Werbung

Nachricht vom 17.05.2021    

26 Chöre – 29 Chorprojekte und tausende Stimmen

CHORona Malberg aus dem Chorverband Westerwald ist Chor des Jahres 2020 und Jury-Gewinner des ersten SiLa-Awards 2020/21. Das Frauenensemble Encantada - Kreis-Chorverband Altenkirchen -erhält den Großen Preis des Publikums. Gemeinsam mit der Chorakademie Kastellaun aus dem KCV Hunsrück sind sie zugleich Dritte in der Jurywertung.

Der Medienpreis des Chorverbands Rheinland-Pfalz. Fotos: Chorverband Rheinland-Pfalz

Region. Mit dem ‚Nikolaus-Drive-In‘ im Dezember 2020 erzielte CHORona Malberg eine überaus starke Medienpräsenz. Dies war eines der wesentlichen Kritierien auf dem Weg zum ‚SiLa-Award‘, dem neuen Medienpreis, den der Chorverband Rheinland-Pfalz gemeinsam mit ‚Singendes Land – Das Magazin zur Chorkultur‘ verleiht. Die Jury begründete die Bewertung darüber hinaus: „CHORona Malberg hat eine wahnsinnig berührende Aktion geschaffen, mit hohem Aufwand und Liebe zum Detail auf mehreren Ebenen vorbereitet und umgesetzt. CHORona Malberg zeigt, dass Chor nicht nur ‚stures‘ Singen bedeutet, sondern auch Sozialaktionen, die in Zeiten der Pandemie wichtig sind.“

4.721 Stimmen votierten in der Online-Abstimmung zum ‚Großen Preis des Publikums‘ des diesjährigen SiLa-Awards. Jede Person, die an der Abstimmung teilnahm, konnte mit je einer Stimme für bis zu drei Chöre voten. Das Frauenensemble Encantada erhielt 770 Stimmen und gewann damit den ‚Großen Preis des Publikums‘. Darüber hinaus war Encantada, auch dank einer erstklassigen Präsentation der Aktivitäten im Jahr 2020, bis auf zwei Nachkommastellen punktgleich mit der Chorakademie Kastellaun. Beide erhielten den dritten Preis der Jury. „Die Chorakademie Kastellaun zeigt eine beeindruckende Vielfalt an Engagement auf vielen gesellschaftlichen Ebenen. Insbesondere die Teilnahme am virtuellen Benefizkonzert ‚European Solidarity Challenge‘, mit dem bemerkenswerten Beitrag ‚Baba Yetu‘, sei besonders hervorzuheben“, so begründete die Jury unter anderem die Bewertung für die Chorakademie des Musikforums Kastellaun.

Zweiter Jurypreisträger ist die Singschule Koblenz, die trotz der gegebenen Umstände mit zahlreichen Aktivitäten im Jahr 2020 überzeugte. Die Jury lobt „die professionellen Ideen, die von den jungen aktiv Singenden mitkonzipiert, durchgeführt, vor allem sehr kreativ umgesetzt wurden.“ Zielgruppengerecht und öffentlichkeitswirksam mache die Singschule Koblenz auf die besondere Situation aufmerksam und lasse zugleich das Gemeinschaftsgefühl fortleben.

Jürgen Bruch, Stefan Donath, Matiss Druvins, Rolf Schmitz-Malburg und die Juryvorsitzende Nina Ruckhaber bestimmten aus 26 Chören den ‚Chor des Jahres 2020‘ sowie die zweiten und dritten Preisträger des SiLa-Awards 2020/21. Aus den eingereichten Projekten der Chöre wurde mit öffentlichem Onlinevotum der ‚Große Preis des Publikums‘ ermittelt.

„Meinen allergrößten Respekt“, so lobte Rolf Schmitz-Malburg nach erster Sichtung der eingesandten Bewerbungen die teilnehmenden Chöre. „Die Durchsicht des Materials erweckt eine Mischung aus Wehmut und Aufbruch, somit ein großes Dankeschön an alle Mitwirkenden und das ganze Orgateam.“ Stefan Donath ergänzt: „Ja, es hat große Freude gemacht, die vielen engagierten Beiträge zu sichten.“ Und die Juryvorsitzende Nina Ruckhaber stellte abschließend fest: „Die Vielzahl und Vielfalt der Bewerbungen zeigt deutlich, dass sich die Chorszene nicht unterkriegen lässt und kreative Wege zum gemeinsamen Musizieren findet. Kaum vorstellbar welche Energie wir erleben werden, wenn das reale Proben unter normalen Bedingungen wieder möglich ist.“



Die 29 eingereichten Chorprojekte sind noch bis zum 10. Juni unter singendesland.de/voting einsehbar.

