum für Orthopädie und Traumatologie, heißt der neue medizinische ...

26 Chöre – 29 Chorprojekte und tausende Stimmen

Region. Mit dem ‚Nikolaus-Drive-In‘ im Dezember 2020 erzielte CHORona Malberg eine überaus starke Medienpräsenz. Dies war ...

Jugendliche nach Corona zu den Vereinen zurückholen

Wirges. Schnell wurde klar, dass Befürchtungen bestehen, dass viele Jugendliche nach über einem Jahr Corona nicht wieder ...

Westerwaldwetter: Wochenende wird feucht und kühl

Region. In der Nacht zum Samstag klingen die Schauer ab. Es ist teils stärker bewölkt. Die Nachttemperaturen kühlen auf bis ...

Werbung