Karl Wolff, der Präsident des Chorverbands Rheinland-Pfalz, ist von der Resonanz durch die teilnehmenden Chöre begeistert: „Bewerbungen erreichten uns aus allen Regionen und nahezu allen Kreis-Chorverbänden im Chorverband Rheinland-Pfalz: Von Worms bis Ahrweiler, von Bernkastel-Wittlich bis Unterlahn, von Birkenfeld bis Altenkirchen. Und ich will, im Namen des ganzen Präsidiums, allen Chören danken, die sich um diesen ersten SILa-AWARD beworben und im letzten Jahr so engagiert gezeigt haben. Die bewiesen haben: Mit Suchen nach und Finden von Lösungen – mit etwas gutem Willen ist vieles realisierbar. Der ganz besondere Dank des Präsidiums geht an die Mitglieder der Jury, die sich die Entscheidung zu den Preisträgern sicherlich nicht leicht gemacht haben.“

Die 10 besten Chöre der Jurybewertung – # 10 aus 26 in umgekehrter Reihenfolge:
• Cantiamo WO-Horchheim
• Singsations Westerwald
• Junger Chor ohne Grenzen Mayen
• Pianoforte Mülheim-Kärlich
• Cäcilia Horbach
• popCHORn Klein-Winternheim
• Frauenensemble Encantada
• Chorakademie Kastellaun
• Singschule Koblenz
• CHORona Malberg

Die Top-Ten-Chorprojekte der Publikumsabstimmung – # 10 aus 29 in umgekehrter Platzierung:
10 Frauenchor ReSounD Vollmersbach: Hält zusammen
9 Singsations Westerwald: Breath Of Heaven
8 Junger Chor ohne Grenzen: Weihnachts-Chorprojekt
7 Singschule Koblenz: Jede Stimme zählt
6 popCHORn Klein-Winternheim: Adventskalender 2020
5 popCHORn Klein-Winternheim: From A Distance
4 popCHORn Klein-Winternheim: My Grown Up Christmas List
3 Gospel & Pop Chor Idar-Oberstein: Gottesdienstmusik
2 Chorakademie Kastellaun: #MakeMusicNotWar
1 Frauenensemble Encantada: Unter der Brücke

SiLa-Award: Der Medienpreis des Chorverbands Rheinland-Pfalz

Der SiLa-Award zielt auf eine aktive, öffentlichkeitswirksame, für die Chorkultur positive Medienarbeit der Chöre ab. Es geht beim SiLa-Award ausdrücklich nicht um die chormusikalische Qualität. Chöre, Chorvereine, -verbände, auch Personen und Medien, die sich im positiven Sinne um die Chorkultur im Land verdient gemacht haben, stehen jährlich im Fokus des SiLa-Awards. Den SiLa Award mit Auszeichnung zum Chor des Jahres vergibt der Chorverband Rheinland-Pfalz gemeinsam mit Singendes Land – SiLa – Das Magazin zur Chorkultur. (PM)



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


In Nisterau wird Theaterstück über Anna von Weling gezeigt

Nisterau. Anna von Weling ist nicht jedermann bekannt. Das Theaterstück über Anna von Weling mit viel Musik ist am Freitag, ...

Höhr-Grenzhausener Kulturzentrum präsentiert Konzert "Gypsy meets Algeria"

Höhr-Grenzhausen. Im Jugend- und Kulturzentrum "Zweite Heimat" treten die Künstler Djamel Laroussi und Lulo Reinhardt unter ...

Ensemble Vocale Lindenholzhausen singt in der Basilika der Abtei Marienstatt

Streithausen. Der durch zahlreiche erste Preise und Golddiplome bei nationalen und internationalen Chorwettbewerben in Riva ...

Ausstellungseröffnung über Künstlerin Franziska Lenz-Gerharz

Ransbach-Baumbach. Aufgewachsen in der traditionsreichen Töpferei "Gerharz & Manns" lernte Franziska Lenz-Gerharz dort das ...

Schönheit des Fachwerks: Westerwälder Foto-Freunde eröffnen Ausstellung im Stöffel-Park

Enspel. Mit einem leckeren Secco (Made in WällerLand) konnte jetzt auf das aufwändige Projekt angestoßen werden. Martin ...

KG Altenkirchen feierte den 50. Geburtstag in Oberwambach bei #mulidaheim

Oberwambach. Für viele Besucher war es ein seltsames Gefühl, dass bereits im September das Gardekostüm oder die Uniform angezogen ...

Weitere Artikel


Maike Henning geht mit dem VC Neuwied in die 1. Bundesliga

Neuwied. Maike war es, die als Außenangreiferin Spiele entschied und dank ihrer Vielseitigkeit auch neue Aufgaben bewältigte, ...

Digitale Familienbildung in online-Kursen

Limburg. Familienbildungsstätte Limburg

Bewusst handeln, Schätze finden: Eveningtalk für Mamas und Papas

In der online ...

Typische Wärmebrücken bei Altbauten

Im Extremfall können diese Kältezonen auch eine Schädigung von Bausubstanz und Wohnklima durch Feuchte-, Frost – und Schimmelschäden ...

Jugendliche nach Corona zu den Vereinen zurückholen

Wirges. Schnell wurde klar, dass Befürchtungen bestehen, dass viele Jugendliche nach über einem Jahr Corona nicht wieder ...

Westerwaldwetter: Wochenende wird feucht und kühl

Region. In der Nacht zum Samstag klingen die Schauer ab. Es ist teils stärker bewölkt. Die Nachttemperaturen kühlen auf bis ...

Heimlicher Mitbewohner: Würfelfleckrüssler

Quirnbach. In Deutschland vermehrt sich diese Art, wie auch die meisten Dickmaulrüssler (Otiorhynchus), parthenogenetisch. ...

Werbung